LEDs und Pflanzenzucht - Hat jemand damit Erfahrung?

    LEDs und Pflanzenzucht - Hat jemand damit Erfahrung?

    Ich interessiere mich sehr für Pflanzenzucht mit Hilfe von LED Lampen. Im Netz gibt es ja eine Menge von Erfahrungsberichten, Videos u.s.w. Hat jemand von euch bereits irgendwelche Erfahrungen sammeln können? Was mich verwirrt ist die Frage nach dem Verhältnis der benötigten Wellenlänge und Lichtintensität und die daraus resultierende LED Lampen bzw. Leuchtmittel- Eigenschaften. Zum Beispiel liest man an einigen Stellen, Tageslicht LED Lampen wären geeignet, an anderen wiederum, farbige LED Lampen sind das non-plus-ultra oder sogar Leuchtstofflampen.

    Irgendwelche Vorschläge und Erfahrungen dazu?

    Hammer ist übrigens das Video hier von einem Bio Lehrer:

    Es gibt hier im Forum ungefähr 1001 Threads über das Thema, einfach mal ein bißchen stöbern und die Forensuche benutzen.

    PS. Meine Anfang Mai ausgesäte LED-Erdbeere hat heute ihre erste Blüte geöffnet . Und bei meinen gleichzeitig ausgesäten LED-Tomaten reifen die ersten Früchte ab.
    结局很近。
    Hi Cossart, wahnsinn. Sieht echt amtlich aus. Danke auch für die Lektüre. Hab da trotzdem noch mal eine kleine Frage an den Experten. Im Netz habe ich eine Lösung von einem Kollegen gefunden, der eine Art Zelt konstruiert hat (weißer Tüllstoff als Umantellung und Regale von Ikea), welches er dann von Innen beleuchtet, wo auch seine Pflanzen sich aufhalten.

    Anstelle von LED Lampen benutzt er 4 Energiesparlampen a' 100 Watt - wobei ich annehme er meint das umgerechnet , also Energiesparlampen mit 20-23 Watt (=100 Watt herkömmliche Leistung) also Lampen wie die Philips Genie ESaver 23W oder die Philips Tornado spiral 23W. ? Nun meine Frage: Was ist kostengünstiger sein Ansatz oder Dein LED Ansatz? Wie kann man das ausrechnen, Tipps?