Tagfahrlicht, Blinker, Alarm mit welcher RGB-LED für Showbike

    Tagfahrlicht, Blinker, Alarm mit welcher RGB-LED für Showbike

    Bemerkung: Es geht hier um ein Showbike und die StVZO und TÜV sind außen vor

    Für den Bau eines Showbikes suche ich RGB-LEDs, die so hell sind, dass sie sich nicht von einem Tagfahrlicht unterscheiden. Die LEDs sollen aber nicht nur als Tagfahrlicht dienen, sondern auch als Blinker (also gelb) bzw. optische Alarmanlage (also rot oder blau).
    Schön wäre es, wenn man die notwendige Lichtleistung mit 4-5 Dioden pro Seite hinbekäme und nicht mit 10 bis 20 Stück. Weiterhin wäre es hilfreich, wenn es für die LEDs passende Optiken, Halter etc. geben würde, so dass sich der mechanische Aufwand in Grenzen hält.
    Gibt es hier eine LED Empfehlung? Danke schon mal für's Lesen :thumbsup:
    Vielen Dank für die Empfehlungen. Ich werde mir nun mal eine XM-L besorgen und etwas experimentieren. Ich bin nicht vom (Elektronik-)Fach und habe keine Vorstellung von der Wärmeentwicklung, Befestigungsmöglichkeiten etc. Dies gilt es nun erst einmal zu ergründen, damit eine eventuelle Umsetzung erfolgen kann. Sicherlich melde ich mich dazu noch einmal :rolleyes:
    Habe mir die Cree XM-L besorgt und schon bei 350 mA habe ich den Eindruck, dass sie hell genug sind. Jetzt werde ich welche nachbestellen und mit den Optiken und der Wärmeentwicklung experimentieren.
    Dazu noch eine Frage: Wenn ich mir nun eine KSQ mit 1400 mA (4x 350) besorge und damit 4 LEDs versorgen will, schaltet man die lieber in Reihe oder Parallel?
    Wenn die KSQ 1400mA bringt und du 350mA an jeder LED haben willst, musst du parallel schalten. Würde ich aber nicht empfehlen. Nimm dann lieber ne 350er KSQ und schalte in Reihe. Könnte aber ggf. etwas knapp mit der Versorgung werden, ggf. 2 KSQ für je 2 LEDs.

    Und bei 350mA dürfte es mit der Kühlung nicht allzuviele Probleme geben.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „wallace“ ()

    Habe die LED auf ein Alu-Blech geklebt und das "weiße Licht" über 1 Stunde bestromt. Ein Temperaturanstieg am Blech war nicht feststellbar. Also kann ich die Wärmeentwicklung vernachlässigen ...



    @wallace
    - Deine Wärme-Einschätzung war goldrichtig :thumbsup:
    - Irgendwas begreife ich jetzt nicht. (Ja, ja die Anfänger haben noch nicht einmal Grundkenntnisse) Also wenn eine LED 350 mA braucht, brauchen dann nicht 4 LEDs 1400mA? Egal ob Reihe oder Parallel. Die brauchen doch Energie, oder ?( . Für jede LED eine eignene KSQ und dann noch pro Farbe ... 32 KSQ bei 8 LEDs ist schon recht aufwenig (und damit kostenintensiver).
    Guck mal Wikipedia, Reihenschaltung vs Parallelschaltung, ist in 5 Minuten kapiert.
    Strom alleine ist nicht gleich Energie, dazu muss man ihn mit der Spannung multiplizieren, um als Produkt die Leistung in Watt zu erhalten. Und multipliziert man das mit der Zeit, erhält man die Energiemenge, Stichwort (Kilo)Wattstunden.
    Ok, kapiert. Bei der Parallelschaltung ist U konstant, bei der Serienschaltung I.
    Die Serienschaltung hat den Nachteil, dass, wenn ein Verbraucher ausfällt, es - hier - dunkel wird. Bei der Parallelschaltung von Dioden gibt es ein Problem mit der "Flussspannung" (habe ich aber nicht vertieft).
    Werde mich dann mal Richtung Serienschaltung bewegen.
    Tausend Dank an Euch, man lernt ja nie aus.