220/110V AC -> xxV|xxA DC - ohne Trafo

    220/110V AC -> xxV|xxA DC - ohne Trafo

    Hey Guys...

    ich hatte die Idee einige Lampen umzuruesten auf LED's, dafuer hatte ich auch schnell ne passende LED gefunden. Problematisch war die suche nach einem Netzteil ... 12v 800/900mA waren gesucht.
    Klar findet man alles etc, aber es ist doch relativ kostspielig wenn man 10+ Lampen austauschen will, die nicht in der Naehe zueinenader sind.

    Daher kam mir die Idee, warum nicht was selfmade.

    Nach einigen Ueberlegungen und anregungen bin ich im Internet auf den suchbegriff Transformerless gestossen und konnte damit meine Plaene ganz gut verwirklichen.


    Die Schaltung ist noch nicht perfekt und das ganze is aufgrund der offenen Kontakte zur Stromquelle NICHT ganz ungefaehrlich!

    Vorteil des ganzen, es ist relativ guenstig, klein und fuer jegliche Zwecke anpassbar.




    Bauteile fuer 12V + ~800mA

    C1 + C2 = 400V | 475J
    R1 = 10M Ohm 1W
    D1-D4 = FR207 (up to 2A)
    R2 = 10 Ohm (2W)
    C3 = 1000uF | 50V
    D5 = Zener Diode 15V | 2W (Z15D5 in my case)


    Wenn man z.b. 24V haben moechte brauch man im prinzip nur die Kondensatoren C1/C2 tauschen auf 800V (sowie die zener diode), wenn man mehr Strom will, die Capazitaet anpassen.


    Beispiel: C1+C2 gegen nur einen einzelnen Kondensator tauschen mit: 400V, 1395K, sollte am ende auf 12v, ~1.2A kommen.


    Kostenpunkt bei mir: 1.2€ pro Schaltung [kalkuliert] (bauteile von aliexpress jeweils 10-50stueck)

    Verbesserungsmoeglichkeiten: Entladewiederstand bei C3, Sicherung, etc. moeglich


    Ich weiss das es nicht grade professionell geschrieben und aufgebaut ist ... aber vill. hilft es dem ein oder anderen als Anregung ;)
    Bilder
    • transformerless.png

      11,26 kB, 913×372, 564 mal angesehen
    Selbstverständlich gehört dieses Thema überhaupt nicht in dieses Forum - in welchem Unterforum auch immer.

    Außerdem vermisse ich unter anderem einen Hinweis, dass C1 / C2 bestimmte Sicherheitsanforderungen erfüllen müssen.
    Nein, wir bauen solches Schaltungen sogar noch aus Billigkram von Aliexpress auf ... :thumbdown:
    Hallo Restless!

    Die Jungs über mir haben schon Recht - selber was zusammenlöten und an 230V anschließen sollte kein Habbyist der Welt machen.
    Klar ist das billiger als was zu kaufen - im Falle eines Brandes aufgrund deiner Konstruktion wirds aber relativ schnell sehr teuer.

    Bei Pollin gibts 12V/1A Netzteile für 2,95€ das Stück - meiner Meinung nach die bessere Lösung.

    Oder ein Meanwell 12V Netzteil auf die maximale Spannung hochdrehen (14,5V glaube ich) und Strippen ziehen, dann sollte trotzdem noch genug Saft ankommen.
    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.
    Bin kein RGB-Freund