Erfahrungen mit WS2821 und DMX-Controller

    Erfahrungen mit WS2821 und DMX-Controller

    Hat jemand schon Erfahrungen mit den WS2821 gesammelt? Klingt ja auf den ersten Blich ganz interessant: einfacher Chip, auch mit 24V bzw. 6 LEDs pro Pixel verwendbar und "kompatibel" zum DMX-Protokoll.

    Es gibt da allerdings ein paar Haken. Zunächst wundert man sich über die Bezeichnung der Anschlüsse. Da hat man DAI (data in) und ADI (address in) und jeweils Ausgänge, aber nicht D+/D-. Weiterhin gibt es natürlich keine DIP-Schalter für die Adresse, wäre also logisch, wenn die in der Pixel-Kette automatisch adressiert werden würden. Aber weit gefehlt. Zur Einstellung der Adresse benötigt man einen speziellen Address Writer, der dann an die ADI-Leitung angeschlossen wird und die ICs über ein spezielles Protokoll programmiert. Es gibt zwar auch ein Arduino-Projekt, was das machen soll, aber hat bei mir nur bis max. 40 Pixel funktioniert.

    Mit dem Address-Writer kann man dann die Datenleitung nehmen, um die Programmierung zu testen. Das klappt ganz gut. Nimmt man dann aber ein DMX-Gerät, wird es (zumindest bei mir) lustig. Man hat nur eine Datenleitung und soll dann D+ vom DMX verwenden, ggf. noch ADI auf Masse legen. Die Leitungen selbst dürfen dann wieder nicht zu lang werden. Aber, meine Tests haben keinen Erfolg gebracht, meist gibt es ein unkontrolliertes Flackern verschiedener LEDs, ein Muster ist nicht zu erkennen.

    Getestet habe ich mit einem DMX4all Player S, aber auch mit einem DMX-Pult. Beim DMX-Pult war es dann so, dass zwar die richtigen Kanäle angesteuert wurden, aber auch weiter hinten in der Kette noch weitere mit, teils mit Flackern.

    Hat da jemand schon Erfahrungen sammeln können oder auch eine Idee, wie man das in den Griff bekommt? Vom Hersteller heißt es nur, man benötigt einen Sender, der sehr exakt das DMX-Protokoll einhält. Da aber andere Geräte recht gut funktionieren mit meinen Sendern, kann es eigentlich nicht wirklich daran liegen. Gibt es Ideen? Anbei mal noch ein Bild vom Flexband it diesen ICs.

    So, ich bin etwas voran gekommen. Das Problem beim WS2821 ist wirklich, dass es nur eine Art DMX ist, eher ein SPI-Protokoll. Ich habe eine Konverter-Platine aus China bekommen, die das DMX-Signal auf dieses umsetzt. Der Test mit dem DMX4all-Player lief dann auch erfolgreich, wie man sich das vorstellt.

    Leider gab es zum Konverter keine Doku, nicht mal ein Datenblatt. Da bin ich noch dran. Auf der Platine ist nicht viel drauf. Werde mal ein besseres Foto machen und schauen, ob man das erkennen kann, was da passiert. Ist schon echt lustig, was man da so alles kaufen kann ...