Verlegung von LED Strips / Empfehlung 60 oder 30 LED/m

    Verlegung von LED Strips / Empfehlung 60 oder 30 LED/m

    Hallo,
    ​ich habe ein Projekt für das neue Hochbett im Kinderzimmer vor. Unter dem Bett entsteht eine Kuschelhöhle und das Highlight (im wahrsten Sinne des Wortes), soll eine Art beleuchtetes Bild sein. Der LED-Streifen wird aber von der Steckdose am Balken entlang bis zum Kopfteil verlegt, hier verschwindet der LED Streifen dann hinter dem Bild (eine bemalte Spannplatte mit jeden Mengen kleiner und größerer Löchern). Da ich so etwas vorher noch nie gemacht habe, tauchen schon zu Beginn ganz viele Fragen auf. Vielleicht habt Ihr Lust und Zeit mich zu unterstützen:
    1.) wie finde ich heraus, welche LED Stripes qualitativ sind und wirklich 30-50.000 Stunden halten (denn, um die Stripes auszutauschen, kann ich dann das halbe Bett auseinandernehmen)
    2.) unter dem Hochbett wird es recht dunkel sein, sind 60 LED/ m dann vielleicht doch empfehlenswert (dachte wg dem Bild reichen 30 LEDs, aber da man die ja auch dimmen kann...). Sehen den 60 LED "hübscher" aus oder ist man da nur geblendet?
    3.) Kann ich beliebig viele Verbinder einsetzen? Was sind hier die Negativpunkte? Habe überlegt gleich 10m zu kaufen und lustig in alle Richtungen zu verlegen (über dem Hochbett 1m Höhe gibt es noch eine Hochetage auf 2m Höhe), dann könnte ich einen Strang schonmal nach oben verlegen und den anderen am Bettkasten entlang für die Kuschelhöhle. Auch für die Hintergrundbeleuchtung des Bilder muß ich ganz schön oft schneiden und L + X einsetzen.
    4.) Nicht jeder Anbieter, bietet auch gleich das Zubehör (also die Verbinder) dazu an. Sind die universell untereinander einsatzbar oder ist es zwingend notwendig alles von einem Hersteller zu kaufen. Und welchen Hersteller empfehlt ihr.

    So, das reicht wohl für den Anfang.

    Danke schon mal im Voraus,
    Euer Mainzelweibchen
    Mainzelmännchen an Mainzelweibchen :)

    Zu 1,
    die Qualität ist leider sehr unterschiedlich. Da dazu kann man wenig sagen.
    Zu 2, 60Leds/m sind nicht verkehrt, mann kan sie ja über den Controller dimmen.
    Zu 3, die Verbinder wurden hier schon tausendfach erwähnt, die sich gelinde gesagt Mist.

    Das mit den Löchern ist mir nicht klar wie das aussehen soll
    mfg
    Verbinder: Weglassen und Lötkolben bemühen, die Qualität ist um Größenordnungen besser. Du kannst die Sachen beliebig verlöten, völlig egal, hauptsache überall kommt Strom an ^^
    Deine verlinkten LEDs sind normale Standard-Importe, soll heißen: Die können alle super sein oder alle schlecht oder eine beliebige Mischung, dazu lässt sich keine Aussage treffen.
    Wenn du garantiert gute LEDs willst, dann kannst du bei led-studien.de einkaufen - die sind teuer aber dafür kannst du dir sicher sein, bei der Qualität keine Abstriche zu machen.
    Wenn jemand Futter für seine Haustiere (Hamster, Mäuse, Ratten, etc) braucht... Futterkrämerei - der Laden meiner Frau ;)
    Infos über Cree LEDs: pct.cree.com/
    Meine Projekte: [1] [2] [3]
    lieber möglichst viele lichtpunkte.. 60-144/m,
    später dimmen geht immer, und die schönen farben von den led sind, so wie ich finde, bei ca 8% ...
    und die lebenszeit laufzeit verlängert sich auch enorm im gedrosseltem zustand++
    aber 144er sind nicht preiswert.. rechne mal 16€/m..