LED-Streifen auf Batteriebetrieb umrüsten

    LED-Streifen auf Batteriebetrieb umrüsten

    Hallo zusammen,

    ich möchte für ein Projekt mehrere LED-Segmente mit einem Akku betreiben.
    Die Segment brauchen nominell 12V, glimmen aber auch schon ab 5V. Die LEDs brauchen dabei 300mA.
    Bisher war der Ansatz mittels eines Hochsetzstellers die 3,6V Akkuspannung in 12V umzuwandeln.
    Eine DImmfunktion (also Strom begrenzen) wäre auch gut und eine Blinkschaltung soll auch noch dabei sein.
    Die Frage ist jetzt: Ist der Ansatz überhaupt sinnvoll? Hat jemand mit so was schon (ähnlichem) schon mal Erfahrungen gemacht?
    Und hat jemand Tipps bezüglich ICs?

    Bin für jede Hilfe dankbar
    Ihreismaen
    Guck dir mal den LM2577 an. Hier ist das Datenblatt: ti.com/lit/ds/symlink/lm2577.pdf
    Auf Seite 2 hast du die typische Applikation, gleich mit 12V Ausgangsspannung dimensioniert. Irgendwo im Datenblatt ist auch die Formel, um für eine bestimmte Ausgangsspannung den Spannungsteiler zu berechnen. Die 17,zertretene Kiloohm lassen sich bei geschickterer Dimensionierung sicherlich vermeiden.
    Die Schaltung läuft auch sicher aus einer LiPo Zelle. Habe ich für ca. 2m Stripe genommen. Wichtig ist eine möglichst hochstromfähige Zelle, ein möglichst kurzes Zuleitungskabel mit nicht zu geringem Querschnitt, ein Low ESR Ein- und Ausgangselko, eine 3A Shottkydiode und eine 100 µH Induktivität mit einem Sättigungsstrom von mindestens 2A!
    Bei gewünschten 300mA Ausgangsstrom mußt du bei 3,6V 1A reinschicken. Bei einem Wirkungsgrad von geschätzten 80% 1,25A. Wenn die Zellspannung zum Ende hin sinkt, wird der Wirkungsgrad sogar noch kleiner und der Strom überproportional größer.
    Es ist aber keine Raketentechnik und ohne weiteres machbar ;)
    Dimmen würde ich per PWM. Wenn du ohnehin noch blinken willst, würde ich zu einem Mikrocontroller raten. Als Anfänger nimm einen Arduino Pro Micro 3,3V, den kannst du direkt aus der LiPo Zelle betreiben. Mit einem Logic Level FET schaltest du dann die +12V. Der FET ist bei 3,3V zwar noch nicht ganz durchgesteuert, aber bei 300mA ist das zu verschmerzen, da wird er trotzdem nicht warm.
    Ich habe mit einem ähnlichen Konzept eine Werbetrafel mit 2m Stripe, aufgeteilt in 8 Kreisen angesteuert. Wobei ich einen "nackten" Mikrocontroller (ohne Arduino) genommen habe. Bei mir liefern 4 parallelgeschaltete 18650 LiPos mit je 2,4 Ah den Saft. Ein Satz Batterien langt für ca. 4 Stunden.
    Für die Jüngeren: Led Zeppelin ist KEIN beleuchtetes Luftschiff! :D
    Hallo Zusammen :)

    da sich meine Frage um dieses Thema dreht, antworte ich hier und mache kein neues Thema auf.
    Hoffe das ist richtig so :)
    Also ich möchte einen Leuchtkasten in dem eine LED RGB SMD 5050 Leiste (ca. 2,5m und pro Meter entweder 30 oder 60 LEDs) verbaut ist, per Akku betreiben.
    Wenn es eine Möglichkeit gibt das dieser Akku 48 Std hält wäre das genau die richtige Richtung, oder ist so etwas gar nicht möglich?
    Der Akku sollte nämlich auch in Leuchtkasten (Tiefe 4cm) verbaut werden können, in Rückwand eingesetzt werden.
    Gibt es eventuell eine Möglichkeit dies mit 5v Leisten zu betreiben?
    Diese Verbraucht ja auch weniger und könnte so eine längere Laufleistung versprechen.

    Ich hoffe mir kann Jmd helfen, ich beschäftige mich schon sehr lange mit diesem Problem, habe einige Akkus/Batterien ausprobiert.
    Eine Version mit Batterien (4x1,5V AA) hat schon 4,5 Std geleuchtet, danach nahm die Leistung langsam ab.

    Lieben Gruß
    VISIONA
    48h wird sauschwer.
    Wenn du das per LiIon machen willst bräuchtest du für die 48h und dem Energieverbrauch deines Testaufbaus 12 18650 Zellen mit 3000mAh - Kostenpunkt nicht unter 50€.
    Alternativ wären das 43 AA Zellen :P

    Die Frage ist - wie hell soll das Ganze sein. Je Heller, umso mehr Energie benötigt man natürlich, und umso größer muss der Energiespeicher sein, um auf die 48h zu kommen.
    und vom finanziellen Thema her sollte man sich gannnz genau Fragen, ob ein Stromkabel, das zum Kasten führt wirklich so schlimm wäre :P
    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.
    Bin kein RGB-Freund