HiPower LED 250 W: Kühlung passt das?

    HiPower LED 250 W: Kühlung passt das?

    Hallo zusammen,
    da ich nach Onkel Google suche einfach nicht was brauchbares finden konnte, stelle ich meine Frage einfach mal hier rein.
    Also bitte nicht gleich tot Schlagen, halb würde schon reichen. :D

    Folgendes Projekt 9x 50w LEDs Aufbau wie im Bild unten 5 stück Sorte A 4 stück Sorte B.
    So mit ist entweder A oder B an. Die Roten Felder sollen den Aufsatz vom Kühler symboliesieren.

    Verschraubt werden sollten sie an eine 250x300x5mm Aluplatte.
    Wärmeleitpaste Gelid GC Extreme (W/mK7)
    beim Kühler dachte ich entweder 2x Tower Cpu Fan montiert auf der Aluplatte je 150-180w TDP
    oder 1x Dual VGA Kühler TDP 400w
    oder 2 kleinere VGA Kühler TriFan TDP Unbekannt sollte aber auch zwischen 200-250 sein

    Würde es Funktionieren?
    oder renne ich in ein Thermal Problem rein?

    Greez Punkt
    Bilder
    • aufbauLED.png

      18,09 kB, 765×688, 60 mal angesehen
    Hallo,

    willkommen im Forum :)
    Ich vermute mal, das es innerhalb der 5 mm Aluplatte zum Wärmestau kommen wird. Guck dir mal einen CPU KK an, der ist dicker und hat einen Haufen Kühlrippen. Du willst die Wärme dagegen über relativ lange Strecken in der Aluplatte weiterleiten. Wenn du auf die Aluplatte CPU KK montierst, dann bringt dir das relativ wenig Punkte, denn du hast 2 Wärmeübergänge: LED - Aluplatte und von da zum KK. Entweder du montierst 2 bis max. 3 LED (die gleichzeitig an sein können) auf einen KK oder nimmst ein dickeres Aluprofil und montierst die LEDs da drauf und kühlst das Profil mit mehreren Lüftern, die die Luft durch die Kühlrippen blasen. Aber auch bei Kühlkörpern gibt es Einsparpotential. Guck mal, ob du einen großen defekten Carpower Verstärker bekommst oder einen defekten "dicken" Frequenzumrichter. Damit kommst du u.U. billiger als mit einem KK ;)
    Für die Jüngeren: Led Zeppelin ist KEIN beleuchtetes Luftschiff! :D
    Stimme zu, der Wärmewiderstand des 5mm-Blechs ist heftig,
    kommt bei den beiden COBs in den unteren Ecken auf schätzungsweise 1 K/W,
    bei 30W Verlust pro COB wären das schonmal 30 K.
    Das Alu dürfte beim Betrieb der 5er-Anordnung an den unteren Ecken locker 70-80 °C warm werden.
    Könnte klappen, wäre mir persönlich aber zu heiß, zu wenig Reserve bei zuviel Unsicherheiten
    (vielleicht haben die COBs 35W Verlust, vielleicht ist der Wärmewiderstand der Platte 1.2 K/W,...)

    Grundsätzlich finde ich den Ansatz mit der Aluplatte mit CPU-Kühlern nicht verkehrt, hab ich auch schon gemacht, allerdings mit dem Ziel die Temperatur sehr nah an die Raumtemperatur zu bekommen:
    Tomaten vorziehen

    Wenn die Konfiguration so bleiben soll (anstatt z.B. große Kühlkörper zu besorgen und diese zu belüften) würde ich den Plan zumindest wie folgt ändern:

    Würde mindestens 10 mm Alu verwenden, das halbiert den Wärmewiderstand.
    Schöne fein gefräste Platte, damit nicht allzu viele Unebenheiten durch
    Wärmeleitpaste gefüllt werden müssen.

    Würde die COBs nur mit 70-75% der Nennleistung fahren, vor allem wenn es billige COBs sind.

    Würde keine GPU/VGA-Kühler nehmen, die machen bei gleicher Kühlleistung mehr Krach, lieber 2 gute CPU-Tower-Kühler.

    BroightLoight schrieb:

    Würde keine GPU/VGA-Kühler nehmen, die machen bei gleicher Kühlleistung mehr Krach, lieber 2 gute CPU-Tower-Kühler.


    Stimmt. Da Platz satt vorhanden ist, würde ich große nicht zu hochtourig laufenende Lüfter nehmen. Ab 80x80 aufwärts, gerne auch 120mm Lüfter, möglichst kugelgelagert, denn die Lüfter sollen im Dauerbetrieb laufen und sind die Lebensversicherung deiner LEDs ;)
    Ich kann dir den Arctic Cooling, der bei Pollin angeboten wird, empfehlen:
    pollin.de/shop/dt/NzY0OTc2OTk-…F8_80x80x25_mm_12_V_.html
    Der ist 80x80, kugelgelagert für 12V und ist mit 0,3 Sone angegeben. Den hörtst du kaum, selbst wenn es still ist, ist es nur ein vornehmes Säuseln. Wenn du den noch etwas langsamer laufen lässt, ist er unhörbar. Habe den aur einem alten Pentium 4 KK mit Kupferkern für eine 60W LED. Die Kombination ist wohnzimmertauglich.
    Für die Jüngeren: Led Zeppelin ist KEIN beleuchtetes Luftschiff! :D
    'N Abend...

    Ich sehe im Gegensatz zu meinen Vorrednern, die nur mit Vermutungen und Konjunktiven arbeiten, keine Probleme. Die Wärmeübergangswiderstande COB-Alu und Alu-Kühlkörper kann man, wenn man keine groben Montagefehler begeht, aufgrund der großen Auflagefläche (Leistungstransistoren kriegen zehnmal soviel Leistung pro Fläche weg) getrost vernachlässigen. Eine Aluplatte mit dem Querschnitt 250 x 5 mm² besitzt pro 10 cm Weglänge einen Wärmewiderstand von 0,35 K/W (mit einer Wärmeleitfähigkeit von 226 W/(m×K) gerechnet.

    Ich empfehle, die Wärmesenken nicht außerzentrisch zu montieren und bei der Montage sorgfältig zu arbeiten, was Planlage, gleichmäßige Anpressung u. ä. angeht.
    结局很近。
    Danke für die reichlich Konstruktive Anregungen.
    Ich bin zum schluss bei das hier hängen geblieben amazon.de/gp/product/B0064L8Q1…age_o00_s00?ie=UTF8&psc=1 (Arctic Accelero Twin Turbo 6990) davon 2 stück sollte von maßen her passen und es würde eine na zu 100%ige Auflagefläche sein. bei 400w TDP max pro stück

    400x2
    = 800+56(1/4 der Wärmeleistung strahlt die Aluplatte ab 226/4)
    =856W TDP Max
    somit gehe ich von Faustregel 2/3 wird in Wärme umgewandelt aus.
    Bei 5x50w =250W 2/3 davon 166.66 also 167W wärme
    Fan auf ~30% (Ich gehe einfach mal von ein Linearen Wert aus)
    *120w pro Kühler
    *56w Aluplatte Passive
    = 296w TDP
    296w-167w
    = 129w puffer, und natürlich noch recht viel luft nach oben.

    Etwas übersehen? Oder total falsch gedacht?

    greez EinPunkt