Lampenbau mit der neuen LUGA COB

    Lampenbau mit der neuen LUGA COB

    Hallo Foristen,

    nachdem ich schon einige Zeit hier mitlese,wollte ich mich auch mal am Bau einer Pflanzenlampe versuchen. Ich möchte u.a. Tomaten und Salat ziehen. Ich bin auf dem LED-Gebiet noch Anfänger. Vermutlich gibt es einiges auszusetzen, aber darum habe ich mich hier auch angemeldet, um noch was zu lernen. Da ich noch auf die Platinenhalter warte, zeige ich mal wie weit ich bis jetzt gekommen bin. Sekundärverkabelung fehlt noch. Außerdem werde ich primärseitig noch einen Spritzschutz anbringen. Sachliche Kritik und Anregungen nehme ich gerne entgegen.

    Franz
    Bilder
    • DSCN8201a.JPG

      204,11 kB, 1.000×750, 74 mal angesehen
    • DSCN8202a.JPG

      202,05 kB, 1.000×750, 72 mal angesehen
    • DSCN8203a.JPG

      179,93 kB, 1.000×750, 60 mal angesehen
    • DSCN8204a.JPG

      217,28 kB, 1.000×750, 65 mal angesehen
    Cooler Aufbau. Bin auch am überlegen ob ich mir die Luga COB zulege. Allerdings scheue ich wegen des Rauschens eine aktive Kühlung. Welche Stromstärke spucken denn deine KSQ aus? Hast du mal getestet wie heiß die COBs werden? Du kühlst ja auch nur passiv, oder?

    Wieviel Abstand willst du denn zwischen den COBs und den Pflanzen haben? Vermute die können schon zu viel Leistung haben wenn man zu dicht dran ist...

    Sorry für die vielen Fragen. Finde deinen Aufbau sehr spannend ;)

    Fände ja einen Grow Contest mit den COBs super *hust* Aber ich glaube das wäre vielleicht eine zu große Ausgabe für led-tech....
    Hallo Moe,

    das Netzteil kann man mit Brücken auf 1550, 1400 und 1200mA einstellen. Ich bleib mal in der Mitte und betreibe es mit 1400mA, das gibt etwa 50 Watt, auf max. 80 ist das Netzteil ausgelegt. D.h. pro Kühlkörper 50 Watt. Zum ausprobieren hab ich mal je eine Leaf und eine Bloom bestellt. Testen konnte ich ja noch nicht, weil ich noch auf die Halter warte. Ja, ich kühle passiv, notfalls kann ich immer noch nen Lüfter dranhängen, da ich die Lampen in meinem Gewächshaus benutze, stört mich der nicht weiter. Den Abstand wüsste ich selbst gerne, bin ja noch Anfänger, wie ich oben schrieb. Vielleicht kann ja jemand aus dem Forum einen Tip dazu geben.
    Der Stecker ist nur provisorisch, der Anschluß wird fest verdrahtet , ev. bau ich mir noch zwei Schalter ein. das ganze hängt dann verstellbar an 4 Stahlseilen.
    Was sind das eigentlich für Kühlkörper? Fläche haben sie ja massig, aber an der Basis sehen sie mir etwas dünne aus. Die Wärme muß ja vom COB erst mal weg. Ich habe noch die KK von 2 defekten Frequenzumrichtern, die wären gut. Ich habe mir ebenfalls von beiden Versionen 1 COB geordert. Ich tendiere aus Sparsamkeit eher dazu, einen CPU KK zu nehmen und den Lüfter per PWM runterzuregeln, das er fast unhörbar ist ;)
    Mal gucken, was ich als Stromquelle nehme. Ich glaube, die bei Pollin für'n knappen Zehner geschossenen Toshiba KSQs könnten passen. Wenn ich mich recht erinnere, dann haben die 1,4 oder 1,6A und maximal so um die 36-42V rum.
    Für die Jüngeren: Led Zeppelin ist KEIN beleuchtetes Luftschiff! :D
    Die KK sind aus meiner Bastelkiste, ich weiss nicht mehr wo die mal eingebaut waren, die Maße sind 210 x 120 x 60 mm, an der Basis sind sie 6 mm stark. Sollten sie zu warm werden, kommt noch ein Lüfter dran. Notfalls könnte man auch noch einen massiven Aluklotz an die Basis schrauben, zwischen den beiden Lampenschirmen ist ja noch Platz.
    Ich hab mir soeben die Toshiba angeschaut, haben 1,2A und müßten auch gehen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „gfp“ ()