Fragen zu meiner Produktauswahl

    Was er meint ist, dass COBs mit Linse davor einfach zielgerichteter angebracht werden können und so auch mehr vom erzeugten Licht da ankommt, wo man es haben will.
    Mit den LM301B Modulen beleuchtest du überall, auch die Wand links und rechts vom Paludarium - das ist verlorenes Licht, was man im Grunde von den Lm/W abziehen kann.

    Ich persönlich würde beides benutzen - gerichtetes Licht fürs Aquarium unten, für den Pflanzenteil die Module.

    Hast du denn schon einen Plan, wie das ganze aussehen soll? Das Alles wäre einfacher, wenn man die Begebenheiten kennen würde :)
    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.
    Bin kein RGB-Freund

    L4M4 schrieb:

    Was er meint ist, dass COBs mit Linse davor einfach zielgerichteter angebracht werden können und so auch mehr vom erzeugten Licht da ankommt, wo man es haben will.
    Mit den LM301B Modulen beleuchtest du überall, auch die Wand links und rechts vom Paludarium - das ist verlorenes Licht, was man im Grunde von den Lm/W abziehen kann.

    Ich persönlich würde beides benutzen - gerichtetes Licht fürs Aquarium unten, für den Pflanzenteil die Module.

    Hast du denn schon einen Plan, wie das ganze aussehen soll? Das Alles wäre einfacher, wenn man die Begebenheiten kennen würde :)


    Die Wände sind ja keine tote Fläche, sonst macht ein Paludarium ja keinen Sinn:

    Tonitoni schrieb:


    Naja, ganz verschwendet wird es nun auch nicht, da die Rück- und Seitenwände auch Pflanzen bekommen sollen. Dennoch möchte ich schon auch versuchen, einiges vom Licht nach unten zu bekommen.


    Meine Idee ist sowas wie das hier:
    farm8.staticflickr.com/7429/11365238395_f02342de5b_b.jpg
    evelineverhulst.nl/uploads/2/4/8/0/24809235/480247_orig.jpg

    Daher ist die Streuung nach hinten und zur Seite kein wirklicher Verlust; nur nach vorne raus ist es halt blöd, aber das schrieb ich ja bereits.

    Tonitoni schrieb:


    Da im Paludarium die Module min. 1m über dem Wasser, bzw 1,50 über dem Bodengrund hängen


    Ein 50cm tiefes Aquarium ist schon so mit ungebündelten LEDs schwer zu beleuchten - wenn diese dann aber noch 1m über der Wasseroberfläche sind, kann ich dir garantieren, dass das nix wird :|
    Wenn du einen Rahmen vorne um das Glas hast wie auf dem zweiten Bild, könntest du da auch schmale LED-Stripes verstecken, die dann schräg nach unten ins Becken strahlen - z.B. led-tech.de/de/50cm-Alustreife…OSRAM-Duris-E5-LEDs-5000k

    Ansonsten fällt mir nix besseres ein als eben eine Kombilösung - Module für oben, High-Power LEDs + Linsen für unten
    Über welche grundsätzlichen Maße reden wir denn? Wenn das Becken schon 50cm hoch wird - ist es dann ein 150x50x50 oder irgendwas ungewöhnliches?
    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.
    Bin kein RGB-Freund
    Aktuell ist eine Röhre etwa 5cm über dem Becken; ist nix besonders und dürfte wohl irgendwas zwischen 1800-2400lm liefern. Den Cryptocorynen schadet es seit Jahren nicht.

    Das mit den Stripes ist eine gute Idee; ich muß ja eh was anbauen damit die Frontscheiben drin gleiten können. Sind die eigentlich spritzwasserfest?

    Und ja, es ist ein 150x50x50 Becken.
    Die Stripes sind nicht geschützt, aber man könnte die in Gießharz eingießen.
    LED-Tech bringt aber bald dünne Stripes mit LM301B raus, die wären da dann gut geeignet.

    Ich hab ein wenig nach Paludarien gegoogelt - die meisten sind entweder im Wasserteil nicht besonders tief, haben große HQI-Strahler oben oder eine extra Beleuchtung für den Aquarienteil.
    Module oder Stripes mit den LM301B haben halt den riesen Vorteil, dass man sie nicht oder verhältnißmäßig wenig kühlen muss, d.h. man kann sie leicht verstecken.

    Könntest du online vielleicht mal nach einem Bild kucken, das dem entspricht, was du dir bauen wirst?
    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.
    Bin kein RGB-Freund

    L4M4 schrieb:


    Könntest du online vielleicht mal nach einem Bild kucken, das dem entspricht, was du dir bauen wirst?

    Guckst du oben, er hat am Freitag schon zwei Beispiele gepostet. Vermisst du bei denen etwas?

    Edit: kann sein ich habe die Info überlesen, aber die Beleuchtung soll kein Zusatzlicht sein, sondern Vollbeleuchtung, oder? Nur um die benötigte Stärke abschätzen zu können

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „dottoreD“ ()

    Cossart schrieb:

    Daß LED-TECH sich bei ihren Multi-LED-Modulen endlich mal an die Standards (bspw. Zhaga) hält, so daß man die standardisierten Optiken von Ledil, Kathod und wie sie alle heißen, verwenden kann. Ja, das ist durchaus als Anregung ans LED-TECH-Team gemeint .


    Das haben wir verstanden :D. Optik-kompatible Platinen sind bereits auf unserer Timeline ;) (4 verschiedene). Für Mid-Power LEDs ist die Auswahl an Optiken in der Regel jedoch recht beschränkt. Das betrifft auch die LM301B. Wir werden jedoch nicht auf die Zhaga Standards eingehen, da gibt es bereits viele Lösungen, teilweise auch von SAMSUNG oder OSRAM direkt.