Welchen RGBWW LED-Stripe für indirekte Beleuchtung?

    Welchen RGBWW LED-Stripe für indirekte Beleuchtung?

    Welchen RGBWW LED-Stripe für indirekte Beleuchtung?

    Hallo zusammen,
    ich möchte ein Zimmer über einen LED-Stripe in einer Stuckleiste indirekt beleuchten. Ähnlich dem Foto hier:
    prof-decor.com.ua/photos/7758/…6500e_tesori-kf-501_1.jpg

    Größtenteils möchte ich warmweißes Licht nutzen, deshalb habe ich mir drei Typen rausgesucht. Einmal RGBWW mit 2 Chips (RGB+WW) abwechselnd oder RGBWW mit allen vier Farben in einem Chip. Als dritte Option ein RGB + CTT.

    Welche Variante ist für meinen Einsatzzweck am besten geeignet?(bzgl. Farbdarstellung und der Tatsache, dass durch die Stuckleiste – siehe Bild – nur wenig Platz für die Lichtausbreitung ist)

    Vielen Dank.
    Ich würde Variante zwei nehmen, bzw. habe ich schon so verbaut... LEDs abwechselnd macht „fleckiges“ Licht, für zwei Streifen nebeneinander war bei mir zu wenig Platz.
    It's only light - but we like it!

    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!

    Pesi schrieb:

    Ich würde Variante zwei nehmen, bzw. habe ich schon so verbaut... LEDs abwechselnd macht „fleckiges“ Licht, für zwei Streifen nebeneinander war bei mir zu wenig Platz.


    Warum zwei statt eins? Ist ja letztendlich dasselbe, nur das es einmal ein LED-Chip ist mit allen 4 Farben und einmal 2 Chips abwechselnd. Im Netzt ließt man ja oft, dass erster besser sind, da bessere Mischung der Farben. Bei Variante 2 sind die gleichen LED ja weiter auseinander, da immer eine des anderen Typs dazwischen ist. Dafür ist Variante 2 nur halb so teuer.

    Für 2 Streifen habe ich auch kein Platz, aber so eine Option habe ich auch nicht beschrieben. RGB + CCT gibt es auf einem Stripe.
    Oder einfach RGB weglassen?

    Ich habe RGB installiert. Ist anfangs ganz nett und man spielt mit rum. Irgendwann stellt man eine feste Farbe ein und gut.
    Dann führt man es hin und wieder noch mal vor.
    Mittlerweile habe ich ein halbwegs vernünftiges weiß versucht eingzutellen und die Fernbedienung auf den Controller gelegt.
    Wenn ich da nun noch mal dran muss kommt ein weißer Streifen da rein und gut ist!
    Sämtliche Angaben ohne Gewähr und ohne Anspruch auf Vollständigkeit!
    Ich habe als indirekte Beleuchtung einen RGB-WW-Strip mit abwechselnd RGB und WW-Leds installiert. Bin eigentlich recht zufrieden damit (abgesehen davon, dass die RGB-Leds leider aus einer miesen, sichtbar uneinheitlichen Selektion stammen, was aber für die prinzipielle Frage nichts zur Sache tut).

    Meiner Meinung nach müsste dieser Typ Strip vom Weiß her heller sein, da bei den 5050-Leds ja immer 3 Chips in einem Gehäuse verbaut sind. So hätte ich hier ja pro weißer 5050-LED 3 x weiß, während ich beim anderen Typ pro LED 1x weiß habe. Das hieße also pro Meter mit 60 LEDs im ersten Fall 30x3 weiße Chips, im zweiten Fall 60x1 weiße Chips. Liege ich da richtig?

    Wobei ich mich ehrlicherweise Kanwas anschließen muss: Die Strips laufen fast immer nur auf weiß - und das in der Regel auch stark gedimmt. Das RGB ist in der Tat eher eine Spielerei; wahrscheinlich ist man besser bedient, wenn man das Geld in hochwertige Strips mit einem gescheiten Weiß investiert.
    Zitat: „Größtenteils möchte ich warmweißes Licht nutzen, deshalb habe ich mir drei Typen rausgesucht. Einmal RGBWW mit 2 Chips (RGB+WW) abwechselnd oder RGBWW mit allen vier Farben in einem Chip. Als dritte Option ein RGB + CTT.“ lese ich so, dass die Variante zwei eben die mit allen vier Farben in einem „Chip“ (Du meinst wohl Gehäuse...?) ist.

    Die würde ich empfehlen. RGB- und WW-LEDs abwechselnd nacheinander auf einem Stripe macht vergleichsweise fleckiges Licht, wobei das natürlich auch von den Maßen abhängt. Und ob dann noch ein Diffusor kommt.
    It's only light - but we like it!

    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!
    Danke an alle für die Rückmeldung. Habe nochmal etwas drüber nachgedacht, und prinzipiell ist es so, wie ihr sagt. Zu 99% wird man vermutlich nur einen schönen, angenehmenWeißton verwenden, denn man sich eingestellt hat. Und Farben sind eher kurze Spielereien. Und ja, ich meine mit der Variante zwei die 4 Farben in einem Gehäuse.

    Also zum Beispiel so etwas hier (a):


    Taugt das für eine warmweiße, indirekte Beleuchtung? Wie ist die Qualität der Weißwidergabe, und ist die Farbtemperatur auch hier leicht korrigierbar? Ist weiß hell genug, weil der weiße Chip ja sehr klein ist oder leuchten die RGB bei Weiß auch mit?

    Als Alternative (b) ein RGB + CTT Streifen:


    Oder im extrem ein reiner CTT STreifen (c), wo man nur verschiedene Weißtöne einstellen kann. Erzeugen die ein Qualitatib hochwertigeres weiß?


    Was würdet ihr da nehmen - vor allem wo ist die Weißqualität/-darstellung am besten?


    Danke.
    Das kann man nicht pauschal sagen, das hängt von den verbauten LEDs ab. Grundsätzlich macht es für die Qualität keinen Unterschied, ob es die 4er-LEDs oder einzelne weiße sind, es sind ja immer weiße LEDs, nur halt unterschiedlich auf die Gehäuse verteilt... eine größere Rolle spielt da, wo Du die kaufst, aus China z.B. kann man halt Glück oder Pech haben.

    Ja, ich weiß, auch der deutsche Händler kauft die in China, aber ein seriöser arbeitet halt immer mit dem selben Hersteller zusammen, wo er weiß, dass er konstante Qualität bekommt.

    Man kann auch bei so nem RGBW-Stripe die Farbtemperatur einstellen, indem man entweder Rot oder Blau zum „echten Weiß“ dazu gibt. Ob das schlechter als ein CW/WW-Stripe ist, kann ich nicht sagen.

    Natürlich ist ein rein weißer Stripe bei nur weiß heller als so einer, wo nur ein Chip je LED leuchtet. Ob bei weiß die RGBLEDs mit leuchten, hängt von Deinem Controller ab, bzw. was Du halt einstellst...
    It's only light - but we like it!

    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!

    Pesi schrieb:

    Man kann auch bei so nem RGBW-Stripe die Farbtemperatur einstellen, indem man entweder Rot oder Blau zum „echten Weiß“ dazu gibt. Ob das schlechter als ein CW/WW-Stripe ist, kann ich nicht sagen.


    Wenn weiß und RGB in unterschiedlichen Gehäusen liegen, ist das kaum praktikabel. Außer du hast einen guten, nicht zu dicht über dem Stripe sitzenden Diffusor. Vernüftig mischen lässt sich nur mit Chips, die innerhalb des selben Gehäuses sitzen.
    Für die Jüngeren: Led Zeppelin ist KEIN beleuchtetes Luftschiff! :D
    Und genau so einen meine ich, wie bereits zwei mal geschrieben... :D

    (Die oben genannte Variante zwei... manchmal ist es gut, den ganzen Thread zu lesen, nicht nur den letzen Post ;) )

    Habe ich wie gesagt schon verbaut, funktioniert wunderbar!
    It's only light - but we like it!

    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!
    No Problem! ;)
    It's only light - but we like it!

    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!

    Pesi schrieb:


    Man kann auch bei so nem RGBW-Stripe die Farbtemperatur einstellen, indem man entweder Rot oder Blau zum „echten Weiß“ dazu gibt. Ob das schlechter als ein CW/WW-Stripe ist, kann ich nicht sagen.

    Natürlich ist ein rein weißer Stripe bei nur weiß heller als so einer, wo nur ein Chip je LED leuchtet. Ob bei weiß die RGBLEDs mit leuchten, hängt von Deinem Controller ab, bzw. was Du halt einstellst...


    Ok, dann werde ich es auch mal mit dem 4in1 RGBWW probieren.

    Also verstehe ich das richtig: Bei dem RGBWW hat die weiße LED eine feste Temperatur. Wenn man über den Controller eine andere Weitemperatur einstellt, leuchtet die weiße weiter, aber es wird etwas blau/rot vom RGB beigemischt. Oder wird jede andere Farbtemperatur nur durch Mischung aus RGB erzeugt und die weißen LED gehen aus?

    Und warum hängt das vom Controller ab - ist das bei höherwertigen Zigbee Controllern anders als z.B. bei den einfachen China Teilen über Magic Home?
    Das hängt vom Controller ab, da der ja die LEDs ansteuert. Der sagt nicht zum Stripe „mal bisschen wärmer“ o.ä., der hat einfach 4 Ausgänge, mit denen die vier Chips gedimmt werden.

    Ich habe k.A., wie Dein Controller das dann handhabt (entweder habe ich‘s überlesen, oder Du hast noch nicht mal geschrieben, welchen Du benutzen willst).

    Es gibt x versch. Controller auf dem Markt, k.a., was nun dieser oder jener kann und wie der das macht. Also ob er nun andere Weißtöne nur aus RGB mischt, oder RGB mit dazu, ob man das weiß extra dimmen kann/muss, wasauchimmer. Interessiert mich ehrlich gesagt auch nicht so, da ich meine Controller selbst baue.

    Das wird Dir hier keiner sagen können, da musst Du halt den Hersteller des jeweiligen Controllers fragen, wie sein Gerät das managet...
    It's only light - but we like it!

    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!
    Nein, hatte ich noch nicht geschrieben. Hatte den Zigbee-fähigen Controller von Gledopto im Blick, wäre aber da noch flexibel.

    Zwei letzte Fragen noch vor meiner Entscheidung. Dann seit ihr meine nervige, unwissende Fragerei endlich los ;)

    1.) Wenn man 2-3m Distanz zwischen 24V LED-Streifen und dem Netzteil überbrücken möchte. Wo mache ich das am besten und warum?
    a) Mit einem DC-Verlängerungskabel zwischen Netzteil und Controller
    b) Mit einem 5Pin Verlängerungskabel zwischen Controller und Stripe

    Beides würde ich in 18 oder 20 AWG nehmen, was denke ich bei 5A max. Stromstärke ausreichen sollte?

    2.) Sollte ich einen reinen CCT-Streifen (werde ich mir als Vergleich zum RGBWW mitbestellen samt Controller) nehmen: Ist das ein 5050 (2 in 1 CW/WW) oder 2835 mit immer CW/WW-Pärchen nebeneinander besser und warum?


    Danke für Eure Hilfe und Einschätzungen. Hat sehr geholfen