LED richtig anschliessen Hilfe

    LED richtig anschliessen Hilfe

    Hallo zusammen,

    ich als Elektronik Fremde hätte da mal ein paar Fragen wie ich meine Led's richtig zum laufen bekomme, da ich bereits eine LED auf dem Gewissen habe ;(

    Gelernt habe ich bereits, dass ich nicht mit 9V direkt auf eine LED gehen sollte :whistling:

    Erste Frage, wenn ich mehrere LED's in Reihe schalte überleben sie die 9V dann oder ist ein Vorwiderstand von nöten ?

    Ich denke mal das die 9V an die erste anspringt und diese dann auch hinüber ist daher mein Beitrag hier ^^

    Zur zweiten Frage wenn ich dann aber einen Vorwiderstand anbringe das ca 3 V an der ersten LED anliegt und daran ca 2 V abfallen reichen diese ja nicht mehr für die restlichen oder liege ich hier falsch ? ?(

    Anbei noch meine gewünschte Schaltung 5 Leds 3 mal gruen zwei mal rot das ganze soll mit einer 9V Batterie betrieben werden. Der Schalter ist ein Magnetschalter (nicht sicher ob die Dinger wirklich so heißen ^^) im Prinzip wenn ein ausreichend großes magnetisches Feld in der Nähe ist, dann leitet das ganze ^^

    Ansonsten hätte ich einige 200 Ohm Widerstände zur Verfügung. Laut Google Recherche brauche ich für eine LED einen Widerstand von ca 650 Ohm also ca 3 von den 200 Ohm denke ich ^^ , aber gilt das ganze auch für 5 LEDs ?

    Ich hoffe jemand kann mir soweit helfen das ich nicht noch weitere LEDs abschieße

    Liebe Grüße

    Katja :)
    Bilder
    • ledfrage.PNG

      12,19 kB, 762×410, 5 mal angesehen
    Hallo Katja,

    so wie du das aufgezeichnet hast, wird das nicht funktionieren. Jede LED hat eine materialabhängige Flusspannung, die überschritten werden muß, damit überhaupt ein Strom fließt und die LED leuchtet. Der fließende Strom seinerseits muß dann durch einen passenden Vorwiderstand begrenzt werden.
    Die Flusspannung einer roten LED beträgt ca. 1,5V, die einer grünen LED ca. 2-2,5V
    Mit 3 LEDs in Reihe kann es funktionieren, es wird aber sehr knapp, denn wenn am Widerstand nur meinetwegen 1V abfällt und die Batterie nur leicht nachlässt, dann ändert sich sehr stark die Helligkeit. Ich würde nur maximal 2 grüne in Reihe schalten. 2 rote und eine grüne ginge noch. Ohne Datenblatt lässt sich alle nur schätzen. Maximaler Strom einer "Wald und Wiesen Standard-LED" ist 20 mA was 0,02A entspricht. Mit 10mA ist die LED schon sehr hell. Man ist aber auf der sicheren Seite, wenn man sich bei der Flusspannung etwas verschätzt hat. 2x 2,5 = 5V 9 - 5 = 4 / 0,01 = 400 Ohm. 2x 200 Ohm in Reihe passt also.
    Jetzt 1x 2,5 + 2x 1,5 = 4,5 9 - 4,5 = 4,5 / 0,01 = 450 Ohm - da wäre 470 Ohm der nächstliegende Standardwert.
    Das Prinzip der Berechnung dürfte jetzt klar sein. ;)
    Für die Jüngeren: Led Zeppelin ist KEIN beleuchtetes Luftschiff! :D