Led Deckenleuchte doch zu Hell - Dimmen wäre toll

    Led Deckenleuchte doch zu Hell - Dimmen wäre toll

    Hallo miteinander,

    die Vorgabe war eine Helle Wohnzimmerdeckenlampe und etwas ausergewöhnlich sollte sie sein. Gesagt getan:

    ibb.co/wN6N77v

    So jetzt ist das Ding doch etwas zu hell und der Wunsch nach einer Dimmfunktion wurde laut. Leider hat die Lampe keinen.
    Also nachrüsten wenn möglich, Tausch der Ksq auf Dimmbar und denn hoffen das die LEDstripes das auch mitmachen.
    achja es sind 6x42 watt angegeben und die Stripes sind alle an einem anschluss direkt Ksq

    Genau da hört mein Verständniss für die Thematik auf und hoffe auf Hilfe

    Die lampe ist an einer "normalen 3x1,5 leitung angeschlossen.
    Hier ein bild des "Trafos"

    ibb.co/kMbvmkb

    gegen welchen Ksq kann/muss ich den Tauschen und ob Drehdimmer oder Taster/Schalter wäre erstmal wurscht.

    Vielen Dank für eure mühen im Vorraus.
    Loder

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „loder110“ ()

    6x42W: da habe ich geschluckt. Die knapp 50W des Netzteils beruhigen mich wieder:)

    das Netzteil hat 24 V Konstantspannung, zum Dimmen von so etwas liefen derletzt hier schon Anfragen, mit Tips und Möglichkeiten. Schau mal ob da was passendes für dich dabei ist.

    Tipp: schau dir mal die ähnlichen Themen durch

    Irgendwie wird die Helligkeit von LEDs gerade regelmäßig unterschätzt
    Jau bin 45 habe also die glühbirne,halogen,und energiesparlampen durch. Mit der Led kam auch Lumen und nun haste das ganze chaos mit Watt ungleich Lumen von Farbtemperatur ganz zu schweigen.

    Ich bin schon auf PWM Dimmer gestoßen der wohl den Strom hinter der KSQ regelt.
    Nur wie bekomme ich bei nur 3 kabeln den Dimmer gesteuert also von der Wand aus? Funk?noch eine Fernbedienung möchte ich eigentlich nicht wir haben fast 2019.

    Und wenn PWM welches gerät/hersteller?

    Dank & Grüße
    Hallo,
    vorab, die Leuchte sieht interessant aus. Hat sicher ne Menge gekostet, obwohl das verbaute Material eher billigst ist. Zumindest diese EagelRise-Netzteile sind nicht geade hochpreisig.

    Die Leistungsangabe von 6x 42W ist Quatsch. Das Teil hat insgesamt wohl 42W verteilt auf die 6 Stränge.
    Das entspricht aber durchaus einer Leistung von 250...350W (oder mehr) als klassische Glühlampe.

    Eine elektroninische KSQ ist da auch nicht verbaut, weil das NT für 24V-Konstantspannung ausgelegt ist.
    Vermutlich sind die LED-Strahler nur mit paar Vorwiderständen auf den Strom eingestellt, sodern nicht noch irgendwo eine Elektronik zwischen LED und NT hängt..

    Vorteil: Man könnte es wahrscheinlich problemlos mit einem billigen PWM-Regler dimmen.
    Da du aber nix mit Fernbedienung haben willst, ist es schon komplizierter.
    Das Dimmen von elektronischen Schaltnetzteilen mit den die üblichen einfachen Thyristorsteuerungen auf der Primärseite ist eine echte Umständlichekeit und oft ein Elend.
    Du müßtest also nach 24V-Netzteilen suchen, die expliziert für Dimmung auf der Netzseite ausgelegt sind.
    Wenn die max. Leistung etwas höher liegt (z.B. 60...100W) ist das für das NT eher vorteilhaft. Natürlich muß es noch das Leuchtengehäuse passen.
    Hier z.B. bewirbt man ein NT mit der Funktion "leading edge trailing edge dimmable",
    was wohl auf deutsch heißen soll: Dimmbar mit Phasenanschnitt- oder Phasenabschnitt.
    So was kannst du mal versuchen (Empfehlung ohne Gewähr).
    Gruß Helles Licht
    Ja, Fernbedienung:( Oder per App. Kommt ja auch immer darauf an, wie oft man tatsächlich was ändert. Oder nur 1x anpasst, und dann ist es gut für 90% der Fälle.

    Mit Triac-Dimmer möglich wäre wohl auch das EIP060V0240LSD1L, musst etwas dazu googeln, ob es dazu Erfahrungen gibt, ich habe keine.
    Vielen Dank erstmal!

    Die Leuchte hat gerade mal 80 Öcken gekostet und kommt von Poco (ja so hab ich auch geschaut), aber es war halt liebe auf den ersten Blick.
    also die hat schon mehr als nur 42 Watt - ist sehr hell deshalb kann ich mir das gut vorstellen (6x42watt).

    Also mit PWM wäre ich halbwegs sicher, und relativ einfach umzusetzen. Muss ich auf die amperezahl achten?

    Also sowas würde schon reichen?
    amazon.de/Mextronic-Dimmer-Ste…3&keywords=led+pwm+dimmer

    (beliebige Google suche - bin eigentlich kein Amazon Freund)

    oder sowas weil schön klein?:

    amazon.de/LitaElek-Monochrome-…8&keywords=led+pwm+dimmer

    Das Netzteil war auch relativ schnell gefunden.

    amazon.de/dimmbar-dimmable-Net…iber-Driver/dp/B07HH7K7WJ

    (yeah.. natürlich auch n amazon link...)

    TRIAC sind die "alten" Glühbirnendimmer? (für den Wandschalter)

    ..

    ich präferiere tatsächlich erstmal den PWM weil erstmal günstig und vermeintlich einfacher umzusetzen.

    BTW.: soviele Handys mit infrarotsensor gibts leider auch nicht mehr. werden auch immer seltener verbaut.


    Edit die zwanzigste ... oder doch glleich das Netzteil und das beste hoffen?


    Dank & Grüße

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von „loder110“ ()

    Wenn du 6x42W Lichtleistung meinst, ja. Nur dass die Angabe eigentlich Schwachsinn ist. Aber das ist ne andere Geschichte.

    Ja, so ein einfaches Teil reicht schon. Es muss halt noch ins Gehäuse passen.
    Preislich ist das eher Oberklasse, ob da auch unter der Haube steckt kann man vorab aber meist nicht sagen.

    loder110 schrieb:


    mehr als nur 42 Watt - ist sehr hell deshalb kann ich mir das gut vorstellen (6x42watt).
    Also mit PWM wäre ich halbwegs sicher, und relativ einfach umzusetzen. Muss ich auf die amperezahl achten?
    Also sowas würde schon reichen?
    amazon.de/Mextronic-Dimmer-Ste…3&keywords=led+pwm+dimmer
    amazon.de/LitaElek-Monochrome-…8&keywords=led+pwm+dimmer
    Das Netzteil war auch relativ schnell gefunden.
    amazon.de/dimmbar-dimmable-Net…iber-Driver/dp/B07HH7K7WJ
    TRIAC sind die "alten" Glühbirnendimmer? (für den Wandschalter)
    ich präferiere tatsächlich erstmal den PWM weil erstmal günstig und vermeintlich einfacher umzusetzen
    .
    Hallo,
    wie gesagt, die Leuchte hat nicht mehr als ca. 42W, weil das NT diese max. Leistung hat (45W).
    Weil gute LED-Strahler aber inzwischen mehr als das 8...10 fach besser als Glühlampen sind, braucht es nicht mehr Leistung für sehr hohe Lichtleistung.

    Dimmung auf der Sekundärseite ist vergleichsweise einfach. Deshalb werden die die PWM-Teile würden wahrscheinlich funktionieren.
    Da die FB mit Funk (RF) arbeiten, muß man sie auch nicht irgendwie ausrichten. Da könnte man diese neben dem Lichtschalter auch an die Wand "nageln".

    Die Lösung mit dem NT und Dimmer statt Lichtschalter wäre für dich dann wohl die Komfortlösung,
    welche aber noch das Risiko hat, dass die Dimmung doch nicht gut funktioniert. Wenn du es Online bestellst, hast du im Zweifelsfall 2 Wochen Rückgaberecht ohne Begründung.
    Muß du wissen, ob du es willst. Der Einbau eines Dimmers und Umbau des NT ist normalerweise nur durch eine Elektrofachkraft auszuführen.
    Da mußt du wissen, ob deine Fachkenntnisse für eine korrekte Installation ausreichend sind.
    Gruß Öletronika

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „HellesLicht“ ()

    Ich sehe den Aufwand und die kosten für en NT mit wanddimmer in keinem verhältniss zur Lampe. Würde das Dimmzubehör ja mehr kosten als die Lampe selbst. Und die qualität der Lampe muss sich erstmal beweisen.

    Hab jetzt die mini PWM mal bestellt um zu sehen obs überhaupt klappt.
    Die nächste Lampe wird wiederum sehr hell aber dimmbar sein.

    Danke für eure Mühen & Hilfe
    Ich werde berichten