Ansteuerung einer LED-Lichterkette

    Ansteuerung einer LED-Lichterkette

    Wertes Forum,

    ich habe mir eine LED-Lichterkette zum basteln gekauft.

    über einen Taster, lassen sich unterschiedliche Programme einstellen:

    8 Lichterspiele mit Fernbedienung steuerbar: statisch – schnell blinkend – wellenförmig (langsamer / schneller) – durcheinander blinkend – schwächer werdend (Intensivität)– Anstieg (leuchtintensiver und schneller werdend) – schwächer werdend (Geschwindigkeit) - starkes Licht

    Ich würde gern verstehen, wieso es möglich ist, zB bei "durcheinander blinkend", lediglich einige LEDs und nicht die ganze Kette zu einem Zeitpunkt leuchten zu lassen. Die LEDs sind einfach hintereinander in Reihe geschaltet, sonst nichts. Der Strom muss doch durch alle LEDs durch, alle sollten auch immer alle gleichzeitig leuchten müssen, oder?

    Ich habe schon gegooglet, und leider nichts gefunden. Anscheinend gibt es kompliziertere Lichterketten, bei denen die Einzelansteuerung mit drinne ist, es erschließt sich mir aber nicht, wie das bei dieser hier vorliegenden einfachen Reihenschaltung möglich ist.

    Vielen Dank im vorraus!

    Beste Grüße
    tttoben

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „tttoben“ ()

    tttoben schrieb:

    die hier:
    https://www.amazon.de/gp/product/B00NTQFI5E/ref=oh_aui_detailpage_o03_s00?ie=UTF8&psc=1

    Ich würde gern verstehen, wieso es möglich ist, zB bei "durcheinander blinkend", lediglich einige LEDs und nicht die ganze Kette zu einem Zeitpunkt leuchten zu lassen. Die LEDs sind einfach hintereinander in Reihe geschaltet, sonst nichts. Der Strom muss doch durch alle LEDs durch, alle sollten auch immer alle gleichzeitig leuchten müssen, oder?

    Es ist zwar nicht das Ende der Weisheit, aber vermutlich schon mal der Anfang:
    Ich sehe da drei Leitungen... Bei einer Reihenschaltung wären es zwei.
    Darum würde ich vermuten, die Kette hat zwei LED Gruppen die unabhängig voneinander angesteuert werden.
    Bilder
    • dreikabel.jpg

      37,56 kB, 601×576, 22 mal angesehen
    Ich hab‘ mir den Link auch mal angesehen. Da das Teil mit Batterien läuft, kann es wohl kaum eine Reihenschaltung von knapp 200 LEDs sein.

    Kannst Du mal ein Foto von *Deiner* Kette und Steuerbox rein stellen? Der Link hilft hier nicht weiter. Erzeugt eher den Eindruck, dass es sich um Spam für das Produkt bei Amazon handelt.

    Auf einem Foto sieht es so aus, als ob es sogar noch mehr als drei Leitungen sind...



    Bei parallel geschalteten LEDs könnte man zwei Gruppen mit zwei Leitungen ansteuern: Die eine Gruppe verpolt zur anderen, je nach Polung der Versorgung leuchtet die eine oder andere Gruppe (bei schnellem Wechsel für das Auge beide gleichzeitig...)
    It's only light - but we like it!

    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!
    Hallo zusammen,
    ich hab mehrere LED Ketten probiert, sie sind so wie "Pesi" schreibt antiparallel geschalten.
    Wenn man sie mit Gleichstrom anschließt, leuchtet nur die hälfte der Leds, beim Umpolen dann die andere hälfte.
    Es scheint ein Controller verbaut zu sein.
    Ich habe mir selbst was mit einem Atiny85 gebastelt.
    Die Kette wird an 2 Ausgängen angeklemmt, und per Programm gegenseitig angesteuert, damit sich immer die Polarität ändert.
    Stromverbrauch bei 3,5 - 4V ca. 20mA

    ' Insanity ' ATiny85 ' Atmel Typ $regfile = "Attiny85.dat" $hwstack = 32 $swstack = 32 $framesize = 24 ' Quarz $crystal = 8000000 Const Ein = 1 Const Aus = 0 ' Port Pins definieren Config Portb.3 = Output Config Portb.4 = Output Led1 Alias Portb.3 Led2 Alias Portb.4 ' Variable Dim Wartezeit As Word ' falls sich mal das programm aufhängt:-) ' in ms Config Watchdog = 2048 ' Programmüberwachung starten Start Watchdog 'für 500Hz Wartezeit = 1000 Do Waitus Wartezeit Led1 = Ein Led2 = Aus Waitus Wartezeit Led1 = Aus Led2 = Ein Reset Watchdog Loop End
    Sorry

    Quellcode

    1. ' Insanity
    2. ' ATiny85
    3. ' Atmel Typ
    4. $regfile = "Attiny85.dat"
    5. $hwstack = 32
    6. $swstack = 32
    7. $framesize = 24
    8. ' Quarz
    9. $crystal = 8000000
    10. Const Ein = 1
    11. Const Aus = 0
    12. ' Port Pins definieren
    13. Config Portb.3 = Output
    14. Config Portb.4 = Output
    15. Led1 Alias Portb.3
    16. Led2 Alias Portb.4
    17. ' Variable
    18. Dim Wartezeit As Word
    19. ' falls sich mal das programm aufhängt:-)
    20. ' in ms
    21. Config Watchdog = 2048
    22. ' Programmüberwachung starten
    23. Start Watchdog
    24. 'für 500Hz
    25. Wartezeit = 1000
    26. Do
    27. Waitus Wartezeit
    28. Led1 = Ein
    29. Led2 = Aus
    30. Waitus Wartezeit
    31. Led1 = Aus
    32. Led2 = Ein
    33. Reset Watchdog
    34. Loop
    35. End
    Hmm, der Tiny hat zwar die erforderlichen Gegentaktausgänge, so das beide Polaritäten möglich sind, aber dessen Ausgangsstrom ist arg limittiert. Da könnte man doch einen Motortreiber für "missbrauchen". Eine H-Brücke und dazwischen die antiparallel geschalteten LEDs :D
    Für die Jüngeren: Led Zeppelin ist KEIN beleuchtetes Luftschiff! :D