W Lan Connector für 220v

    W Lan Connector für 220v

    Ersteinmal ein ganz freundliches Hallo an alle....
    ...ich weiß mir nicht mehr zu helfen... habe vor zwei Jahren eine LED „Leiste/Schlauch?“ im Wohnzimmer als indirekte Beleuchtung verbaut. 4 Pin Ca. 30meter. Klappte alles super.
    Nun würd ich die gerne mit Smart Home steuern können (Amazon Echo) allerdings hat die LED Leiste 220v, ich packe nochmal ein Bild vom Netzteil mit dazu.
    Hat jemand eine Idee welchen W Lan connector ich bestellen und verbauen soll? Ich bin für jede Hilfe dankbar

    ledstyles.de/index.php/Attachm…D-80FF-3440A5F5A56A-jpeg/
    Bilder
    • BD02DBB7-48FF-4BFD-80FF-3440A5F5A56A.jpeg

      197,69 kB, 416×574, 17 mal angesehen
    Hallo, er wollte sicherlich...Alexa schalte Gerät X,Y Farbe...(rt,ge,gr,bl, ) oder ähnliches. Das geht mit einem RGBW -WIFI Controller der=<192 Watt schaltet. Wenn die Leistung des Controllers nicht reicht, einfach auftrennen und Signalverstärker dazwischen schalten. Gesteuert wird das ganze über eine App von Magic, die sich dann mit Alexa verbinden lässt.
    https://www.amazon.de/Magic-Controller-funktioniert-Fernbedienung-Wifi-RGBW-Controller/dp/B07KVRR6LP,
    geht aber auch billiger mit dem gleichen Controller aus dem Reich der Mitte

    Grüsse aus Berlin Ralf
    Das geht mit einem RGBW -WIFI Controller der=<192 Watt schaltet


    Allerdings hat er 220V / 1000W und nicht 12V / 192W das dürfte ziemlich funken.

    Wenn die Leistung des Controllers nicht reicht, einfach auftrennen und Signalverstärker dazwischen schalten.


    Du gibst jetzt aber nicht wirklich einem Anfänger den Tipp, an 30M LED Strip im Kilowatt Mainspannungsbereich rumzulöten?
    Wie gesagt, bin mit meinem Latein am Ende... aber Ideen sind herzlich willkommen....
    würd da auch dran rumbasteln. Zwei linke Hände hab ich nich...wenn’s ne Anleitung im Netz gibt is alles machbar ;)
    kann das doch nicht wegschmeißen. Wie sonst bekommt man 30m mit nur einer Stromquelle hin? Im Netz wirkt es als ob alles über 5m muss gestückelt werden und ab Länge X weiter Stromquelle.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „RaviRashud“ ()

    Vielleicht könntest Du mal noch ein paar Bilder vom Strip bzw. Schlauch posten. Bisher wissen wir eigentlich nichts und ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, wie das aussehen soll. 4-Pin-Strip RGBW mit 230V sekundär passt so direkt ja nicht zusammen; da müssen noch andere Teile verbaut sein. Wie steuerst und dimmst Du jetzt (Bilder)?

    Ohne detailliertere Infos wir Dir kaum jemand weiterhelfen können.
    steuern zu ich die Lichtleiste mit einer IR- Fernbedienung.
    Wünschenswert wäre über wlan ein/ aus schalten und Farbe ändern.
    Ich Versuch mal die Bilder einzubinden. Auf jedenfall handelt es sich um 4pin. Also nicht RGBW. Das Ding mit der alufolie ist der IR Empfänger. Musste den etwas einschränken, sonst änderte sich das Licht beim umschalten vom tv. Und was man nicht sieht auf der Rückseite des led schlauches steht immer wieder 220v
    Bilder in sw wegen Datengrösse.

    Beim Hersteller hab ich auch angerufen aber der meint ich solle etwas kaufen das ähnlich aussieht und es versuchen. Aber das klingt zu unsicher.

    ledstyles.de/index.php/Attachm…2-9E56-5792D98A410F-jpeg/

    ledstyles.de/index.php/Attachm…8-BE7C-B5FFA808E03D-jpeg/

    ledstyles.de/index.php/Attachm…4-81A2-6003BCD718E1-jpeg/

    ledstyles.de/index.php/Attachm…5-93F2-6D21B21C52AC-jpeg/

    ledstyles.de/index.php/Attachm…4-8C86-22CE1C2C9CC2-jpeg/
    Bilder
    • 911C8FED-7BFF-47A2-9E56-5792D98A410F.jpeg

      248,5 kB, 613×399, 11 mal angesehen
    • F71FC9C0-1047-49D8-BE7C-B5FFA808E03D.jpeg

      970,72 kB, 3.264×2.448, 10 mal angesehen
    • 5197C971-1A1D-45D4-81A2-6003BCD718E1.jpeg

      409,57 kB, 1.536×2.048, 11 mal angesehen
    • 38BC9E03-7AAF-4AD5-93F2-6D21B21C52AC.jpeg

      384,9 kB, 1.536×2.048, 10 mal angesehen
    • 674F5C6B-EAE9-4632-8311-52D9F849FBF6.jpeg

      290,38 kB, 1.536×2.048, 6 mal angesehen
    • 9ACA32B2-FA11-47AA-B93E-1ADBF29C5F52.jpeg

      580,22 kB, 1.536×2.048, 6 mal angesehen
    • 86E2C161-1675-4074-8C86-22CE1C2C9CC2.jpeg

      144,67 kB, 640×262, 11 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „RaviRashud“ ()

    Danke, jetzt sind wir schon viel weiter.
    Ich nehme an, es handelt sich um einen Strip dieser Art: lightingever.de/230v-ac-led-streifen-rgb-5050-50m.html. Da sind also immer 60 LEDs in Reihe geschaltet, so kommt man dann auch auf die 220V DC.
    Mir wäre nicht bekannt, dass es für diese Spannung einen Out of the Box-Controller gibt, der noch dazu Alexa-fähig ist. Vielleicht kennt jemand anderes einen. Selbstbau scheidet definitiv aus - bei der Spannung sowieso und bei Deinen Kenntnissen erst recht (hängt das Netzteil wirklich immer so gruselig von der Decke - nur am Kabel?)

    Meiner Meinung nach kannst Du da leider gar nichts machen. (Außer vielleicht Ein/Aus über eine ferngesteuerte Steckdose) Das is eine ziemlich exotische Sache und noch dazu nicht ganz unproblematisch für den unbedarften Nutzer (wenn man da an 220V-Teilen zuschneiden können soll). Ich hoffe, Du hast normalerweise eine Silikon-Endkappe an den offenen Enden und das Netzteil ist richtig befestigt, so dass das Gewicht nicht an den Kabeln zieht!!!
    Endsücke sind verbaut. Auch liegt alles auf Aluschienen.
    Das netztteil hängt grad so doof rum weil ich am Wochenende da ran musste um mir ein Bild zu machen. Bis dahin war es fest an der Wand.
    :( habe schon erwartet das es so endet. Aber vielen vielen Dank für die Aufklärung.
    Bleibt nur noch eine Frage, auf was sollte ich zurückgreifen (Produkte) um eine led leiste per SH zu steuern? Solche Lösungen von Phillips sind zu teuer, wo 2m 50€ kosten.
    Ps. Du hast recht, es ist die led leiste von dem Hersteller.
    Das Zauberwort heißt Solid State Relais - abgekürzt SSR. das ist, wie der Name schon sagt, ein Halbleiterrelais. Darin wird potentialfrei mit einem Optokoppler der Leistungskreis geschaltet. Eingangsseitig verhält sich so ein Teil wie eine LED, manchmal ist auch schon ein Vorwiderstand oder eine Konstantstromquelle verbaut. Das Datenblatt gibt darüber Auskunft, wie das Ding gerne angesteuert werden möchte.
    Nun hast du 2 Teilaufgaben - den Eingang, der sich wie eine LED verhält, an den Mikrocontrollerausgang, WLAN Treiber dranküppern und zweitens, die 230V Zuleitung auftrennen und den Leistungsteil des SSR da einschleifen. Achtung, ein SSR schaltet einen Verbraucher nicht frei, d.h. bei einem offenen mech. Schütz kann man an der Last arbeiten, an der Last eines abgeschalteten SSR NICHT!
    Exemplarisch hier ein Modell, was leistungsmäßig zu deinen Anforderungen passen müßte:
    pollin.de/p/solid-state-relais…5-3-32-v-5-a-380-v-340633
    Für die Jüngeren: Led Zeppelin ist KEIN beleuchtetes Luftschiff! :D
    Ja super das lässt hoffen. 1000dank.
    Werde mich belesen und es so versuchen... notfalls wende ich mich an nen Elektriker mit deiner Beschreibung. Es wäre so ungemein ärgerlich wenn man das vorhandene nicht nutzen könnte.
    werde am Wochenende mit deinen Informationen mal zu Conrad Elektronik fahren. Vielleicht helfen die auch...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „RaviRashud“ ()

    Das verlinkte SSR ist für Wechselstrom, bei Dir liegen aber 220V DC an. Außerdem scheidet eine Eigen-Bastellösung aus; ich glaube auch nicht, dass Du einen Elektriker findest, der Dir irgendwas schnell mal zusammelötet - denn der haftet dann auch für die ganze Sache.

    Ganz ehrlich: Ich würde auf das Smart Home Zeug in diesem Fall verzichten und die LED-Leiste so lassen, wie sie ist. Du schreibst doch, dass alles bestens funktioniert. Lass es so und freu Dich dran - es wäre doch schade drum! Andere Lösungen mit 30m Strip sind für einen Anfänger ebenfalls nicht so leicht zu installieren, weil man auch dort einige Faktoren bedenken muss. Außerdem legt sich der Smart-Home-Spieltrieb eh nach gewisser Zeit wieder und bis Du gesagt hast, "Alexa, schalte das Wohnzimmerlicht auf Rot", hast Du zehnmal den Taster auf der FB gedrückt.
    Ok, meine Befürchtung wurde war, der Strip hat tatsächlich 230V.

    Allerdings würde ich das anders angehen, den Leistungsteil gibt es ja schon und empfängt nur IR, bloß keine Alexa.
    Also entweder einen Alexa-fähigen Controller mit IR Ausgang versehen. Der muss „nur“ das Protokoll können.
    Oder, sorry für die zweite Mail wegen IPhone, den IR Emfänger auf WiFi ummodeln. Das würde ich aber nur mit Elektronikkenntnissen und Trenntrafo machen.

    Dennoch, beide Wege sind imho machbar.

    Eigenen Leistungsteil kann ich nicht empfehlen. Kann der SSR zB dimmen oder nur an/aus?


    Hallo,
    der LED-Controller ist offenbar ein Teil wie dieser hier:
    led trafo konstantstrom oder konstantspannung
    Hier der ganze Thread:
    led trafo konstantstrom oder konstantspannung
    Bitte lese mal die Beiträge dazu insbesondere zu den Sicherheitsaspekten.

    Da diese Controller direkt mit Netzspannung arbeiten, ist es für elektrontechnische Laien faktisch nicht möglich,
    daran Modifikationen vorzunehmen, ohne dass das ganze noch unsicherer wird.
    Ich persönlich gebe dazu auch keine Anleitungen.
    Gruß Helles Licht