1 Taster 3 Funktionen

    1 Taster 3 Funktionen

    Guten Tag

    ich bin schon seit längerem auf der suche nach einer Schaltung, die mit Transistoren, Dioden, ... nach möglichkeit keine ICs ( oder wenn dann nur einen, wenns nicht andester oder zu kompliziert geht), die wenn ich auf einen Taster drücke z.B. 3 von 6 Leds anschaltet, wenn ich ein zweites mal drücke alle 6 Leds anschaltet. Beim 3. Mal soll wieder alles aus gehen. Allgemein soll die Taster Schaltung allso insgesammt 3 zustände haben. An 1; An 2; Aus.

    Dies soll in einer Schaltung verpackt werden. Nicht der Schalter soll 3 zustände haben^^ hab mich wohl etwas undeutlich ausgedrückt.

    Kann ich das realisieren ohne unnötig viele Teile zu brauchen ich sag mal nen limit von 10-12 Teile. Ansonsten würde ich zu einem IC tendieren. Kennt da einer ne möglichkeit?? Wäre top ^^ ^^ ^^

    MfG

    Danke

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Freaky91“ ()

    Nee, einen Druckschalter, der diese Funktionen mechanisch bietet, ist mir noch nicht untergekommen.
    Sämtliche Lampen (Taschenlampen, Kopflampen, Fahrradrückleuchten...) arbeiten mit einfachen Impulstastern, die solche nacheinander aktivierbaren Schaltzustände per IC realisieren. :(
    LED - Haben wir hier doch gleich gesagt! :whistling:
    Hallo, nein ich meinte nicht das der Taster 3 zustände haben soll, sondern eine Schaltung, die macht das man mit dem Taster 3 Zustände hat.

    ( Wenn mir einer sagen könnte wie ich ein AND und ein OR Gatter mit Transistoren, Dioden, Widerständen aufbauen kann wäre mir auch schon geholfen, ( PNP, NPN transen))


    Ein ATtiny muss man doch immer Programmiern oder?
    Klar das das geht^^. Ist ja dann reines Programmieren, doch ich möchte gerne Transistoren benutzen.

    Ich hab da mal ein AND-Gatter versucht zu bauen. Funktioniert dieses Gatte? oder würde es in der Praxis garnicht erst gehen. Der Ausgang soll nur dann SPannnung führen wenn Eingang 1 und 2 auch spannung führen ansonsten soll er 0 Potential haben. Sollte so funktioniern oder?

    MfG
    Bilder
    • and.JPG

      36,14 kB, 1.549×1.096, 147 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Freaky91“ ()

    Freaky91 schrieb:

    Wenn mir einer sagen könnte wie ich ein AND und ein OR Gatter mit Transistoren, Dioden, Widerständen aufbauen kann wäre mir auch schon geholfen, ( PNP, NPN transen))

    Das geht mit CMOS-Logik ;)
    Ein nand sieht so aus: en.wikipedia.org/wiki/Image:CMOS_NAND.svg
    Alles andere kannst du entweder aus dem nand bauen oder entsprechend schalten.
    Nand gibts aber auch als fertige "Spinnentierchen" (schwarz mit vielen Beinchen ^^)
    Evtl. kannst du das auch mit flipflops lösen ... die können ein Bit speichern und so zählen ;)
    Ich will es mit normalen Transistoren lösen, solchen, welche ich auch bei miener skizze verwendet habe. würde die skizze so funktioniern? ich würde sagen ja aber würde es gerne nochmal von einem andern Hören.
    Klar ist mir auch das ich den Widerstand so groß dimensionieren muss wie die Parralel geschalteten Leds ( z.B.), oder allgemein gesagt Schaltung.
    Ja, das geht.
    Die hat nur eben den Nachteil, dass sie signifikant Strom verbraucht. (Also wenn beide transistoren durchgesteuert sind, fließt ein Strom) Bei der CMOS Logik fleißt nur ein Strom wenn beide Zweige so halb durchgesteuert sind, oder kurz beim Schalten.
    Btw.: Du willst Bipolartransen verwenden?
    Ich hab da mal was gezaubert^^ Das Links oben ist es mit Flipflpps, und Gattern und der rest ist es mit Widerständen und Transistoren. Theoretisch müssten noch 4 Dioden rein, braucht man aber nicht umbedingt. Ich mussste es jetzt wissen wie das geht.

    In der eile sind mir kleinere missgeschicke passiert wie das ich anstatt Widerständen Schmelzsichungen gezeichnet habe.

    Ich hab das in ner .pdf datai angehängt.
    Dateien