Sammelbestell. AmbiLight BEENDET

  • Hallo Zusammen,


    ich möchte euch gerne eine Sammelbestellung für Ambilight Platinen anbieten.
    Viele von euch kennen mit Sicherheit das Ambilight Projekt von Elite was unter anderem auch in der Lobby zu finden ist.
    Ambilight mit AtmoWin
    Im Prinzip möchte ich das dies genau so anbieten,allerdings wurde die Platine komplett überarbeitet (Danke an dgoersch).


    Änderungen:
    - Stift / Buchsen an den Enden der Platinen
    - Brücke um Modus zu ändern. (DaisyChain oder Direct)
    - Alles in SMD kleinstes Bauteil ist 0805
    - 80mm x 18mm
    - u.v.m. :-P


    Die Bestückung einer Platine ist folgende:
    1 * 10 kOhm
    2 * 150 Ohm
    4 * 100 Ohm
    2 * 22 pF
    2 * 100 nF
    1 * 33 µF
    1 * ATmega48
    1 * SMD Quarz
    1 * Stifleiste 5pol
    1 * Buchsenleiste 5pol


    In dieser Sammelbestellung möchte ich also die Platine, professionell, mit Lötstop und Bestückungsdruck anbieten.
    Zudem würde es sich anbieten die Bauteile gleich mit zu organisieren.
    Neuerdings haben wir evtl. noch die Möglichkeit die Platinen bestücken zu lassen.


    Die Preise:
    Platine: 0,85€/St.
    Bauteilset: 1,90€/St. Bestückung: 0,80€/St.


    Um was Ihr euch noch kümmern müsstet:
    LEDs besorgen(nicht bei den Bauteilen dabei), Atmega programmieren (Software gibt es im Forum), Stromversorgung, Ansteuerung
    Meine LED Empfehlung wären die Samsung RGBs( Es läuft gerade eine Sammelbestellung)


    Ansteuerung:
    Angesteuert werden die Stripes über USART.
    Direct Mode: Alle Platinen erhalten die selben Daten (durchgebrückt)
    DaisyCained Mode: Daten gehen zum ersten Modul, der speichert die ersten 6 Kanäle und gibt den Rest weiter.
    Hardware:
    Ich werde dafür einfach einen FT232RL Chip verwenden, der via USB an den Rechner kommt und mit zwei Drähten(Tx, GND) an den ersten Stripe geht.
    Elite hat das ganze mit einem Bluetooth Chip erledigt.
    Software:
    Zum ansteuern der Chips gibt es dann mehrere Softwaremöglichkeiten, u.a. AtmoLight, AtmoWinX, SendTheLight u.v.a.
    Den Sourcecode für die Stripes gibt es in diesem Forum in c von mir und in Bascom auch schon von Elite.



    Interessenten:


    Annahme von Bestellungen Ende ...

  • Nachdem oben nicht der letzte Stand als Bild eingefügt ist, hole ich das mal nach. Die Kontakte auf der rechten Seite wurden so weit nach innen geschoben, dass eine 8,5mm tiefe Buchsenleiste bündig abschliesst. Damit können zwei Stripes absolut bündig zusammengesteckt werden, wobei sich ein Abstand von 40mm LED-zu-LED ergibt (sowohl auf der Platine, als auch von Platine zu Platine). Leider gabs in Eagle kein passendes Bauteil für die Buchsenleiste, weshalb an beiden Enden Stiftleisten eingezeichnet sind. Die rechte möge man sich bitte wegdenken. :)



    Für die mit weniger geübtem Röntgenblick hier mal ohne die Massefläche auf dem Toplayer:


  • Darf man noch verbesserungsvorschläge machen ?


    Die LED-Vorwidersände würde ich in der Leitung vom µC zur LED packen dann die LED's einseitig direkt an die +Vcc Bahn wegen besserer Kühlung der LED's ?


    Ich hätte extremes Intresse die Stribes noch etwas aufzubohren und zu verlängern und so 4 LED's anbinden.
    Port-Pins sind ja noch genug frei und auch die Leiterbahnführung sollte noch passen das man noch je 3 Bahnen zu den LED's 3+4 führt.


    mfg
    Falo

  • Hallo Falo,


    freut mich das es dir gefällt,


    Zum Thema mehr LEDs, das ist nicht drin weil:


    1. Platine soll schmal bleiben
    2. 1 LED macht max. 60mA, 4LEDs also 240mA, der AVR darf maximal mit 200mA schalten.
    Bei mehr LEDs müsste man also wieder mit Transen und Beschaltung anfangen.
    3. Ist das Projekt auf Geschwindigkeit und Stabilität ausgelegt und der Mega48 hat genau 6 Hardware PWM Channels,
    sonst könnte man auch was anderes kleineres nehmen.


    Zum Thema Wärmeabführung hast nicht ganz unrecht, wir sind gerade am rätseln welches Beinchen mehr Wärme abführt.
    Müsste theoretisch die Kathode sein, da hier der Emitter sitzt. In dem Fall müsste man einfach die LED drehen und an VCC hängen.
    Softwareseitig könnte man dann ein inverted PWM machen.


    Greetz

  • 3. Ist das Projekt auf Geschwindigkeit und Stabilität ausgelegt und der Mega48 hat genau 6 Hardware PWM Channels,
    sonst könnte man auch was anderes kleineres nehmen.

    *räusper* die werden aber nicht genutzt.... du weisst doch: Function follows Design... *hust*


    EDIT: Inzwischen ist die Platine auf HW-PWM beim mega48 umgestrickt.

  • 2. 1 LED macht max. 60mA, 4LEDs also 240mA, der AVR darf maximal mit 200mA schalten.


    OK, das letzte was ich gelesen hatte waren 30mA pro Pin und 300mA für den gesammten AVR weil ich wollte sogar 5 LED's einzeln ansteuern und das auf einer 200 mm Platine .


    Zitat

    3. Ist das Projekt auf Geschwindigkeit und Stabilität ausgelegt und der Mega48 hat genau 6 Hardware PWM Channels,


    sonst könnte man auch was anderes kleineres nehmen.

    Die Tiny gehen auch wegen den fehlenen Uart's nicht und damit ist der Mega 48 einfach der sinnvollste weil Günstig, klein und gut zu beschaffen/verarbeiten.


    Und Gschwindigkeit sollte nun wirklich kein problem darstellen auch für Soft PWM.


    mfg Falo

  • Ich würde mich gern anschliessen bei der Bestellung ABER ...


    Soweit ich hier mitlese weiss ich a) was ihr vorhabt b) daß ich sowas auch will c) der Preiss heiss ist,
    aber ich d) weit entfernt bin nen Controller zu *flashen* mangels grundlegendem no-how


    frage mich nun ob ich
    e) abwarten soll bis ich das gelernt habe
    f) freundlich nachfrage, wer mir 1-2 solche ATmega-Teile brennt und gegen Vorkasse zusenden würde? *lieb grins*


    den Rest würde ich dann gerne selber gebacken bekommen. Meine 11,95€-Lötstation von Reichelt ist hoffentlich morgen in der Post, und 250 Gramm Bleilot warten auf nen heissen Kolben!


    MfG, Elektrlötbert

  • Hey ElektRobert


    a) bezweifle ich, siehe f
    b) freut mich
    c) freut mich noch mehr
    d) siehe e+f


    f) auf jedem Stripe sitzt ein Atmega-"Teil" also muss jeder auch ge(brannt)flashed werden.
    Oder willst etwa nur zwei? Kann man eigentlich wenig mit anfangen.


    e) lese dich doch einfach in die Materie ein, was du halt brächtest wäre ein Programmer, aber wenn dich das Thema Interessiert, wird das früher oder später sowieso kommen.


    Greetz

  • freundlich nachfrage, wer mir 1-2 solche ATmega-Teile brennt und gegen Vorkasse zusenden würde? *lieb grins*


    Darf ich fragen wie du auf 1-2 kommst?
    Auf jedem der 32 Module ist einer, der programmiert werden muss.
    Machen könnte ich dir das, aber in deinem eigenen Interesse würde ich mich an deiner Stelle damit beschäftigen, denn man kann es immer mal wieder gebrauchen einen Controller programmieren zu können.



    Interesse hätte ich an 28 Platinen (24") , den Rest hab ich hier noch herumliegen, da ihr nur eine Software-Pwm nutzt, würde ich dann meine Vorräte an Mega8s endlich loswerden.


    Ich müsste nur gucken wie ich das mit den Pin - und Buchsenleisten mache, damit die beim löten im Reflowofen genau gerade verlötet werden und nicht nach unten zur Platine bewegen, vielleicht hat da ja jemand einen Tipp für mich.



    Zum Thema Wärmeableitung:


    Bei Highpower Leds ist das ja so, dass über den "Boden" der Großteil der Wärme an den Kühlkörper abgeben wird. Und der ist ja meisten mit der Anode verbunden, also müsste doch dort die meiste Wärme entstehen, sonst würde es ja keinen Sinn machen die Kühlfläche damit zu verbinden oder es ist einfach schon zu spät und ich habe was total übersehen.
    Das mit der Wärme sollte man echt nicht unterschätzen, auch wenn hier kaum alle drei Farben lange Zeiten auf voller Leistung laufen. Auch würde ich die Leitbahnen zu den Leds noch möglichst breit(mindesten so breit wie die Pinne des Atmels) machen. Bei meinen Stripes hab ich die z.B. jetzt so breit gemacht wie die Pads der Leds und seitdem ist die Temperatur nicht nur der Leds deutlich gesunken.



    Edit: arghh nicht immer zwischendurch so lange weggehen....

  • Zum Thema Wärmeableitung:
    ...

    Ed geht hier nicht um HP LED's sondern um 20mA RGB -LED's die haben unten keine Kühlflächen drunter.
    Eigentlich brauchen die gar keine Kühlung nur gerade hintern Fernseher wird es ja oben auch schonmal relative warm und da kann es nicht schaden über die Masse/VCC Fläche etwas wäremverteilung zu schaffen zumal es ja keine mehr Aufwand ist.


    Die LED's verbrauchen ca. 170mWatt damit erwärmen sie sich doch schon spürbar.


    mfg
    Falo

  • Hey samotronta,


    So wie ich es verstanden habe möchtest du nur Platinen, richtig?


    Zum Thema Stiftleisten hätte ich dir einen super Tipp *g*
    SMD im Ofen, und die Stifte von Hand :-P


    Zum Thema Soft / Hard PWM,
    Geplant war ursprünglich Hardware PWM, an der Platine wird noch gearbeitet.
    Aber selbst das ist dann auch mit einem Mega 8 noch machbar, halt in SW


    Zum Thema Wärme:
    Bin gerade noch verzweifelt am suchen wie PLCC6 LEDs ihre Wärme abführen, bei 5mm ist es auf jeden Fall die Kathode,
    bei HP wie du schon richtig bemerkt hast kann es nur die Anode sein.


    Greetz



    //EDIT an Falo:
    Das hat samot.... doch auch gar nicht behauptet. Er wollte lediglich die Frage ob Anode oder Kathode die wärme führt anhanden einer HP-LED erklären.
    Wir wissen nun HP LEDs machen das über Anode, auf dieser ist nämlich der Emitter plaziert,
    Wir wissen nun auch das bedrahtete das über die Kathode (Reflektor) tun.
    Bleibt die Frage wie es die PLCC6 machen. ;-)

  • Dein kleiner Test bestätigt mir gerade was ich im Datenblatt gesehen habe. :-)
    In einer Samsung PLCC6 sind 5 Dioden, 2 Silizium(Rückwertsspannung)
    Und die 3 Farbdioden, und wer hätte es gedacht, die Farbemitter sitzen auf den Silberbeinchen der Kathode.
    Was so ein Datenblatt nicht alles hergibt wenn man 1&1 zusammen zählt. :-)


    Somit sollte man also schauen das an der Kathode etwas Leiterbahn zum Kühlen hängt.


    Greetz

  • Hat sich von euch schonmal einer die Software genauer angeschaut? Kann ich die auzuwertenden Bereiche in Größe und vor allem Anzahl selbst festlegen? Um meinen 27' Bildschirm passen leider nur 24 Platinen also 48 Led's. Allerdings rechtfertigen meiner Meinung nach die 16 fehlenden Led's den Aufwand nicht eigene Platinen zu machen.


    Wenn das geht dann wäre ich mit 24 Platinen und 26 Sätzen Bauteile dabei. Ich löte zwar schon länger aber sicher ist sicher.

  • Hat sich von euch schonmal einer die Software genauer angeschaut? Kann ich die auzuwertenden Bereiche in Größe und vor allem Anzahl selbst festlegen? Um meinen 27' Bildschirm passen leider nur 24 Platinen also 48 Led's. Allerdings rechtfertigen meiner Meinung nach die 16 fehlenden Led's den Aufwand nicht eigene Platinen zu machen.


    Wenn das geht dann wäre ich mit 24 Platinen und 26 Sätzen Bauteile dabei. Ich löte zwar schon länger aber sicher ist sicher.

    Hey, ja kannst du nach belieben einstellen z.B. oben/unten 16 und an den Seiten 8.(Gemeint sind Pixel, Platinen = Zahlen durch 2).
    Werde dich mal als Interessent vermerken.


    Greetz