60m LED Strip vernünftig und sicher mit PWM dimmen und versorgen

  • Hallo liebe Kollegen,


    ich suche ein Möglichkeit 60m WW Ledstripe vernünftig und sicher zu versorgen mit einem NT und einen Dimmer.


    Meine Vorstellung waren ein NT und alle 20m neu einspeisen um die Verluste zu minimieren.
    Alledings brauche ich ja bei ca. 0,5A pro laufenden Meter Stripe ein sehr große NT und einen sehr starken Dimmer.


    Gesehen habe ich so etwas noch nicht.


    Jemand schon mit solchen Längen Erfahrung gesammelt?
    Oder über DMX steueren und dann ein paar Gruppen anlegen?

  • Meine Vorstellung waren ein NT und alle 20m neu einspeisen um die Verluste zu minimieren.
    Alledings brauche ich ja bei ca. 0,5A pro laufenden Meter Stripe ein sehr große NT und einen sehr starken Dimmer.

    Vergiß das ganz schnell nur alle 20 m einzuspeisen das wären ja 10A Nennstrom das macht kein LED Stripe mit.


    Selbst wenn du nur alle 5m einseitig einspeist siehst du schin DEUTLICHE Helligkeitsunterschiede ich würde möglichst alle 5m beidseitig einspeisen.


    mfg
    Falo

  • Nimm doch LED-Stripes mit 24V. Da wird es schon mal weniger Strom. Aber selbst da würde ich nicht erst aller 20m neu einspeisen. Denn die Verluste sind manchmal recht hoch. Günstig ist es immer, wenn man quasi in der Mitte zwischen 2 Enden einspeist. Dann braucht man nicht so viel Kabel.

  • Ich füge mal etwas hinzu:


    Die Strips laufen nur mit max. 25% der vollen Leistung.Aus diesem Grund wird der Stromverbrauch auch noch deutlich fallen.
    Aber trotzdem klingt es vernünftig öfters einzuspeisen.
    Allerdings bei der Einspeisung alle 5m habe ich noch nie einen Unterschied in der Helligkeit gesehen.
    Weder bei RGB noch bei WW oder KW.


    Die Strips bei Led-Tech verbrauchen ja zB. nur 1400 mA auf 5m.
    Ich denke bei meinen Strips ist es auch so die Richtung und nicht 500mA je Meter auch wenn ich dieses so mitgeteilt bekommen habe.
    Da hilft wohl nur Messen.


    Ein größeres Problem ist aber der Dimmer würde ich sagen.


    24V Strips ist leider nicht möglich da es diese Strips nur mit 12V zu einem moderaten Preis als ip68 gibt.

  • Warum soll der Dimmer ein Problem sein? Wenn es zu viel Strom werden sollte, schalte einfach einen "RGB-Repeater" dazwischen, also eine Verstärkungsstufe mit eigenem Netzteil.

    Weil ich mehr an einen PWM Dimmer mit Schieberegler gedacht habe der ausreichend dimensioniere ist, der manuell zu bedienen ist und keine Technik ansich verbauen möchte. Einen mit 10A habe ich gefunden. Ich nehme an dieser wird reichen aber ich würde gerne einen noch größeren haben und viel Luft nach oben zu haben. Aber ich muss wohl erst mal messen was die Strips wirklich ziehen bevor ich über den Dimmer nachdenke.

  • Und was meinst du, dass so ein RGB-Repeater tut?
    Der schnappt sich das PWM-Signal, schickt das über ein paar FETs und freut sich darüber, wenn du die nächsten paar Meter daran anklemmst ;)


    Ich würde an deiner Stelle sowieso nur das PWM-Signal ausm Dimmer nehmen, und die Stripes dann über solche Repeater separat mit Strom versorgen. Da kannst du dann später auch ne beliebige Steuerung davor setzen, ohne dass du an den Leistungsteilen was ändern musst.

  • Ich würde an deiner Stelle sowieso nur das PWM-Signal ausm Dimmer nehmen, und die Stripes dann über solche Repeater separat mit Strom versorgen. Da kannst du dann später auch ne beliebige Steuerung davor setzen, ohne dass du an den Leistungsteilen was ändern musst.

    Also schließe ich den PWM Dimmer am ersten NT und versorge dann 10m Leds, schalte ein Repeater hinter mit extra Spannungquelle und packe dann 10m Leds dran usw.
    Der Dimmer behält seine Funktion über alle 60m bzw. über die Repeater.

  • Genauso ist es. Hier mal ein Bild von so einem Repeater. Die kosten ja auch nicht die Welt. Pesi hat sogar eine Schaltung für die Funktionalität veröffentlicht: Nützliche Schaltungen Sammelthread


    Slider gibt es auch in verschiedenen Ausführungen. Hier auch mal ein Beispiel.


  • Die Strips laufen nur mit max. 25% der vollen Leistung.Aus diesem Grund wird der Stromverbrauch auch noch deutlich fallen.
    Aber trotzdem klingt es vernünftig öfters einzuspeisen.

    Komisch das es noch keiner gesagt hat, aber es ist egal ob Du Deine Stripes immer auf 25% oder nur 10% dimmst, Du musst trotzdem alles auf 100% dimensionieren wenn man mit ner PWM arbeitet, den an dem 25%igen Ein-Zeitpunkt sind es halt 100% Last und zu den reslichen 75% sind es halt 0% Last -> im Mittel dann 25%


    Gruß, Benny.

  • Da Die Strips mit Vorwiderständen arbeiten, könnte man aber auch die Spannung ein wenig senken (Viele Netzteile bieten die Möglichkeit die Spannung anzupassen). Dann ist die Leistung dauerhaft kleiner (funktioniert natürlich nur, wenn nie 100% Leistung benötigt werden) und somit kann auch das Netzteil u.s.w. kleiner ausfallen...

  • Das Projekt ist fertig geplant (technische Beratung wurde noch eingeholt) und breit zur Montage.


    Realisiert wird es jetzt mit 20 NTs die mit einer Steuerspannung 0-10V gesteurt werden und per PWM dimmen und somit perfekte Ergebnisse liefern. Dazugekommen sind noch 60m Strips in Rot um den perfekten Farbton zu erzielen der gewünscht war. Strips sind selektiert worden und sind absolut homogen ohne sichtbare Farbverschiebungen. Die Lösung gefällt mir sehr da die NTs ein offenen System bieten und man unglaubliche schöne Möglichkeiten bieten.