Microcontroller-Tutorial für Anfänger - Teil I - Grundlagen

  • hi Stefan_Z,


    bin jetzt endlich auch soweit und habe einen attiny2313 am laufen.
    habe mir einen seriellen ISP gebastelt lt. der beschreibung
    da muss man auch keinen max232 verbauen und funktioniert gut.


    ich habe nur ein kleines phänomen gehabt:


    [code:1]PortB = 00000001 'Aktiviert einen Pin
    Waitms Warten
    PortB = 00000011 'Jetzt noch einen 2.
    Waitms Warten
    PortB = 00000110 'Es bewegt sich!
    Waitms Warten
    PortB = 00001100
    Waitms Warten
    PortB = 00011000
    Waitms Warten
    PortB = 00110000
    [/code:1]


    funktionierte nicht so wie erwartet.
    ich musste &B vor die binäre kombination schreiben. also so
    [code:1]
    PortB = &B00000001 'Aktiviert einen Pin
    Waitms Warten
    PortB = &B00000011 'Jetzt noch einen 2.
    Waitms Warten
    PortB = &B00000110 'Es bewegt sich!
    Waitms Warten
    PortB = &B00001100
    Waitms Warten
    PortB = &B00011000
    Waitms Warten
    PortB = &B00110000
    [/code:1]


    funktioniert das bei Dir ohne &B vorzuschreiben?

  • \:D/ ja und dachte es wäre schon spät gestern - nach der fummelei mit dem seriellen ISP.
    aber nachdem der simulator im bascom mir genau die gleichen werte auf portb lieferte - konnte ich schon mal chip, ponyprog und mich als fehlerquelle ausschliessen :lol: .
    so nun heißt es einarbeiten und ein wenig programmieren...

  • ma ne Frage, ich hab gestern mein altes Motorola E398 ausgeschlachtet und mir fiehlen einige gute Sachen in die Hand wie Display und Kamera.
    Kann man aus den Dingen was bewerstelligen und wenn ja woher bekomm ich die Schaltpläne für Display und Kamera her.



    Gruß Maik

  • Zitat von "MisterTitan"

    ma ne Frage, ich hab gestern mein altes Motorola E398 ausgeschlachtet und mir fiehlen einige gute Sachen in die Hand wie Display und Kamera.
    Kann man aus den Dingen was bewerstelligen und wenn ja woher bekomm ich die Schaltpläne für Display und Kamera her.


    Das wird kompliziert.
    Die Kameras sind wohl recht genormt, werden mit SPI angesprochen glaubich... Keinen Schimmer.
    Display denke ich auch mal SPI oder halt 4- oder 8-Bit Bus.
    Da Handys in Massen produziert werden und auch noch billig/klein sein sollen, benutzen die Hersteller oft spezielle Teile - alleine die genauen Namen herauszufinden ist oft hart bis unmöglich.


    Besorg dir Nokia-Displays, die unterstützt Bascom und sind gut dokumentiert

  • Zitat von "EmmPee"

    Bei VB gibt´s randomize als Befehl, bei Basecom auch? Würde das Zufallsfaden enorm erleichtern :) .


    Falscher Thread ;-) Fader is Teil II des Tutorials...
    Einen Zufallsgenerator hat Bascom ja auch, aber der ist alles andere als zufällig...
    Mit ___rseed wirds schon besser, braucht aber auch mehr Speicherplatz.
    Am besten ist ein echter, analoger Zufallsgenerator.

  • Hi, als völliger noob habe ich es doch tatsächlich geschafft die schaltung aufzubauen und dann auch mit Bascom/ponyprog zu programmieren. Danke für dieses schönes tutorial :D
    Leider habe ich noch etwas probleme mit dem flashen... ich kann denn attiny nur mit ponyprog flashen wenn die schaltung keine versorgungsspannung hat. sobald ich VCC angelegt habe bleibt das flashen meist bei 6% stehen.. :-k


    edith: ich verwende das parallelport/ISP kabel hier aus dem tutorial und habe die abgriffe für den ISP direkt in der schaltung mit pfostenstecker ausgeführt...

  • ](*,) hmm ja, ich habs dann auch so gemacht, war aber doch sehr irritiert, dass der chip nur ohne versorgungsspannung geflasht werden kann :shock:
    nur so mit den ttl pegeln aus dem parallelport konnte ich mir das irgendwie nicht erklären und dachte mir das das so nicht richtig sein kann... muss mir wohl mal das datenblatt genauer anschauen :-%


    danke für die schnelle antwort

  • Hab ma ne frage. ich habe mir ne platine jetzt in EAGLE gemacht aber ich steig jetzt noch so wirklich durch wie ich das dann in schwarz/weiß mache damit ich mir das auf ne platine machen kann also drauf ätzen. 2 Frage is das überhaupt so richtig? und dritte is diese BASECOM datei richtig abgeändert ?



    würde dieser code dann auch wie erwartet am ersten punkt diese blitzfolge rausgeben OO_O_O___

  • Zitat von "x-master"

    Hab ma ne frage. ich habe mir ne platine jetzt in EAGLE gemacht aber ich steig jetzt noch so wirklich durch wie ich das dann in schwarz/weiß mache damit ich mir das auf ne platine machen kann also drauf ätzen. 2 Frage is das überhaupt so richtig? und dritte is diese BASECOM datei richtig abgeändert ?



    würde dieser code dann auch wie erwartet am ersten punkt diese blitzfolge rausgeben OO_O_O___


    Also wenn die beiden LEDs dort blitzen sollen, wo ich die Sterne reingemacht habe:
    Das siehst du niemals, so schnell hat der beide LEDs gleich angeschalten.

  • Zitat von "skybastard"

    ](*,) hmm ja, ich habs dann auch so gemacht, war aber doch sehr irritiert, dass der chip nur ohne versorgungsspannung geflasht werden kann :shock:


    Naja also wenn ich an meinen Mega kein VCC dran habe, dann geht das bei mir mit dem Flashen nicht. Da kann das PonyProg gar nicht mit dem µc kommunizieren.

  • x-master:
    Ob deine Pinbelegung stimmt, weiß ich auswendig nicht, aber wenn du schon eine Platine ätzen willst, solltest du noch direkt am µC einen Keramikkondensator mit 100nF zwischen VCC und GND hängen. Die Ausgänge sind auf GND geschaltet - d.h. du musst statt GND ein VCC-Pad zu den Ausgangsklemmen führen. Für etwas mehr Blitz als 20mA könnte auch eine Treiberstufe nicht schaden. Am einfachsten einen ULN2803, der kann den ganzen Bus mit je 500mA treiben und wird einfach nur an die Ausgänge und GND gehängt.


    Das Programm funktioniert so nicht. Wenn du die LED blitzen lassen willst, musst du sie auch ausschalten. Momentan schaltest du sie nur mehrmals ein.