"Wetten, dass ..."-Unglück

  • Hat das gerade jemand gesehen?
    Die Autofahrerwette?


    Da hat ein Mann egwettet,daß er über 5 Autos drüberspringen kann


    Beim 4. Auto ist er auf den Schädel gefallen, trotz helm is wohl was passiert.


    Ich habe seit der Kindheit jede Sendung von Wetten dass gesehen, das ist das erste mal daß sich ein kandidat verletzt hat.


    ich fand die Wette schon von Anfang an riskannt, hätte aber eben nicht damit gerechnet,daß dann wirklich was passiert.

    Die frage ist: soll man auch in zukunft solch riskannte wetten zulassen? bzw. es gab einige mehr oder weniger riskannte wetten. Wenn man nun nur noch "spaßwetten" a la pümpelwwette erlauben würde,wärs aber auch nicht gut.
    na,ja, gibt ja noch geschicklichkeitswetten wo nix passieren kann.


    wie solls weiter gehen?


    erst da slove parad ungöück, nun auch wetten dass...was für ein jahr 2010.


    Aber wetten dass wird es hoffentlich auch in zukunft weiterhin geben

    LED the Sun shine. Nur, wer reparieren kann, lebt nachhaltig!
    Selbstgebaut hält Länger. Kampf der geplanten Obsoleszenz!
    Wir sind das Pro-LED-Tariat ;)

  • Jeder ist für das, was er tut selber verantwortlich.
    er hat gesagt, er kanns, es ist was passiert - OK, geht vielen menschen so, fast alle sagen, sie können Autofahren, dennoch gibts viele Unfälle und auch Tote - aber jetzt gleich wieder über eine Maßregelung zu reden (wie es in der Bams morgen in 15x30cm großen Lettern stehen wird) halte ich für übertrieben.


    Ich finde es eher erstaunlich, dass erst jetzt was passiert ist.

    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.

    Bin kein RGB-Freund

  • ok,stimmt, es gab ja schon einige motorradwetten, autowetten,die traktorreifenhulahuppwette und noch ein paar mehr riskannte
    Und ja,es ist erstaunlich,daß so lange nix passierte. Dennoch tragisch. Ok,ja,er ist für sich selbst verantwortlich, nur ist die Frage, ob man im Sinne des Publikums solche Wetten noch in Zukunft machen soll.


    Im Circus ist Hochseilartistik ein fester Bestandteil,da ist es eben showrisiko.
    Bei wetten dass sind es aber eben tlw. Amateure (klar auch profis, die beruflich stunts machn, kommen da als Wettkandidaten vor).


    Na,ja, ich weiß es nicht, vmtl. hast du recht, weil die Alternative wäre daß es solche Stunts nimmer gibt, und keinen extremsport mehr, und das wäre dann auch nicht gut.

    LED the Sun shine. Nur, wer reparieren kann, lebt nachhaltig!
    Selbstgebaut hält Länger. Kampf der geplanten Obsoleszenz!
    Wir sind das Pro-LED-Tariat ;)

  • ja, daß war das einzig richtige,die Sendung da abzubrechen.
    Für die Zuschauer im Saal dürfe der Schock noch etwas größer gewesen sein, als bei den TV Zuschauern,da die einfach näher dabei waren...
    Hoffe der Vater des Kandidaten macht sich jetzt keine Vorwürfe, denn stunts haben nunmal ein Risiko.

    LED the Sun shine. Nur, wer reparieren kann, lebt nachhaltig!
    Selbstgebaut hält Länger. Kampf der geplanten Obsoleszenz!
    Wir sind das Pro-LED-Tariat ;)

  • Mal halblang...


    Wieviel Kinder sterben gerade jetzt auf der Erde?
    Googelt mal nach.


    Der Typ wollte sehr riskant Wettkönig werden und das fette Auto abstauben.
    Und die Familie macht mit. :thumbdown:


    Selbst Schuld.


    Fies finde ich jetzt die Mediengeilheit. Jeder Fuzzi sucht jetzt bei Youtube und Co.


    Zum Brechen ist das.

  • So makaber* es klingt:
    Das gehört dazu! Genau wegen des Risikos, daß es eben doch mal deneben gehen kann, ist Nervenkitzel eben Nervenkitzel.
    Ohne dieses Risiko würde praktisch keine einzige Zirkusnummer funktionieren!
    Keine Stunshows, kein Motorsport, kein Extremsport.
    Überall fordert man bewußt Risiko heraus, und das ist das, was es für den Zuschauer wortwörtlich so "spannend" macht.
    Ein Formel 1 Rennen mit 80km/h hätte ebensowenig Zuschauer wie eine Raubtiernummer mit Dackeln.
    Im Prinzip ein spätes Erbe der Schaukämpfe des alten Roms.


    Natürlich wird er weitermachen, und natürlich wird das ZDF wieder spannende Wetten zeigen (wollen).
    Ebenso wie der Tod von Ayrton Senna und Roland Ratzeberger 1994 die Formel 1 technisch zwar etwas sicherer gemacht hat ("HANS..."),
    aber sie definitiv nicht eingebremst oder gar beendet hat.


    *Das bedeutet natürlich keinesfalls, daß ich es dem Verunglückten von ´Wetten, das´ gönne!
    Natürlich wünsche ich ihm schnelle und vollständige Genesung. Und finde es auch gut, richtig, professionell, glaubwürdig und konsequent, daß die Sendung abgebrochen wurde.

  • Das blöde Gelaber von Gottschalk geht halt gar nicht. "Oh oh oh oh oh oh oh oh oh oh. Weh getan?" - ne oder, wie sieht's denn aus? :cursing:
    Lieber Thommy, wenn man nix zu sagen hat, dann sollte man einfach mal den Rand halten - gerade und besonders in so einem Moment. Zum Fremdschämen, echt.

  • Ich finde mit solchen Leuten kann man nur wenig Mitleid haben (auch wenn das brutal klingt). Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit war ihm bewusst, welches Risiko er einging. Ich selbst bin risikoavers und deshalb kann mir derartiges auch nicht passieren. Letzteres schließt z.B. einen Katastrophentod freilich nicht aus.

  • Ich finde das erstaunlich, dass es mehr Arbeitsunfälle durch Tiere gibt als durch Maschinen (Grafik von snowfly, 3. Beitrag) - damit hätte ich nun echt nicht gerechnet...

    It's only light - but we like it!


    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!

  • Landwirtschaft nicht zu vergessen.


    Ist das gleiche wie mit den "Extremsportarten", beim Fuss/Handball, Skifahren und Wandern passiert viel mehr.
    Die "Extremsportler" wissen nämlich meisstens was sie machen.


    Dem WettenDass Typ ging es vermutlich auch um einiges besser wenn er nen Integralhelm getragen hätte statt der Alibieierschale.


    EDIT: Aber wie letzten schonmal geschrieben, die Wahrheit will keiner wissen. :(

  • Hm, wäre interessant zu wissen, wie das Verhältnis von Löwendompteuren im Zoo zu Maschinenbedienern ist... :D


    klar, Landwirtschaft noch dazu, da kommt schon was zam... und die Viecher haben halt auch keinen Not-Aus-Schalter... :D - dafür sind die Todesfälle an Maschinen doch mehr...


    Und, ja, ich kenne das auch, die meisten die an Krücken gehen, wenn man sie fragt: "Fussball" :D - kenne aber auch "Extremsportler" (Hängegleiter), wo der Unfall dann halt doch schlimmer war als nur an Krücken zu gehen...


    alles in alllem finde ich das auch extrem heuchlerisch, diese Diskussion, dass Raucher höhere Krankenkassen-Beiträge zahlen sollen, weil sie ja ihre Gesundheit gefährden, aber über die ganzen Amateur-Fussballer etc., die 4x im Jahr Krankenhauskosten etc. verursachen mit Bänderriss etc. redet keiner - wie schon gesagt, die Wahrheit... Sport ist ja sooo gesund.. :D:thumbsup:


    Raucher bringen wenigstens ordentlich Kohle wieder rein in's System mit 90% Steuern auf jede Fluppe, beim Fussball treten kann der Staat nix kassieren was er dann wieder in die Krankenkassen-Mafia reinsteckt...

    It's only light - but we like it!


    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!

  • Also ich bin ja überzeugter Nichtraucher ... Es gibt nur wenige Tätigkeiten, die ähnlich sinnlos sind :D


    Zitat

    Raucher bringen wenigstens ordentlich Kohle wieder rein in's System mit 90% Steuern auf jede Fluppe

    Stimmt nicht ... Die sozialen Kosten liegen bei über 100€ pro zigarette, wenn ich mich recht erinnere.


    Folgendes finde ich schon bezeichnend:
    http://www.phytodoc.de/post/ra…farktrate-um-ein-drittel/
    http://tabakblog.de/2010/06/10…farkten-nach-rauchverbot/