Blaue LEDs in Kühlschrank/Brotkasten...: Hat das schon wer gemacht? An wenn zu, aus wenn offen...

  • Nee, ist Kunststoff, dahinter ist der Verdampfer, der die Wärme abführt...


    wäre aber reichlich sinnbefreit, da zusätzlich *im Kühlschrank* x Watt Wärme zu erzeugen, und die über den Kühlkreislauf (der dazu auch wieder öfter laufen muss, bzw. dann eigentlich dauernd) dann wieder rauszupumpen...


    wenn, dann würde das nur so gehen, dass man die HP-LEDs (dass man mit 5-mm-Kram bei sowas gar nicht anfangen braucht, ist ja klar) "aussen" anbringt, mit üblicher Kühlung (passiv oder Lüfter) und durch Fenster aus Isolierglas in's innere Leuchten lässt...


    das nur zur technischen Seite - ansonsten:


    k.A. warum, aber mir ist noch nie was im Kühlschrank verschimmelt, ausser evtl. mal ein 2 Wochen abgelaufener Joghurt - den würde ich dann aber auch ohne Schimmel nicht mehr Essen.. :D


    Schimmel ist ja nicht nur oberflächlich, der wächst ja auch *in* den Lebensmitteln, kann man sich ja ungefähr vorstellen, welche Strahlungsleistung da nötig ist, dass *in* dem Joghurt oder Brot, Wurst, wasauchimmer noch was ankommt...


    also meinetwegen mit 100 W blauen LEDs da rein brunzen - macht dann im Jahr ca. 175 Euro mehr an Stromkosten - dafür kann man ja doch öfter mal was wegwerfen (wenn man's denn mit der Vorratshaltung nicht so auf die Reihe bringt, dass das Zeug zeitnah gegessen wird)... was dann unter'm Strich mehr Sinn macht, weil irgendne angetrocknete Wurst o.ä., die da 3 Wochen drin liegt, würde ich so&so nicht mehr Essen, egal ob Schimmel drauf ist oder nicht... :D


    Ach, EDIT:

    Das scheint auf jeden Fall bedeutend besser zu funktionieren als teure Kühlschränke mit "Silberionen"-Beschichteter Innenwand. Das funktioniert nur gegen Keim AUF dieser Innenwand, und Keimbelag macht die Schicht irgendwann wirkungslos bis er wieder geputzt wird. Und ob das ewig drauf bleibt weiss ich nicht.

    Mein Kühlschrank (obwohl er nicht teuer war) hat sowas auch - wird halt ca. einmal im Jahr abgewischt, ob die Beschichtung noch da ist oder nicht weiß ich nicht, jedenfalls weder auf der Innenwand noch auf Lebensmitteln je Schimmel gehabt, wie gesagt, ein, zwei mal in nem Joghurt, da sind halt 2 Wochen nach MHD die (man glaubt es kaum) enthaltenen Erdbeerstückchen verschimmelt...

    It's only light - but we like it!


    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!

    Einmal editiert, zuletzt von Pesi ()

  • Das kommt ganz auf die Kühlschränke an. Bei vielen neuen wird der Kühlschrank mit Leuchtstoffröhren, oder Leds über den Großteil der Rückwand beleuchtet.
    Aber eine HP-Led im Kühlschrank finde ich nicht sehr sinnvoll. Würde etwas ohne Abwärme wählen, wie Superflux oder SMD. Damit ist es einfach eine große Fläche zu beleuchten und man hat weniger Probleme mit der Abwärme der Led.


    Edit: zu langsam.... :whistling:

  • Das ist ein Trugschluß! - jede LED erzeugt Abwärme, nämlich den Teil der zugeführten elektrischen Leistung, der nicht in Licht umgesetzt wird - bei ner 5-mm-LED ist das sogar noch etwas mehr, weil die nen geringeren Wirkungsgrad hat...


    das fällt nur nicht so auf, weil die Abwärme *einer* SuFlu eben weniger ist als die *einer* HP auf 700 mA, und sich bei vielen kleinen LEDs die Wärme besser verteilt, bzw. an die Luft abgegeben werden kann, wenn genug hin kommt. (Wenn, bei diesen Massengräbern ist das z.B. nicht der Fall, deswegen fallen da ja auch immer wieder LEDs wegen Überhitzung aus).


    Egal ob eine HP-LED mit 1 Watt, oder 17 Suflus mit insg. 1 W, die Abwärme ist die selbe! - Es *gibt* keine "LED ohne Abwärme"! :D

    It's only light - but we like it!


    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!

  • Zitat

    Würde etwas ohne Abwärme wählen, wie Superflux oder SMD. Damit ist es einfach eine große Fläche zu beleuchten und man hat weniger Probleme mit der Abwärme der Led


    Naja, im Kühlschrank ist es egal, wie effizient die LED ist. Selbst wenn sie 100% der Energie in Licht umwandeln würde, würde dieses Licht von den Lebensmitteln und Böden und Wänden absorbiert und zu Wärme umgewandelt. Man kann nur probieren, die ohnehin als Abwärme verlorene Energie von vornherein auszusperren (Mit dem Fenster, oder Glasfaser was auch immer). Also wenn mans hell haben will, ist die Wärme drin. So oder so.

  • Nein, da das Isoliermaterial (meist wie Bauschaum) dahinter ist.
    Die LED liegt also zwischen Innenwand und Dämmstoff.
    Ja, das macht es auch nötig dass die LEDs nicht zu heiß werden.


    Kein Kurzschluss wird wohl einen KS zur Explosion bringen können ;D.
    Das Kühlsystem bleibt ja zudem geschlossen.



    Wichtig ist halt die geeignete Wärmeabfuhr der LEDs. Zum einen sollen die LEDs ja nicht kaputtgehen, zum anderen nicht das Dämmaterial schmelzen.


    Nur ein paar hinten an der Rückwand leuchtet evtl. nicht ausreichend aus.
    Die Einschübe für Obst/Gemüse sind üblicherweise auch unter der gekühlten Rückwand.


    Ich habe Naturjoghurt der Monate (evtl. schon ein halbes Jahr) abgelaufen im KS stand gegessen.
    Im Keller meiner Eltern stehen noch ein paar Fisch und Fleischkonserven (anscheinend für die BW) mitte der 80er.
    Demnächst mal probieren...



    Wie schon geschildert beginnt das Eindringen des Schimmels und das Schimmelwachstum von außen.
    Daher verzögert das Blaulicht das verderben generell.
    Und wenn innen Schimmel ist, sieht die Frucht auch außen nicht mehr so gut aus, fühlt sich wohl auch weicher an, ist runzeliger...
    Pilze im Wald sind auch nurn kleine Fruchtkörper die nach dem entstehen des Geflechtes im Boden entstehen. Daher darf man die auch pflücken, weil der eigentliche Pilz in Boden bleibt.



    Wenn Schimmel blockiert wird, bleiben nur Mikroorganismen, und denen ist die Kälte nicht so egal wie dem Schimmel.
    Dann bleibt noch ranzig werden.
    Das ist kein eigentliches biologisches verderben, sondern chemisch.
    Das Fett in z.B. Schweinefleisch (Rind auch, aber weniger) wird im Gefrierschrank z.B. ranzig.



    "Schimmel auf der Innenwand" ist auch recht selten. Aber auch möglich.



    P.S.: Natürlich könnte man das auch in einer Brotkiste, Obstkiste usw. machen. Ich habe den Titel ergänzt.

  • Ich habe Naturjoghurt der Monate (evtl. schon ein halbes Jahr) abgelaufen im KS stand gegessen.

    Na dann, Mahlzeit! :thumbsup: - spricht ja auch nix dagegen, wenn er noch geniessbar ist - war ja also auch nicht verschimmelt...? - Und, war der unter blauem Licht gelagert...?


    Wie gesagt, bei meinem Joghurt (die 2, 3 Fälle in 20 Jahren als eigener Kühlschrankbesitzer) hat auch nicht der Joghurt geschimmelt, sondern die Erbeerstückchen da drin - und um die durch den becher und den Joghurt zu erreichen bräuchstest Du schon *enorme* Strahlungsleistungen... im übrigen wär's mir dann auch egal, ob die nun verschimmelt oder verfault sind.. :D


    Im Keller meiner Eltern stehen noch ein paar Fisch und Fleischkonserven (anscheinend für die BW) mitte der 80er.
    Demnächst mal probieren...

    Ja, ich habe auch schon Konserven (also den Inhalt :D) gegessen, die 3 Jahre abgelaufen waren - das ist auch was anderes, und da bringt blaues Licht auch nix, weil's durch die Konserve garantiert nicht durch kommt...


    kann ja jeder machen wie er will, aber ich halte den zusätzlichen Stromverbrauch für völlig dagegen sprechend, nur damit dann ein paar Lebensmittel halt nicht verschimmeln sondern dafür ranzig o.ä. werden... :D (wie schon gesagt, Geschmackssache, ich mag' halt weder eingetrocknete Wurst noch labbriges Gemüse, auch wenn das noch weit vom verschimmeln oder sonstigem Verderben entfernt ist ;)).


    Und wenn man auf der Kühlschrank-Innenwand schon Schimmel hat, dann sollte man den evtl. doch einfach öfter mal auswischen, statt blaue LEDs einzubauen - nur meine Meinung...

    It's only light - but we like it!


    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!

  • Also bei unserem neuen antibakteriellen Kühlschrank, keine ahnung was da besonderes drin ist, gab es auch noch keinen Schimmel. Unsere altbauwohnung mit Lehmwänden scheint generell sehr gut bei bakterien zu sein, denn selbst Brot auf der arbeitsplatte schimmelte hier noch nicht. Wohnen seit 1 jahr hier und noch nicht ein verschimmeltes Lebensmittel weggeworfen, außer nem Stück schmierkäse, der lag aber nen halbes Jahr verloren in der Kondenswasserrinne im Kühlschrank. 8|


    Aber mal ehrlich, wenn das so einfach ginge den mit blauem Licht abzuhalten, dann wären die Systeme schon längst in jedem Supermarkt zu finden. Aber das einzige was ich bislang blau leuchten gesehen habe waren Bierkühler oder ein Insektentöter 8o Damnach könnte man seine Wohnung auch mit blauen LED´s bestücken und bräuchte nie mehr lüften......also irgendwo stößt das ganze dann schon wieder auf Unglaubwürdigkeit.

    Gruß Sven


    Was dem Dizzy zu verrückt ist muß noch erfunden werden.


    The different between Men and Boys, is the price of the Toys!!!


    Ihr lacht über mich weil ich anders bin? Ich lach euch aus, denn ihr seid alle gleich!

  • Naturjoghurt ist wohl besonders unempfindlich. Ist ja im Becher gereift. Aus sterilisierter Milch.
    Der war mit der leichten weißlichen Pfütze darauf absolut fest (wie es normal ist). Mit Früchten ist wohl ein potentieller Keimträger drin.


    Ich sah mal einen Joghurt mit verschiedenen (Farben) Schimmelsorten drauf. Darunter auch Rosa Schimmel.


    Egal ob der Joghurt mit oder ohne Blaues Licht da drin steht, man muss eh SEHEN, riechen usw..
    Wenn man nicht generell nach dem MHD entsorgt. Außerdem ist das blaue Licht ja auch für frische und offene Lebensmittel gedacht.
    In OVP hält es eh länger. Und Fleisch ist eh nicht gemeint, da ist nicht Schimmel das Problem.
    Da kann man aber in Zukunft durch Spektroskopie feststellen ob es noch Frisch ist. Ein kleines tragbares Gerät für Jeden.
    Einfach durch die Folie gegen das Fleisch drücken, und er zeigt an, wie gut es noch ist. Neu verpacken fliegt sofort auf.
    Das kann man aber auch nach dem Kauf nach ein paar Tagen einlagern noch machen.




    In dem Kühlschrank den ich meine hat es keinen Schimmel an der Innenwand. Ich schrieb nur, dass das möglich ist.



    Für OinkiePoinkie heute absurd, "morgen" evtl. normal in Kühlschränken. Ist es doch so effektiv und billig (ohne eigene teure Forschung), dass sie es zwangsläufig irgendwann anbieten werden. Evtl. auch Notlösungen zum Nachrüsten von Kühlschränken. Etwas das man in bestehende Geräte legt (evtl. auch mit Saugnäpfen). Stromversorgung evtl. durch die Kondenswasseröffnung.



    Dizzyboy


    Es ist so einfach, es war bisher nur unbekannt. Soll es auch noch geben... Ich meine vor kurzem gab es noch so etwas revolutionär einfaches, fällt mir gerade nur nicht ein.


    Wände? Naja, wenn man sie blau beleuchtet, würde das das Schimmelwachstum behindern ;D . Man sollte aber tagsüber kein Licht reinlassen.


    LEDs könnten auch in Lagen (Gitter, Glasplatten...) integriert sein, und den Strom rechts und links aus den Schienen erhalten.
    So wie Niedervoltlampen (üblicherweise Halogen) die nur an lose unisolierte Drahtseile geklemmt werden.




    Ich hätte da noch so ein Thema. Hat nur nichts mit LEDs zu tun.
    Ich nenne es nur mal kurz zum selbst weiter informieren:
    Impulse fürs Gehirn: http://goo.gl/zDyFv
    Geheimnisvolle Genialität: http://goo.gl/xSyos
    Das Genie in uns: http://goo.gl/9sbHo
    Soll wohl auch mit Ultraschallfeldern gehen.
    US-Militär will Gehirn per Ultraschall manipulieren: http://goo.gl/UYgY
    Ultraschall-Helm soll Soldatenhirne manipulieren: http://goo.gl/QgnvH
    G.I.s durch Ultraschall aus dem Helm stimuliert: http://goo.gl/C6n01
    Gedankenkontrolle: US-Armee plant Spezialhelme: http://goo.gl/zgj37

    Würde das jemand bauen und eine Anleitung veröffentlichen, ich würde es nachbauen.....

  • Also dem möglichen Aspekt allem vorgebrachten zum Nutzen der inneren blauen Beleuchtung... Neee muss nicht sein, meine Meinung, bei mir wird nix schlecht oder schimmelig, denn es wird immer alles gegessen bzw getrunken...
    Oh halt, beim Bier ists mir vor vielen Monden schon passiert, da waren einige Flaschen trübe und schlecht, allerdings auch weit abgelaufen, ebenso eine 5l Dose (und da jetzt bestimmt kommt "sowas lässt man nicht verkommen :thumbup:..." wegen Krankheit leider schon ) Muss aber sagen, wurde mir damals alles trotz des Alters anstandslos umgetauscht... ^^

    der Klaus


    Wer einen Fehler macht und ihn nicht korrigiert, begeht schon den nächsten...
    Denkmal ist ein Imperativ, der bei mir aus zwei Worten besteht...

  • In dem Kühlschrank den ich meine hat es keinen Schimmel an der Innenwand. Ich schrieb nur, dass das möglich ist.

    Schon klar - und meine Aussage war auch nur, wenn es mal so weit ist, dass an den Kühlschrankwänden schon Schimmel sitzt, dann sollte man sich andere Gedanken machen als über blaue LEDs... ;)

    Evtl. auch Notlösungen zum Nachrüsten von Kühlschränken. Etwas das man in bestehende Geräte legt (evtl. auch mit Saugnäpfen). Stromversorgung evtl. durch die Kondenswasseröffnung.

    Kann ich mir gut vorstellen, dass es dann Anbieter bei Ebay gibt, die sowas völlig überteuert unter irgendnem Fanatsienamen verkaufen - gibt ja auch so Pyramiden, die man über die Wurst stellt, damit die länger frisch bleibt... :D (Ja, ist nicht *ganz* das selbe...)

    Für OinkiePoinkie heute absurd, "morgen" evtl. normal in Kühlschränken. Ist es doch so effektiv und billig (ohne eigene teure Forschung), dass sie es zwangsläufig irgendwann anbieten werden.

    Nee - spätestens wenn die Marketing-Abteilung dann feststellt, dass sie "Energieeffizienzklasse E" wegen der LED-Beleuchtung drauf schreiben müssen, dann entscheiden sie, dass der Markt für sowas doch nicht so groß ist, Leute, die 200 Euro mehr Strom im Jahr zahlen, damit die Orange doch noch 2 Wochen länger ohne Schimmel bleibt... ;)

    Es ist so einfach, es war bisher nur unbekannt. Soll es auch noch geben...

    Ja, gibt es (v.a. in Zeiten von Internet, Youtube und schneller Bekanntheit) immer wieder - da haben halt jetzt mal 2 Forscher *im Labor* rausgefunden, dass blaues Licht gegen Schimmel helfen kann... gegen den im Getreide übrigens nicht, wurde da auch gesagt, und hast Du mal gesehen mit wie viel HP-LEDs die *eine* so ne kleine Petrischale beleuchtet haben...?


    Mag schon sein, dass das irgendwie "revolutionär" ist - oder aber auch gar nicht so "bahnbrechend" ...aus der Reichsflugscheibe ist ja auch nix geworden... ;)


    und spätestens angesichts der "PSI-Faktor"-mäßigen Linkliste mit Theorien, die schon in 60er-Jahre-Star-Trek-Folgen thematisiert wurden, wird der Thread hier langsam aber sicher ein Fall für's TTT... :whistling:

    It's only light - but we like it!


    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!

  • Man muss jetzt auch keine URALT-Threads ausgraben, nur um Spam für so ein Quatsch-Produkt anzubringen -> geschlossen.

    It's only light - but we like it!


    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!

  • Pesi

    Hat das Thema geschlossen