[VW|Audi|andere] Türeinstiegsleuchten

  • Bis vor einem halben Jahr waren klassische Vorwiderstände noch das Maß meiner Dinge. Eine KSQ für die paar mA? Vielleicht sogar noch geschaltet?[Blockierte Grafik: http://www.kaelte-treffpunkt.d…es/smiles/AngrySmiley.gif] echt jetzt?


    Ok irgendwann habe ich dann gesehen dass man mit den 1/2 Watt Dingern aus Fernost nicht die Wurst vom Brot zieht.und mehr... braucht ne gescheite KSQ.
    Mit Hilfe diese Forums habe ich auch schon einiges zum leuchten gebracht..


    Ihr kennt sicher die Türeinstiegsleuchten die unter der Tür montiert sind. (edit: plus Kofferraumleuchten, Handschufach, Fußraum, Motorhaube...)

    Exemplarisch für die bei VW und Audi verwendeten mache ich mal an eine VerLEDiesierung
    hier noch mit der Glassockellampe:

    mit dem Dremel (oder vergleichbar) trennt man an den markierten Stellen die Metallstreifen

    und zieht sie heraus



    danach kann man die Kontaktflächen obendrauf etwas anschleifen.. dann hält das Lötzinn besser


    erst wollte ich für jeden Umbau einen diskreten Wandler bauen,
    habe mich dann aber für eine kompakte fertige Version von DX entschieden
    die ist noch ein paar Millimeter zu groß, aber auch hier hilft Onkel Dremel...

    ...an de markierten Stellen



    danach passt es hochkant an die gestutzten Kontakte des Lampenhalters


    edit:
    nachgeladen

    zur besseren Ansicht



    So, an dieser Stelle ein "to be continued and stay tuned" mir fehlen noch ein passende shunts und Kühlkörper.



    Gruss
    Thomas

    Wir brauchen kein Dschungelcamp - wir brauchen kein Überlebenstraining.
    Wenn wir uns was beweisen wollen arbeiten wir mit Software ohne das Handbuch zu lesen.

    3 Mal editiert, zuletzt von Thomas W. ()

  • Hallo,
    ist ja lustig. Habe gestern Abend genau die gleiche Idee gehabt. Allerdings für die Kofferraumbeleuchtung meines Audi A3.
    Ich habe dafür zwei P4 Stars genommen und einen alten Kühlkörper aus einem PC und die besagte DX KSQ. Ein bisschen mit dem Dremel gewaltet und fertig war das gute Stück.
    Ist um ein vielfaches heller als die originale Funzel!


    Hier mal ein paar Bilder (Leider nur Handybilder):

    Die Beinchen der KSQ passen perfekt in die original Audi Buchse.

    Einmal von Oben.

    Ist eher so die Quick'n'Dirty Lösung. Die zwei Stars sind mit Arctic Silver verklebt
    und der Kühlkörper wurde mit Sekundenkleber eingeklebt.



    Leider habe ich kein Vergleichsbild zu vorher mit der Glühlampe.
    Aber ich kann euch sagen der Unterschied ist einfach enorm. Es hat sich in jedem Fall gelohnt.


    Grüße....Patrick

  • Das stimmt wohl, aber:
    1. War es schon verdammt spät. Wir werden auch mal gucken müssen, ob der Sekundenkleber die Vibrationen aushält, oder ob wir das ganze noch mit Harz verkleben.
    2. So viel Spannungsabfall entsteht durch den Brückengleichrichter auch nicht. 0.43V für jede der beiden SS14-Dioden kann man echt verschmerzen.

  • Nichtmal in die Bedienungsanleitung schreiben die das X(


    Damit du als braver Anwender immer schön in die Werkstatt kommst und die damit Kohle machen. Ist wie bei Druckern. Für 19,95 gibts einen Drucker, die erste Ersatzpatrone kostet dann schon 24,95....


    Ich denke mal der Ausbau dürfte im Netz beschieben sein. Schau doch mal bei http://www.motor-talk.de oder noch besser in einen spezifischem Forum für deinen Autotyp.

  • Finde die idee richtig gut, habe auch schon mit dem gedanken gespielt, dann mit der instructables ksq. Aber sagt mal, wie bekommt man die Dinger eigentlich raus, ohne das Plastik zu durchbrechen? Nichtmal in die Bedienungsanleitung schreiben die das X(


    Also raus bekommst du die kompletten Lampen ganz einfach. (VW Group)
    Nimm das Boardwerkzeug oder einen Schlitzschraubendreher.
    Dann einfach an einer Seite des Gehäuses anfangen zu hebeln. Hört sich schlimmer an als es ist ;)
    Den Schraubendreher bekommst du auch nur von einer Seite drunter.
    Dann nur noch rausholen und den Stecker abziehen.
    Eigentlich total einfach.

  • sieht gut aus, aber den brückengleichrichter hättet ihr noch entfernen können bzw. nur eine verpolschutzdiode drin belassen.

    Einspruch.


    Mindestens bei der baugleichen Lampe im Audi-Handschuhfach bin ich ohne Gleichrichter /Schutzdiode auf die Nase gefallen. da waren die Strippen andersherum gepolt: Der Glühdrahtheizung wars ja egal. Aber um ein Gramm Gewicht zu sparen oder 1/20 Watt weniger Verlust zu haben ist die Löterei nicht wert. Mit Gleichrichter passt es einfach immer, und gut ists


    Gruss
    Thomas

    Wir brauchen kein Dschungelcamp - wir brauchen kein Überlebenstraining.
    Wenn wir uns was beweisen wollen arbeiten wir mit Software ohne das Handbuch zu lesen.

  • aus irgendwelchen gründen der dim-eingang verwenden

    Klar.. aber für die "out of the box" ready to go" "fire and forget" "hier hast du das Modul... bau's ein" Version... ist das schon praktisch wenn sogar der Originalstecker weiter verwendet werden kann . Mit dem Dim Eingang wirds eh en anderer (oder ein zusätzlicher ) Stecker und mehr Löterei.. Dain kommts auf die Dioden auch nicht mehr drauf an :-)


    Gruss
    Thomas

    Wir brauchen kein Dschungelcamp - wir brauchen kein Überlebenstraining.
    Wenn wir uns was beweisen wollen arbeiten wir mit Software ohne das Handbuch zu lesen.

  • So... ein alter AMD Kühler wurde kannibalisiert


    und statt der 1Watt Avago ist jetzt eine 3 Watt Led im Spiel.. ich wollte nicht auf den anderen Shunt warten

    ich muss jetzt nur warten bis der Wärmeleitkleber hart ist. Dann kann ich es einbauen.


    In wie weit die Kühlfläche lebenserhaltend ist oder nur den Tod hinauszögert weis ich nicht mangels Formeln.
    Wer mir einen Tip geben kann: der Kühler hat fünf 1mm dicke Finnen á 25*25 mm. Abstand 2mm


    Gruss
    Thomas

    Wir brauchen kein Dschungelcamp - wir brauchen kein Überlebenstraining.
    Wenn wir uns was beweisen wollen arbeiten wir mit Software ohne das Handbuch zu lesen.

  • ob ich das ernsthaft will weiß ich erst wenn ich es mal ein paar Minuten bestrome.


    Diese Dinger mit 4*1 Watt haben nicht sehr viel mehr Fläche. Es geht ja nur fürs "mal ins Handschuhfach schauen" oder den Türeinstieg zu beleuchten. Wenn die Temperatur nach 10 Minuten die Schmerzgrenze erreichen würde solls mir recht sein. Bis dahin habe ich im Handschuhfach hoffentlich gefunden was ich gesucht habe. Und zum Aus- und Einsteigen reicht die Zeit in meinem Alter auch noch.


    Noch ist es ja auch nur ein Schuss ins Blaue... wenn sich die Leute beschweren dass sie für einen Blick Handschuhfach einen Sonnen- oder Schweisserbrille brauchen kann ich ja doch noch den Shunt anpassen


    Gruss
    Thomas

    Wir brauchen kein Dschungelcamp - wir brauchen kein Überlebenstraining.
    Wenn wir uns was beweisen wollen arbeiten wir mit Software ohne das Handbuch zu lesen.

  • So!


    10 Minuten Betrieb. Der Kühlkörper bleibt unter der Schmerzgrenze. Im Vergleich zum Duschwasser mit 45°.... hmm... ja kommt hin.
    An der Glühbirne war die Temperatur schon nach 1 Minute überschritten.. gut, hat ja auch 2 Watt mehr :D



    Für das Bild habe ich die Lampen parallel positioniert damit nur die Wirkung auf ein weißes Blatt Papier zu sehen ist. Noch fehlt der Diffusor bei der LED.



    Die Lichtausbeute ist schwer zu vergleichen. Schau ich in die Lampe ... und dann wieder auf den Monitor.. ich kann weiterschreiben..
    Schau ich in die LED ... und dann wieder auf den Monitor.. muss ich warten bis der dicke grüne Fleck in meinem Gesichtsfeld wieder verschwindet :D



    Fazit: Für mein erstes ernstzunehmendes(*) Lampen-Modding bin ich zufrieden


    wenn der Kleber sicher durchgehärtet ist werde ich es in die richtige Form bringen... dann gibts nochmal ein Foto.


    edit.
    ich vertraue dem Kleber... hier ist das Bild:




    Gruss
    Thomas


    (*) öhmm.. hoffentlich bekomme ich das Teil noch mit DEM Kühli eingeklipt

    Wir brauchen kein Dschungelcamp - wir brauchen kein Überlebenstraining.
    Wenn wir uns was beweisen wollen arbeiten wir mit Software ohne das Handbuch zu lesen.

    2 Mal editiert, zuletzt von Thomas W. ()

  • Sieht bestimmt super aus und 45°C sind i.O, aber das war bestimmt nicht in der Tür eingebaut oder? Klar, wenn man sie max 10 Minuten an hat ist das kein Problem, aber ich bin eher ein Freund von Lösungen die im Dauerbetrieb halten, aber ist natürlich dein Ding, ansonsten sauber ;)


    Vllt hab ichs überlesen, aber mit was für einem Kleber hast du den KK befestigt?

  • So, neues Gelände


    so wie es ausschaut werden die Lampen proportional zum Endpreis des Fahrzeuges größer :)



    die untere ist von einem Audi A6 und die obere von einem VW-Touareg
    ein interessantes Detail ist die Diode 1N4004 in der Lampe vom Touareg, und wenn man genau hinschaut ist sie beim Audilampenhalter auch möglich, aber nicht bestückt.
    Der Saft kommt von Dauerplus über die Sofitte und die Diode in ein "Komfortsteuergerät"

    Wir brauchen kein Dschungelcamp - wir brauchen kein Überlebenstraining.
    Wenn wir uns was beweisen wollen arbeiten wir mit Software ohne das Handbuch zu lesen.

  • Und wieder wurde ein alter CPU Kühler kanibalisiert




    und mit Hilfe der DX-KSQ und 2 Leds zum Leuchten gebracht



    links die LED mit 2*3 Watt und rechts noch die Sofitte mit 10 Watt ... ... bei TAGESLICHT


    aber die wird auch gleich umgebaut


    Gruss
    Thomas

    Wir brauchen kein Dschungelcamp - wir brauchen kein Überlebenstraining.
    Wenn wir uns was beweisen wollen arbeiten wir mit Software ohne das Handbuch zu lesen.

    Einmal editiert, zuletzt von Thomas W. ()