Viele Fragen eines Neulings

  • Hallo Jungs und Mädels,


    ich hätte da mal ein paar Fragen zum Thema RGB LEDs.


    Ich stehe hier vor folgendem Problem:


    Es sollen mehrere Segmente aus weiß satiniertem Plexiglas mit LEDs beleuchtet werden. Die Segmente sind haben eine ungefähre Höhe von 440mm und eine Breite zwischen 680mm und 1450mm.
    Die Segmente sollen von oben her mit LEDs beleuchtet werden. Dabei soll der Leuchtstärkenverlauf nach unten hin abnehmen.
    Hierbei ist es sehr wichtig das die einzelnen LEDs durch die Scheibe nicht erkennbar sind sondern ein möglichst gleichmäßiges Ausleuchtungsbild entsteht!


    Farblich sollten alle Möglichkeiten bestehen, wobei eine besonders wichtige Farbe Bedingung ist.
    Leider handelt es sich dabei um einen Gelbton der dem Rapsgelb RAL 1021 sehr ähnlich kommt und mit RGB LEDs wohl etwas schwierig zu erzeugen ist?!


    Desweiteren muss eines von 7 Segmenten unabhängig von den anderen 6 gesteueret werden können. Die restlichen 6 sollten nach Möglichkeit zentral gesteuert werden können.


    Leider habe ich bisher noch kaum Erfahrungen im Bereich der LEDs sammeln können und es eilt ein wenig. Deshalb wäre ich Euch sehr dankbar für jede Idee die mich auf meinem Weg einer möglichen Lösung weiter bringt!
    Hierbei geht es mir um die gesamte Auslegung der Anlage so wie um die Wahl der einzelnen Komponenten wie Stromquelle, LEDs, Steuergerät usw.


    Vielen Dank erstmal


    Gruß Robert

  • Ich würde hier auf DMX Technik gehen, so ist man sehr flexibel was die Farbansteuerung angeht. Ein Standart LED-Controller für 21 Kanäle ist recht schwer zu bekommen.
    Als LED natürlich am besten HighPower LEDs, diese haben eine weite Abstrahlung und entsprechend Leistung. Wichtig ist aber auch hier das richtige Plexiglas, denn ob standart 5mm LED oder HighPower, wenn das Material nicht diffus genug ist sieht man die LED durch. 80er oder 90er Milchglas braucht man schon.

  • Hallo Robert - das Thema was Du ansprichst ist relativ einfach zu lösen. Bei SLV-gibt es fertige LED Streifen - mit der passenden Steuerung - schraube diese doch hinter Deine Scheibe und lass das Licht nach unten strahlen. Ein Farbverlauf entsteht dann automatisch. Wenn Du mehr Leistung haben möchtest kann ich Dir nur empfehlen jede Menge 3W Dioden nebeneinander zu setzen. Als Steuerung für diese Lösung gibt es ein BUS System von Klöckner mit welchem Du die verschiedensten Szenen abspeichern kannst. Dein Rapsgelb ist eigentlich kein Problem wenn Du neben den Farben Rot grün blau noch amber und weiss dazu schaltest - mußt Du aber mit dem BUS - System einstellen.
    Viel Spaß mit dem Ergebnis - ich habe selber auch eine Farbwechelplatte bei mir zu Hause - ist echt witzig. \:D/

  • Hallo Robert,
    klingt ganz interessant Dein Unternehmen. Mit einer Pharo Lichtsteuerung hast Du die Möglichkeit 96 Mio Farben zu aktivieren.
    Mit dem Mischen von zusätzlichen LED´s wirst Du nichts erreichen, da solltest Du doch lieber die neue gelben LED von LedinoLight oder so nehmen.
    Die Pharo ist mit 36 Kanälen belegt und kann zwei separate Kreise mit einer Maximalleistung von 250 Watt steuern. Das Gelb kann sehr genau eingestellt werden - kenne leider die angegebene Ral Farbe nicht. Trotzdem solltes Du mit Gelb bewußter umgehen, denn es gibt nicht so viel Abstufungen wie bei den anderen Farben.
    Eine Funk-Fernbedienung ist auch dabei - Kosten ca. 1.200,- Euro. Je weniger LED´s desto besser für den Farbverlauf, Du brauchst auf jeden Fall die Maximale Leistung der LED wie die 5 Watt Version.
    Wichtig ist die Strecke entsprechend zu berechnen Einfall/Ausfall zur beleuchteten Fläche und der Lichtdurchlässigkeit.
    Wie Du schreibst hast Du mehrer Segmente zu bescheinen hierbei könnte auch ein spektraler Reflektor von Alano für die Helligkeit sorgen. So eine Anlage kann man sich durch einen Fachplaner gegen Honorar auch planen lassen. Wahrscheinlich kostet die Anlage in Deiner Ausführung mal ordentlich viel Geld *dollar* . Viel Spass beim Entwickeln Euer Felix Dahn. =;

  • Danke schonmal für Eure Antworten. Leider sagen mir viele Dinge davon noch nicht arg viel, da ich im LED Sektor sozusagen ein totales Greenhorn bin! Ich muss mich da diese Woche wohl mal intensiv einlesen?! Hat da jemand einen guten Tipp wo man sich das nötige Grundwissen aneignen kann?
    Was ist denn DMX-Technik?


    Ich erkläre euch nochmal etwas ausführlicher worum es hier geht damit Ihr es Euch besser vorstellen könnt.


    Wir sind eine kleine Schreinerwerkstatt und haben von einem Kunden den Auftrag erhalten eine ca. 8m lange Verkaufstheke zu bauen. Diese Theke soll die beleuchteten Segmente enthalten.
    Das Gelb ist deshalb so wichtig weil es die Firmenfarbe des Kunden ist. Der Kunde hat schon mehrere Theken dieser Art von uns erhalten. Bisher haben wir die Beleuchtung aber lediglich mit Röhren gemacht die in seiner Firmenfarbe eingefärbt waren. Nun wünscht der Kunde allerdings RGB-LED Technik. Die 2 voneinander getrennt steuerbaren Segmente kommen daher, dass an einem kleinen Teil der Theke eine zweite Warengruppe angeboten wird. Diesen Umstand möchte er durch eine andere Farbe hervorheben.
    Daraufhin haben wir uns an einen vermeintlichen Planer gewannt der aber leider nur äußerst unbefriedigende Ergebnisse in jeglicher Hinsicht liefern konnte! Weder konnte das gewünschte Gelb nur ansatzweise erreicht werden, noch war die Ausleuchtung akzeptabel.
    Darauf hin haben wir beschlossen die Sache selber in die Hand zu nehmen, da wir der Überzeugung sind, dass sich die Sache deutlich besser lösen lassen müsste!


    EDIT: Irgendwie kann ich nichts über eine "Pharo Lichtsteuerung" finden!!! Kann vielleicht jemand einen Link zu diesem Ding posten?


    EDIT2: Leider kann ich auch nichts zu einem spektralen Reflektor finden! Hätte da evtl. auch jemand einen Link?

  • Ja das mit den Planern ist echt der Hammer. Die verlangen schon mal 100 Euro auf die Stunde und rauskommen tut gar nichts - das kenn ich schon zu genügend..
    Ich hoffe Du bist von den Kosten verschont geblieben - hat ja auch nicht getaucht wie Du sagtest.


    Mit dem Namen Pharo bin ich mir gerade nicht so sicher am besten Du holst Dir Informationen bei Tridonic und Zumtobel ein, das sind prädestinierte Hersteller und Vertriebsgesellschaften und haben ne Menge Erfahrung mit LED-Technik.
    Das Reflektorblech erhälst Du von Alanod - das ist sicherlich der Marktführer mit der besten Auswahl. Das Reflektormaterial heisst MIRO und ist absolut genial für die Lichtstreuung auf Flächen.


    Für Deine Präsentation brauchst Du für die 8 Meter alle 100mm eine RGB Gruppe und entsprechend Gruppenkontroller. Schätze mal so 250 LED á 3 Watt - da brauchste ne Hammer Steuerung mit ordentlich Leistung. Wenn Du alle Kosten zusammen hast fällst Du dann in Ohnmacht - da kannste schnell mal 5 Riesen oder mehr los werden und musst das Ganze nur noch zusammenbauen. Mit der Gewährleistung brauchst Du Dir keine Sorgen machen, die Dinger halten ja unendlich lange.


    250 x LED 3 Watt mit Sonderpreis vielleicht 7,49 =1.872,5 Euro
    dann brauchst Du noch die Treiber den RGB Controller ca. 3.000 Euro
    und hier und da noch Litzen, Kleber und ein wenig Mühe.


    Alternativ könntest Du aber auch alle 20-40mm die Seoul 3,5W RGB Emitter LED in der P5 Version verwenden - kann man im Shop anschauen.


    Das Zusammenlöten ist voll easy und geht sehr schnell.
    Für mein letztes Projekt habe ich ein Kupferprofil gewählt zwecks der Wärmeableitung - andere Materialien wie Holz, Metall oder Aluminium sind eher abzuraten.


    Von LED PONTIS gibt es eine Software von der Du die Anlage direkt über den PC steuern kannst - einfach ein USB Kabel an Deinen Kontroller und los gehts. Wenn das Dein Kunde sieht rastet er regelrecht aus vor Freude.


    Nun aber viel Spass mit dem Bau der Anlage. :wink:


    Gruss
    Felix Dahn

  • Hallo Robert,
    wenn Du ganz neu in dem Thema bist kann ich Dir nur empfehlen die Finger von der Sache zu lassen. Zu viele riskante Dinge für eine Schreinerwerkstatt die Sache selber in die Hand zu nehmen. Als kompetenten Partner, welchen wir aus der Lichtszene des öfteren Kontaktieren und Lösungen für uns schafft - ist die Firma Pearfactory aus Velbert. Die Jungs arbeiten bereits seit 5 Jahren mit LED´S - ich habe einige Projekte gesehen - respect. Lass Dir Dein Problem besser von jemandem Lösen der sich damit auskennt - es sei denn Ihr habt die finanziellen Möglichkeiten euer Lehrgeld selber zu zahlen.
    Beste Grüße :-k

  • Hallo Robert,


    jetzt kannst Du richtig durchstarten - hier eine Eilmeldung die von enormer Wichtigkeit ist.


    Philips plant den Leuchtdiodenhersteller Color Kinetics zu akquirieren. Dazu wird das Unter- nehmen alle ausstehenden Aktien von Color Kinetics für 34 US-Dollar je Aktie erwerben, dies entspricht einem Gesamtwert von 592 Millionen Euro. Der implizierte Unternehmens- wert von Color Kinetics beträgt 516 Millionen Euro, unter Berücksichtigung von rund 76 Millionen Euro Barmitteln laut Bilanz vom 31. März diesen Jahres.


    Der Abschluss der Akquisition ist von den Bedingungen der Übernahmevereinbarung abhän- gig, die die üblichen Konditionen erhält und der Zustimmung durch die Color Kinetics-Aktionäre bedarf und soll im zweiten Halbjahr abgeschlossen sein.


    Gruss Felix Dahn

  • Hallo Robert,


    wäre interessant ob Du nun neue Erkenntnisse in Sachen LED dazu gewinnen konntest?
    Hast Du die Anwendung schon gebaut?


    Für das Forum wäre es sehr wichtig auch die Erfahrungswerte auszutauschen.


    Gruss
    Felix Dahn

  • Tach Felix,


    diese Woche hat sich leider nichet so viel getan, aber wir sind noch dran! Sobald sich irgendwelche neuen Dinge ergeben, sag ich auf jeden Fall bescheid.


    Nur kurz: Die RGB LED fällt wohl aus, da die das gewünschte Gelb wohl nicht erzeugen kann?!


    Eine Lichtsteuerung die irgendwelche vorgefertigten Programme per Knöpfchen abrufen kann wäre von Vorteil. Der Kunde ist ein Bäcker und irgendwie glaube ich nicht dass der soviel von Steuerung per USB hält?!

  • Hallo Robert,


    USB wär wichtig für Dich für die Voreinstellungen - der Rest erledigt sich per Knopfdruck.


    Hier die Color Codes zum RGB bezüglich Deiner Gelbmischung.


    http://www.keller.com/html-quickref/4a.html


    Verstehe nicht warum die RGB LED anderes Gelb macht wie drei einzelne LED´s in RGB - da ist eigentlich kein Unterschied.


    Vielleicht solltes Du Dich noch mit Osram beschäftigen - ist der Hauptwettbewerb von Philips.


    Gruss und schönes Wochenende.
    Felix