Halogen Spot ersetzbar ?

  • Hallo alle zusammen,


    wollte mich hier nur als der neue aus Österreich melden :D.


    Meine Tochter hat mich zum Fläschchengeben geweckt und ich konnte jetzt nicht mehr einschlafen.


    Ich hab euer Forum über led-tech.de gefunden.


    Gleich mal eine Frage an die Profis,
    (@Mod: falls ich hier in der falschen Abteilung bin bitte verschieben):


    Bei mir "sterben" nacheinander die 230V Halogen Spots.
    Da ich es leid bin die dauernd zu wechseln hab ich mir überlegt LED Spots reinzustecken.


    Wie sieht es da mit der Helligkeit aus?
    Sitz ich dann beim Frühstück im Dunkeln oder sind die Spots hier schon hell genug einen Halogenspot zu ersetzen?


    Ich hab mal bei "werft mir Euer Geld zu"-Conrad Elektrik die Candela Werte verglichen, und da hat ein 35W Halogenspot mit 60Grad Abstrahlung 700 Candela (wenns denn stimmt).
    Der Spot von led-tech hingegen 90 bei "typisch".
    Darf man die Werte überhaupt vergleichen?





    Danke


    Bernhard

  • Hallo,


    LED-Fans sind uns immer willkommen! Bzgl. der Vergleichbarkeit der Spots sind hier natürlich nicht nur die MCD, sondern auch Abstrahlwinkel und weitere technische Daten ausschlaggebend. Die MCD sind allgemein nur ein guter Indikator für die Helligkeit, die Dich nach dem Kauf erwartet.


    Wenn Du in Deiner Wohnung die Spots austauschst, darf Du nicht vergessen, dass Halogen-Spots ja bekanntlich sehr gut auf 360° Raumwinkel abstrahlen, LEDs jedoch bauartgemäß gerichtete Leuchtmittel sind, die (fast ausschließlich) nach vorn abstrahlen. In diesem Lichtkegel aus (bei uns) ca. 50° hast Du jedoch eine enorme Helligkeit, allerdings nicht unbedingt im Rest des Raumes. Aus diesem Grunde fragen wir immer sehr genau nach, was der Kunde mit den Spots vorhat und wo er sie einsetzen will.


    Wir haben im Laufe der Wochen aus dem Feedback unserer Kunden ein 2:1 Verhältnis ableiten können, dass man für den Austausch in den heimischen 4 Wänden anwenden könnte aber wie gesagt: Es kommt hier auf den Raum, die vorherige Anzahl der Halogen-Leuchtmittel und einige weitere Aspekte an.


    Du kannst ja gerne nochmal Details posen!

    Grüße aus unserem LED-Shop Moers


    Ihr & Euer


    Stefan
    LED-TECH.DE optoelectronics GmbH


    NEU: Der SYSTEM Live-Configurator. Das Lighting-SYSTEM bietet unendliche Kombinationsmöglichkeiten. Einmal erworbene Komponenten (Rahmen, Module usw.) lassen sich immer wieder neu einsetzen, was die Budgetkosten minimiert. Die SYSTEM-Module können nach Belieben einfarbig oder im Verbund zur Realisierung spezieller Spektren eingesetzt werden. So entsteht Schritt für Schritt die persönliche SYSTEM-Beleuchtung, zugeschnitten auf Euer Projekt.

  • Hallo,



    danke für die Sonntägliche Antwort.


    Ich hab jetzt in der Esszimmer-Küche zwei so 230V - HalogenStangen.
    (Ich weiss nicht wie man die Dinger sonst nennen könnte)


    Die Spots die dort verbaut sind sind 20 oder 35W / 60Grad, also das mit dem Abstrahlwinkel hab ich auch jetzt schon berücksichtigen müssen (jeder Spot leuchtet in eine andere Richtung).


    Zusätzlich hab ich noch "normale" 12V Spots unter der Küchenblende.
    Der Trafo dort ist ein Ringkerntrafo.


    Mit den jetzigen Halogenern wird er immer zu warm. Ich hab 2 der 8 Spots rausnehmen müssen weil sonst nach einer halben Stunde die Thermoschaltung auslöst. Kann man an einen Ringkerntrafo einfach Led Spots anhängen (Mindestlast und so)?


    Für meine weiteren Ausbauwünsche schreib ich noch extra.


    lg


    dakoal

  • Hallo,


    also der Hersteller empfiehlt den Einsatz vergossener bzw. Ringkerntrafos. Da liegst Du also gold richtig. Das Problem mit der Mindestlast ist nicht ganz so heikel. Es kommt vor allen Dingen auf das Modell des Trafos und die Höhe der Mindestlast an, da die LED-Spots sonst evtl. gar nicht angehen oder die komplette Leerlaufspannung abbekommen.


    Da wir einen ziemlich guten Draht zur Technikabteilung haben, kann ich Dir sagen, dass die 12V Spot auch locker 13 oder 14V (Leerlaufspannung) aushalten, nur SCHRIFTLICH bekommen wir und damit auch der Endkunde das natürlich nicht! :wink: Ist ja auch verständlich, da sowas ganz schnell in einem Freibrief für defekte Retouren an den Herstellern enden kann ...


    Kannst Du Deinen Trafo mal messen?


    Bitte beachte, dass auch LED-Spots im Dauerbetrieb bis zu 40°C warm werden. Aber diese (geringe) Temperatur sollte kein Problem für Dich sein. Da brennt ja nichts und die LEDs sind bis 80°C ausgewiesen. ich wollte es nur noch mal erwähnt haben!

    Grüße aus unserem LED-Shop Moers


    Ihr & Euer


    Stefan
    LED-TECH.DE optoelectronics GmbH


    NEU: Der SYSTEM Live-Configurator. Das Lighting-SYSTEM bietet unendliche Kombinationsmöglichkeiten. Einmal erworbene Komponenten (Rahmen, Module usw.) lassen sich immer wieder neu einsetzen, was die Budgetkosten minimiert. Die SYSTEM-Module können nach Belieben einfarbig oder im Verbund zur Realisierung spezieller Spektren eingesetzt werden. So entsteht Schritt für Schritt die persönliche SYSTEM-Beleuchtung, zugeschnitten auf Euer Projekt.

  • Danke für die tollen Infos.


    Also die 8 LT-437 sind schon beschlossene Sache.
    Den Trafo unter der Blende werd ich heute Abend mal ohne Last messen.
    (aber wenn dann 6 LED Spots dranhängen wird das schon funktionieren)


    Um die Küche komplett zu machen fehlen dann noch 3 "kleine" (LT-489) Spots. Die hängen aber leider an einem Mini-Paulmann Trafo. Zur Sicherheit werd ich heute am Abend den Paulmann auch gleich mal ausmessen.


    Hoffe wenn ich Morgen bestell das sich das ganze vorm Nikolaus ausgeht. :wink:




    Danke für die Hilfe


    dakoal

  • Hallo,


    alles klar. Sag bescheid, wenn Du noch Hilfe brauchst!

    Grüße aus unserem LED-Shop Moers


    Ihr & Euer


    Stefan
    LED-TECH.DE optoelectronics GmbH


    NEU: Der SYSTEM Live-Configurator. Das Lighting-SYSTEM bietet unendliche Kombinationsmöglichkeiten. Einmal erworbene Komponenten (Rahmen, Module usw.) lassen sich immer wieder neu einsetzen, was die Budgetkosten minimiert. Die SYSTEM-Module können nach Belieben einfarbig oder im Verbund zur Realisierung spezieller Spektren eingesetzt werden. So entsteht Schritt für Schritt die persönliche SYSTEM-Beleuchtung, zugeschnitten auf Euer Projekt.

  • Hallo zusammen!


    230V Spots sind bestellt.


    Leider sind die -Blendenspots- solche:


    [Blockierte Grafik: http://members.aon.at/struber/images/Spot-falsch.jpg]


    Ich glaub nicht das ich da "normale" reinbekomm.
    --------------------------------------------------------------------------
    Zu den 3 Minispots am Paulmann Trafo:
    Leider liefert der Paulmann nur 1.5V "Ruhespannung".


    [Blockierte Grafik: http://members.aon.at/struber/images/Trafo1.jpg]


    Gibt es einen Trick um den Paulmann zum Arbeiten zu bewegen?
    Kann ich irgendwie testen ob die 3x0,48Watt der 35mmLED-Spots reichen?
    (Widerstand oder so was)




    Danke


    dakoal

  • Hallo,


    also die oberste Abbildung ist ja mehr ein Spot-Imitat, da es sich bei dem Leuchtmittel selbst um eine Halogen-Birne handelt, die separat ohne Glaskolben gewechselt werden kann. Da passen unsere Spots leider nicht rein aber Du kannst ja für wenig Geld neue Fassungen kaufen, die echte MR16-Spots aufnehmen können.


    Wegen dem Paulmann-Trafo: Du müßtest mal 3 Strippen mit GU5.3 Anschluss-Sockeln an den Paulmann anschließen und mit den LED-Spots bestücken. Mit 3x 0.48W wirds allerdings knapp, da die LED-Equivalente bei ca. 1.2W liegen. In jedem Falle wird Dein Trafos wohl lecker warm werden ...


    Bitte mit ausreichend Zuluft testen, falls es wirklich sehr warm werden sollte. Wir bauen in solchen Fällen die ganze Applikation nochmal an einer Testwand/Werkbank auf. Hast Du ein Multimeter mit Temperaturtastkopf? Die gibt es schon für wenig Geld und Du kannst am Leuchtmittel, dem Kabel und dem Trafo messen und sehen, wie sich die Hitze entwickelt und verteilt. INNERHALB einer Holzdecke wird's dann i. d. R. nochmal 10% wärmer.

    Grüße aus unserem LED-Shop Moers


    Ihr & Euer


    Stefan
    LED-TECH.DE optoelectronics GmbH


    NEU: Der SYSTEM Live-Configurator. Das Lighting-SYSTEM bietet unendliche Kombinationsmöglichkeiten. Einmal erworbene Komponenten (Rahmen, Module usw.) lassen sich immer wieder neu einsetzen, was die Budgetkosten minimiert. Die SYSTEM-Module können nach Belieben einfarbig oder im Verbund zur Realisierung spezieller Spektren eingesetzt werden. So entsteht Schritt für Schritt die persönliche SYSTEM-Beleuchtung, zugeschnitten auf Euer Projekt.

  • Auch wenn schon ein Jahr vergangen ist, mach ich mal weiter, da dieses Thema bestimmt für viele interessant bleibt.
    Schade, daß dakaol nicht schrieb, wie er nun weitergemacht hat.


    Der Paulmann-Trafo auf dem Foto hat ganz klar eine Leistungseingrenzung. Von 20 - 80 Watt. Also muß man mindestens 20Watt abnehmen, also fast 20 LED-Spots. (Das wird teuer!)


    Die Helligkeit der LED-Spots ist den Halogen-Spots erbärmlich unterlegen! Kein Vergleich!


    Ich hab mir einen gekauft, vom "großen C", GU10 220V, mit 20 weißen 5mm-LEDs. Nach einem Jahr regelmäßigen Betriebs war er am Schluß schwächer als eine Taschenlampe mit 7 5mm-LEDs, bevor er gänzlich durchfetzte. Soviel zu den 50.000 Betriebsstunden.
    Dann flackerte er auch noch im 50 Hz Rhythmus.
    Die Halogentrafos geben leider auch Wechselstrom heraus, läßt LED-Spots also pulsieren.


    Also bisher nicht das wahre. Eigentlich müßten die Hersteller mal was vernünftiges produzieren. Mit 3 3W Luxeons und einem Gleichrichter (gegen das Flackern), und einem auf gute Wärmeabfuhr optimierten Gehäuse.

  • Hallo Romiman,


    ja, das finden wir auch aber die wirklich beste Wärmeableitung haben die Kühlkörper, die wir auch bei den 3x3W einsetzen:


    [Blockierte Grafik: http://www.led-tech.de/produkt-img/luxeon/3x3w_mit_linse.gif]

    Grüße aus unserem LED-Shop Moers


    Ihr & Euer


    Stefan
    LED-TECH.DE optoelectronics GmbH


    NEU: Der SYSTEM Live-Configurator. Das Lighting-SYSTEM bietet unendliche Kombinationsmöglichkeiten. Einmal erworbene Komponenten (Rahmen, Module usw.) lassen sich immer wieder neu einsetzen, was die Budgetkosten minimiert. Die SYSTEM-Module können nach Belieben einfarbig oder im Verbund zur Realisierung spezieller Spektren eingesetzt werden. So entsteht Schritt für Schritt die persönliche SYSTEM-Beleuchtung, zugeschnitten auf Euer Projekt.