Led Matrix 7x7 mit WS2801

  • Hallo Zusammen


    Ich stecke grad in den Planungen eines neuen Matrix Projektes, änlich dem von 2bl. (Das Projekt von euch sieht schon sehr geil aus.)


    Anforderungen an mein Projekt sind:

    • Flexibel
    • Stabil
    • Günsig
    • 10 Panels a 1mx1m
    • 7x 7 Pixel pro Panel

    Überlegung zum Controlling

    • DMX
    • Sudo-Board DMX-Ws2801
    • Pixel-Platinen mit Ws2801 von Pesi (Danke noch mal für das Layout)

    Jedes Panel soll einen eigenen Controller haben damit die Panels Flexibel einsetzbar sind. Desweiteren soll jede Panel ein eigenes Netzteil haben.


    Überlegungen zu den Pixeln

    • Pixel sollen Flächig sein
    • Klare trennung zwischen Pixeln
    • Keine Blendung durch Pixel aber sehr gut erkennbar auch bei hellem Umgebungslicht.

    So aber jetzt genug des Textes








    Das Panel wollte ich aus 8 mm Birken Multiplex fertigen. in jeder Ecke soll eine Aluplatte eingelassen werden die je mit 3 Nietmuttern M10 ausgestattet ist so das man die Panels einfach aufhängen kann.


    Falls euch was einfällt was man vielleicht noch besser machen kann würde mich freuen wenn ihr es mir mitteilt.


    Bis dahin
    Jonas

  • Kann Dir jetzt schon sagen, dass bei der Größe unter Plexi 3 LEDs zu wenig sind... ;) (ausser das soll Schummer-Ambiente in nem stockdunklen Raum sein) - also mach' die Kratzbrücken gleich raus aus dem Layout und nimm' gleich 6 LEDs an 24 Volt... auch das ist für sehr gut erkennbar bei hellem Umgebungslicht schon grenzwertig...


    Und, auch wenn ich das SEDU-Board (natürlich! :D) gerne empfehle, hier brauchst Du das eher nicht, weil der FT232 in der Anwendung überflüssig ist - hast also ein bezahltes IC nutzlos drauf, für den DIP zum Adresse einstellen musst Du noch ne Zusatzplatine machen... da würde ich lieber gleich ne eigene Platine machen mit allem nötigen drauf...


    wenn Du die Pinbelegung gleich machst und nen Mega16 mit 16 MHz nimmst, dann kannst Du ja die SW vom SEDU trotzdem benutzen - die wird dann in der Lobby vorgestellt, dauert noch ein bisschen, bin die nächsten 3 Tage im Bierzelt (zum Arbeiten, nicht zum Bier trinken! :D), Samstag ein Open Air mit 5 schlechten Hiphop-Acts [Blockierte Grafik: http://sub.woman4um.com/images/smilies/upload/sub_wom/icon_6125bb5ad5697fc7b3295df8dfc5616a] und Sonntag Turnier mit meinem Hund...


    EDIT: würde mir überlegen, die Wangen des Kastens evtl. auch aus Alu, jedenfalls irgendwie dünner als die Trennstege im Kasten zu machen - wenn das alles je 8 mm ist, dann hast Du praktisch immer zwischen 7 Pixeln 8 mm Trennsteg, dann aber einen mit 16 mm, wo zwei Kästen mit je 8 mm aneinander stoßen - überall der selbe Abstand wäre schon schöner...

    It's only light - but we like it!


    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!

  • Die Gedankengänge habe ich auch gehabt mit den gleichen Abständen zwischen den Panels. Alu ist für mich nur schwiriger zu verarbeiten da ich es nicht schweißen kann und nicht wüste wie ich es auf Stoß in 4mm Stärkte befästigen kann. Was ich mir überlegt habe ist 4mm bzw 6mm Holz zu nehmen und dieses zu verstärken aber dadurch habe ich auch wieder Schattenbildungen. Das nächste dabei ist dann das ich das Plexiglas auch noch befestigen muss. Dort habe ich mir überlegt ins Holz RAMPA-Muffen in M3 zu nehmen was schon sehr knapp ist aber noch gehen würde bei 8mm Holzstärkte und das Plexiglas dann mit M3 schrauben im Holz zu befestigen.


    Das Sudo Board hab ich genommen da die Platinen günstig da sind und ich mir die selbst Bestücke heißt ich lasse die ICs weg :-).
    Dip Schalter könnte man ja ohne Probleme an den Wannensteckern montieren. Jeder Wannenstecker ist ja mit GND und VCC ausgestattet. Am liebsten hätte ich ja ein Display wo man die Adresse einstellen kann, aber da spielen die Avr Progammierkentniss nicht mit. Die Fertigen Programme halbwegs zu verstehen geht noch.


    Ist das bei ASM so das jede Zeile nacheinander durchgefürt werden? Vom logischen müss das für mich so sein da man schon auf der Maschinenebene ist. Wo bekommt man die Befehle her gibt es da ihrgendwelche Sammlungen wo man entnehmen kann z.B.


    Mov = Wert in ein Register ... schieben.

  • Alu ist für mich nur schwiriger zu verarbeiten da ich es nicht schweißen kann und nicht wüste wie ich es auf Stoß in 4mm Stärkte befästigen kann.

    Auf Gährung schneiden und mit innenliegenden Winkelstücken verschrauben. Kleben geht natürlich auch mit dem entsprechenden Klebstoff.


    Wo bekommt man die Befehle her gibt es da ihrgendwelche Sammlungen wo man entnehmen kann

    Das Tutorial im µC-Forum ist sicher eine gute Anlaufstelle: http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutorial

  • Das könnte funktionieren mit einem Winkel bin ich garnicht drauf gekommen :-).
    Ich sollte vllt einfacher denken.


    Habt ihr ne Idee für das Plexiglas also wie man es befestigen kann dort würde ich gerne ihrgenwelche Metrischen verschraubungen nehmen.

  • Ich finde, Alu lässt sich deutlich einfacher verarbeiten, als Holz.
    In deinem Fall:
    Du hast eine durchgehende Rückwand? Sieht jedenfalls in den Grafiken so aus.
    Nimm Aluwinkelprofile und schneide diese auf Gehrung. Den jeweils hinten liegenden Schenkel kannst du mit der Rückwand verschrauben.


    Oder etwas professioneller:
    Besorg dir Alulot. Das Zeug schmilzt bei ca. 400 Grad (Lötlampe, Schweissbrenner mit weicher Flamme, gute Heissluftpistole) und bildet zusammen mit dem Alu eine neue Legierung, die mal richtig gut hält und sich problemlos bearbeiten lässt. Du musst nur während des Lötens die Profile gut fixieren, das Ding soll ja ein Rechteck und keine Raute werden ;)

  • Danke für die Tipps hört sich gut an.


    Gerung schneiden ist kein Problem Löten auch nicht wenn es da so ein extra Lötzinn gibt weil mit normalen habe ich es nicht geschaft.
    Jetzt ist nur die frage wie ich das Plexiglas an dem Alu befestigen kann. gewinde in 4mm Alu wäre bei sehr guter Verarbeitung M3 so genau werde ich es mit Sicherheit nicht hinbekommen. Habe wie gesagt nur Maschienen aus einer Tischlerrei zur Verfügung.


    Was für Ideen habt ihr da?

  • befästigen

    Gährung

    Was ist das denn nur schon wieder... ?( :D

    Wo bekommt man die Befehle her gibt es da ihrgendwelche Sammlungen wo man entnehmen kann z.B.


    Mov = Wert in ein Register ... schieben.

    Ja, die AVR-Befehlsübersicht von der Atmel-Homepage - damit habe ich das auch gelernt, da ist jeder Befehl erklärt, was er macht, welche Register er beeinflusst, wie viele Takte er braucht, Beispiele, usw.


    und, ja, die Befehle werden einfach nach der Reihe abgearbeitet...


    die Plexi-Frontplatte kanst Du ja auch kleben - wenn Du das so machst wie von Ledsepp vorgeschlagen, kannst Du ja auch die Rückwand abnehmbar machen, also so, dass die praktisch von hinten auf den geschlossenen Kasten mit den Fächern drauf geschraubt wird...

    It's only light - but we like it!


    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!

  • Guten Morgen Zusammen
    Danke für die Tipps :-)


    Mit Rückplatte abnehmen würde mir nicht so gefallen da die Holzkonstruktion dadurch schwächer wird.
    2mm Alublech habe ich da 4 mm zu kaufen würde denke ich das Budget sprengen.


    Plexiglas ist schon teuer genug :-)

  • Hey smallFire


    Hab dein Projekt ja noch garnicht gesehen sieht gut aus. :-)


    Meine Panels sollen nur nicht an der Wand Hängen sonster an Traversen zwar nicht über dem Publikum deswegen durchgehene Rückenplatte. Diese wird mit den mittelstegen verleimt zusätzlich noch ein paar Schrauben wobei ich ehr davon ausgehe das der Leim mehr hält bei inneinandergesteckte Platten.


    Die Plexiglasplatte würde ich auch gerne leicht wechseln könne oder auch mal ohne fahren. :-)

  • Dein 8mm Multiplex, so im Verbund zusammen geleimt, hält wohl deutlich mehr, als jede Rückwand. Also wäre es überhaupt kein Problem, diese abnehmbar zu machen. ;)


    Zum Plexiglas: Wer sagt, dass das ganz am Rand beim Alu festgeschraubt werden muss??? Geh doch mit den Schrauben einfach ins Holz ein Pixel weiter vom Rand weg. Auch hier sind 8mm Multiplex wohl mehr als genug, selbst wenn du, wie hier, in die Stirnseite schrauben musst.

  • Ja, und wenn die Rückwand abnehmbar ist, muss man das Plexi *gar nicht* schrauben, dann kann man das auch auf die Stege drauf kleben, das muss ja dann nicht abnehmbar sein, dann hat man auch ne schöne einheitliche Oberfläche ohne Schraubenköpfe irgendwo.... ;)

    It's only light - but we like it!


    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!

  • Mein Kollege mit dem ich das Projekt mache und ich haben uns beraten da Aluminium uns zu teuer ist sind wir auf die Idee gekommen den äußeren Rahmen so oben Abzuschrägen das oben nur noch 4 mm sind und im unteren Bereich noch die vollen 8mm.

  • Hallo


    So das Projekt ist jetzt in der finalen Phase. Platinen sind fertig. Überdimensionale Setzkästen auch :-).


    Jetzt haben sich nur Probleme mit den WS2801 IC's herausgestellt.


    1. Ist es richtig das die IC's beim Dimmen summen? Also das die PWM-Fequenz der KSQ im hörbaren Bereich liegt?
    2. -Alle Platinen tun
    -Farbfader angemacht
    -Manche Platinen lassen die Zwischenfarben aus z.B. Gelb bleibt die Platinen dann Rot bis Grün alleine ist (Rot-Gelb-Grün)
    -nach weiterer Zeit fällt die hälfte der Platinen dann aus und die Letzte Platine Flackert
    -nimmt man die flackernde Platine ab flackert wieder die letzte


    Woran können diese Fehler liegen Mikrocontroller falsch gebrannt also mit falscher Frequenz(nutze das Sedu Board mit der DMX->Ws2801 Software von Pesi)


    MFG
    Jonas

  • Hallo!


    Meiner Erfahrung nach: ja, die WS sind zickig! Wenn die Data/Clock Leitungen nicht 100%ig sauber angelötet sind, passieren die komischsten Sachen (eine flackert, alle flackern, eine/alle machen zwischendurch kurt Mist, etc...)
    Irgendwie kann auch ein einzelner in der Mitte, die vorherigen stören... ggf. der Reihe nach Platinen "zuschalten", und die störende identifizieren...)


    Wenn einzalne Farben komisch sind/nicht gehen prüfen, ob ggf. zwei LED-Beinchen zueinander Kontakt haben. Da kommen auch komische Farbkombinationen bei raus...


    Zur Frequenz kann ich nix sagen, sorry...


    -> Stück für Stück prüfen, und den Fehler suchen... :)


    Viel Erfolg
    Andre