LED Tagfahrlicht immer öfter def.

  • Sagt mal liebe Leute, ist es euch auch schon aufgefallen das bei den ganzen Auto`s die Tagfahrlicht (LED) haben die LEDs anfangen zu flakern, zum teil aus sind oder gar komplett ausfallen??? Kann das daran liegen das die alle für 12V ausgelegt sind aber die spanung (sobald die Lichtmaschine strom Produziert) ca. 13,8V beträgt im Auto???
    Hab das gestern wieder gesenen bei einem Form der das sogar Original vom Werk aus schon drin hat mit LEDs.

  • Nachdem die Scheinwerfer aus Zulieferbetrieben kommen und durchaus von Leuten entwickelt und getestet werden die sich auch mit Elektronik auskennen würde es mich sehr wundern wenn keiner die Spannungsschwankungen die im KFZ-Bereich auftreten bedacht hätte.


    Allerdings ist das Flackern zumindest auf Videoaufnahmen oft gegeben. Also kommt das Licht sicher mit einer gewissen Frequenz daher. Wird wohl schlauerweise an einem Schaltregeler hängen.


    Ich kann deine Beobachtung allerdings jetzt auch nich bestätigen...ist mir noch an keinem Auto aufgefallen.
    Aber auch LED gehen eben mal kaputt.


    zum Verdeutlichen: ich beziehe mich natürlich nur auf Orginalteile

  • Hi


    ich habe das Problem selber schon gehabt ,habe mir son tfl nachrüstsatz gekauft . Nach ca 2 Monaten fing die rechte an zu blitzen .Das Problem ist , der KK ist Grade mal ausreichend für 3Watt LED Leistung in der leuchte sind 5 LEDs mit 3Watt . nach 10 min ist die so heiß das man die nicht mehr anfassen kann


    Mfg MICHA.

  • Sry das kann ich auf KEINEN Fall glauben das da 5 * 3Watt LED drin sind.
    In der Regel sind da 0,5 Watt LED's drin.
    Nicht vergessen das man nur einen sehr kleinen Austrittswinkel braucht und so die Leistung im verhältnis eher gering ist.


    mfg
    Falo

    Hi werde die tage mal ein Foto machen , habe das nach gemessen es sind 3 Watt pro LED





    Mfg: MICHA

  • nach 10 min ist die so heiß das man die nicht mehr anfassen kann

    Du sollst ja auch nicht stehen sondern fahren. Ist ja ein Tagfahrlicht :P

    Das Problem ist , der KK ist Grade mal ausreichend für 3Watt LED Leistung in der leuchte sind 5 LEDs mit 3Watt

    Spass beiseite, könnte mir vorstellen das die von den Billiganbietern die Kühlung des Fahrtwindes einfach mit einrechnen. :thumbdown:


    Bei serienmäßigen Einbau wie z.B. Audi oder Opel habe ich bis jetzt keinen Außfall gesehen.
    Bei den nachträglichen Einbauten schon.
    Bei Autoteile anbietern hatte ich solche Dinger auch schon mal in der Hand, hatten mich aber nicht so überzeugt.
    mfg

  • ... sehe ich auch hin und wieder.
    Aber bisher nur bei 3. Bremsleuchten und Zubehörleuchten (jeglicher Funktion).
    Und vor kurzem auch erstmals an einem 2005er Passat in dessen werksseitigen LED-Rückleuchten.


    Die (zugelassenen) Zubehörtagfahrlicher bieten für mich auch wenig Kaufanreiz. Alle flachen Leuchten, die dann irgendwo in Pseudo-Kühlschlitze wandern,
    sehen ähnlich schrecklich aus wie die klassischen, stehend auf Stoßstangen montierten Nebelscheinwerfer oder die "Rentnerfunzeln", jene Zusatzbremslicher die mit viel Gestänge und sichtbaren Kabeln anfang der 80er Jahre so manchen Opel Ascona verschandelten (und beim nächtlichen Bremsen in ein Rotlichtviertel verwandelten).
    Obwohl viele Anbieter es auf die Packungen schreiben, sind die allermeisten noch nicht genug gewölbt, um sich wirklich in die stark gerundeten Frontpartien der Fahrzeuge der letzten 10 Jahre harmonisch zu fügen.
    Der einzig annehmbare Weg erscheint mir derzeit die Austauschvariante anstelle der werksseitigen Nebelscheinwerfer.
    Fehlt jetzt nur noch ein Anbieter, der eine Kombi aus Nebelscheinwerfer und Tagfahrlicht (mit kalt- und warmeißen, oder zugeschalteten gelben LEDs) bietet, damit man eben nicht auf das Nebellicht verzichten muß.