Glediator - Freeware LED Matrix Steuerung - Software

  • Hallo zusammen


    erst eimmal ein großes Kompliment zu dieser sehr gelungenen Software.
    aber ich hätte doch noch die eine oder andere Idee.
    wäre es möglich das Audio Capture nicht nur auf Soundkarteneingang (Mikro oder Line-In) sondern auch auf den Ausgang (Mixer)
    zu setzen, Damit man Glediator und z.Bsp. Winamp zusammen auf einem Rechner laufen lassen kann.
    Leider irritiert auch im Patchpanel das man die RGB Chanels bei 0 beginnend einstellen (patchen) muss.
    Es soll ja nur eine Anregung sein, was das arbeiten mit der wirklich guten Software erleichtern würde
    Gruß
    Andreas

  • Wenn man sich eingehender mit vorliegender Software beschäftigt hätte, so hätte man herausfinden können, dass diese plattformunabhängig programmiert wurde. Kompatibilitätsprobleme ist man somit aus dem Weg gegangen.


    Siehe: http://www.solderlab.de/index.php/software/glediator



    So langsam wirste hier zum Forentroll :)


    Andi



    [ModEdit LM: Er ist bereits der Forentroll, daher bitte seine Bemerkungen nicht weiter kommentieren. Danke.]

  • Dreas99


    Den Eingang den Glediator benutzt muss Dein Betriebssytem bereitstellen, das hat nix mit Glediator zu tun. Es gab füher unter Windows die Möglichkeit in der Systemsteuerung einen Eingang namens "Was sie hören" zu definieren. Damit gab es einen Eingang auf dem alles lag was auch raus ging, so z.B. auch dein Winamp.


    Mit Win7 wurde das aber irgendwie 'versteckt' wenn man danach googelt findet man aber work-arounds (geht aber galube ich nicht mehr bei den Realtek Chipsätzen).


    Glediator listet im Optionsfenster immer alle Eingänge auf die das BS zu bieten hat.


    mirko
    Besten Dank für den Sketch! Wir hatten schon des öfteren Anfragen zwecks LPD-Unterstützung auf Arduino! Jetzt können wir den Leuten endlich 'nen Link geben :thumbup:


    @Uhrmacher
    Ja, in der nächsten Glediator Version werden die letzten Einstellungen beim nächsten Start geladen, versprochen! :rolleyes:



    Beste Grüße und Prost!


    Pepe

  • Irgendwie kann ich im Artnet/TPM2 Patch fenster pro IP nicht mehr als 512 kanaele eingeben. Die Ok taste haengt, und das Patchfenster schliesst sich nicht, wenn ich z.b 700 ch. pro IP eingebe. War das nicht so in TPM2 net dass man da auch 3072 kanaele pro IP geben kann? (Vorausgesetzt ist, dass die hardware das unterstützt versteht sich)

  • Hallo,


    konnte schon jemand die RXTX Extension unter OS X Snow Leopard installieren? Nachdem ich die RXTX Files laut Anleitung (http://jlog.org/rxtx-mac.html) in die entsprechende Library gepackt habe, kann ich das Script:


    Code
    1. Open a Terminal window (found under Application->Utilities) and type:
    2. $ cd Desktop (or the folder where you downloaded the script)
    3. $ sudo sh ./fixperm-217-leo.sh
    4. Password: <your administrator password>



    leider nicht ausführen. Das Terminal meldet immer folgendes:


    Code
    1. No such key: /groups/_uucp
    2. No such key: users


    Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte?

  • Bin kein Mac User aber arbeite täglich mit Linux Server....
    Vielleicht dies: http://aplawrence.com/MacOSX/directory_services.html
    Oder mal versuchen im Script niutil statt dscl:

    Code
    1. if [ ! `sudo niutil -readprop / /groups/uucp users | grep $curruser > /dev/null` ]
    2. #if [ ! `sudo dscl . -read / /groups/_uucp users | grep $curruser > /dev/null` ]
    3. then
    4. sudo niutil -mergeprop / /groups/uucp users $curruser
    5. #sudo dscl . -append /groups/_uucp GroupMembership $curruser
    6. fi

    Oder http://hints.macworld.com/arti…p?story=20071029181159291 um einfach der aktuelle User in Group "uucp" zu stecken?

  • Hallo Pepe,


    im Unterordner (lib) von Glediator befinden sich die Dateien librxtxSerial.jnilib sowie RXTXcomm.jar. Trotzdem erscheinen unter Preferences/Output II keine Serial Ports.


    Interessanterweise kann ich auf die Serial Ports im Arduino App ohne Probleme öffnen! Dort werden, soweit ich weiß, die gleichen Java libs verwendet....


    Muss unter Glediator sonst noch irgendetwas spezifisches eingestellt werden?


    Grüße


    hdtvfreak



    [ModEdit: nutzlosen Fullquote entfernt.]

  • Zitat

    im Unterordner (lib) von Glediator befinden sich die Dateien librxtxSerial.jnilib


    Nicht in diesen Unterordner! Dort nix ändern und die "RXTXcomm.jar" da auch nicht anfassen.


    Die Datei "librxtxSerial.jnilib" einfach in das Verzeichnis in dem auch "Glediator.jar" liegt rein und gut!


    LG,


    Pepe

  • Hallo Pepe,


    vielen Dank für die ausführliche Hilfestellung :thumbup::thumbup:


    Letztendlich liegt der Fehler wohl irgendwo in der Treiberinstallation. Nachdem ich dein Programm mit einem etwas älteren Backup ausgetestet habe, läuft das nun einwandfrei...


    Grüße


    hdtvfreak

  • Hallo Leute!


    Ich habe da mal zwei Fragen, die ich bis jetzt noch niergends gefunden habe (Forum, Google,...).


    1)Ist es möglich, im "Simple Spectrum" Effekt die Anzahl der Frequenzbänder einzustellen?
    Und die Frequenzbänder selber auf die Hz einzustellen?


    2) Derzeit mache ich die Visualisierung teilweise auch über "Capture" was die Winamp-Visualisierung mit "Line-In-Plugin" "abgreift" sozusagen...
    Dies funktioniert eigentlich recht gut.
    Aber ist es mal geplant bzw. gibt es eine Möglichkeit, die Visualisierung von z.B.: Winamp, direkt in Glediator einzubinden?


    Sollte ich im Forum dies wo überlesen haben, dann sorry!


    LG Michael

  • Hallo Michael,


    zu 1.) Die Anzahl der Bänder entspricht der Anzahl der Pixel in X-Richtung und ist damit nur über die Auflösung einstellbar.


    zu 2.) Direkt Winamp einbinden wird eher nicht möglich sein bzw. aufwendig.



    LG,


    Pepe

  • Hallo Pepe!


    Danke einmal für die schnelle Info!
    Sorry dass ich jetzt erst zurück schreibe, war für eine Woche im Ausland :-)


    zu 1)
    Dies wären dann bei mir automatisch 65-Bänder... und kann man die Bandfrequenz irgendwie einstellen bzw. umprogrammieren?


    zu 2) habe ich geahnt... nur sollte dies gelingen bzw machbar sein, hätte man eine riesige Auswahl an Effekten! :-)


    LG Michael

  • Hallo zusammen, ich lese ja nun schon ne weile mit, und habe vor mir ne kleine Matrix von 12 Modulen zu je 9 Pixeln zu bauen, (1 Modul ist schon fertig) jedes Modul hat sozusagen 50 * 50 cm insgesamt sollen an die Decke 1,5 * 2 m also insgesamt 108 Pixels, mein Problem ist nun das ich in die Decke eine alte S100 Box (früher mal T-Online Vision Box) mit Integrieren will, diese beinhaltet einen passiven 700 MHz Prozessor ... kurz gesagt einen kleinen PC ...
    steuern möchte ich das ganze dann über die Netzwerksteuerung bzw. in absehbarer Zeit über Android (wenns mal soweit kommt)
    in verschiedenen Beiträgen war nun schon rauszulesen das die Com SChnittstelle sowie die Paramameter sowie der ONLINE Klick nicht mit in den Scenen gespeiert werden.


    Mein Anliegen und Vorschlag wäre nun ob es möglich wäre (so das der PC nur dann laufen muss wenn ich die Decke im Betrieb haben will),
    Glediator mit einem Parameter oder mehreren Parametern zu starten so das beim starten bereits in der Verknüpfung zu Glediator hinterlegt wird Com ComSpeed und Online ?????


    Danke für schnelle Antworten und freu mich auf weitere Erweiterungen in der Soft :)


    PS sollte jemand Quellcode für Bascom brauchen für WS2801 ich hab mir da selbst mal was geschrieben, da ich in Arduino nicht wirklich FIT bin !!


    Gruß Normen :thumbsup:

  • Glediator mit festen Parametern zu starten war auch schon mein Bedürfnis. Da aber nichts dergleichen in Aussicht stand, habe ich mir dann mit einem Makro ausgeholfen. Mit Autohotkey ist das relativ fix erstellt und tut seinen Dienst. Jedem DJ beizubringen wo welcher Parameter einzustellen ist, hätte schnell dazu geführt, dass die die Matrix gar nicht mehr verwenden weil sie dafür einfach zu faul sind. Außerdem kann man auch gleich die Scenes laden und automatisch durchlaufen lassen. Du bräuchtest das dann (sofern Windows basiert) nur in den Autostart hängen und fertig.

  • Hallo. Ich bin extrem begeistert von dieser Software, genau das was man eigentlich möchte.


    Für meinen Couchtisch habe ich nun einen Ledwalker M3 Controller mit *.led Daten Output.
    Ich möchte bei diesem Tisch natürlich auf einen extra Computer zum ansteuern verzichten.


    Wäre es möglich mit dem Programm diese Daten für den Controller zu schreiben?


    Oder alternativ den Output des Programm als *.png Sequenz auszuwerfen oder in einen avicontainer zu kritzeln ?


    Zudem, wenn ich nun 5 oder 6 64px ( 8 x 8 Panele mit Arduino to ws2801 mit einem PC mit dem gleichen Muster steuern wollen würde - Kann ich dann einfach 6 mal das Arduino Signal verteilen? Wenn nicht - was wäre die günstigste Lösung? Helfen die Platinen aus eurem Shop da weiter?


    Wäre mir auch ein "paar" Euro wert.


    Vielen lieben Dank im Vorraus!


    Viele Grüße


    saw0

  • Hallo Saw, was ich so rausgelesen habe aus den letzen 23 Seiten ist ein Output im moment noch nicht implementiert, in der Theorie wäre es aber möglich wenn du mit einem Terminal Programm die Daten wieder einfängst.
    Du brauchst dann allerdings ne kleine Platine mit passender Software die das dann so wieder ausgibt wie es der PC ausgeben würde !!
    ich denk mal wäre sicher realisierbar !!


    ... habe ich mir dann mit einem Makro ausgeholfen. Mit Autohotkey ist das relativ fix erstellt und tut seinen Dienst.

    Danke für den Tip, habs ausprobiert angepasst und geht :) muss es nun nur noch für die neue Version umsetzen :)



    [ModEdit: nutzlosen Fullquote entfernt + Doppelposts zusammengefasst ...]

  • Hallo zusammen,


    ich wollte für Glediator gerne eine grosse Szenenliste mit Buttons haben die man auch auf einem Touchscreen mit den Fingern treffen kann, also hab ich hierfür eine kleine Remote Control gebastelt. Vielleicht kann sie ja der eine oder andere gebrauchen.


    Ist im Prinzip nichts anderes als die GRC von Solderlab, nur das eben alle Szenen als Buttons dargestellt werden. Das Fenster kann von der Größe her beliebig verändert werden und die Anzahl der Buttons pro Reihe passt sich dann automatisch an. Wenn ihr allerdings zu viele Szenen habt und die passen nicht mehr alle auf den Schirm, dann fallen die unten weg, Scrollbalken sind noch keine drin.
    Dafür kann man aber die Größe der Buttons, sowie der Abstand und die Schriftgröße mit der Kommandozeile einstellen und somit eigentlich alles auf dem Schirm unterbringen.Konfiguriert werden auch die Netzwerkparameter über die Kommandozeile, folgendes Parameter gibt es:


    -s Server-IP/Name (Das ist der Rechner auf dem Glediator läuft, Standard 127.0.0.1)
    -p Port der Glediatorsoftware (Standard 15200)
    -l Port der Remote Control (Standard 12500)
    -x Breite der Buttons in Pixel (Standard 200)
    -y Höhe der Buttons in Pixel (Standard 100)
    -m Abstand der Buttons in Pixel (Standard 20)
    -f Schriftgröße in Punkt (Standard 12)


    Das Fenster selbst kann mit folgendem definiert und positioniert werden:
    -w Breite des Fensters in Pixel (Standard Bildschirmbreite)
    -h Höhe des Fensters in Pixel (Standard Bildschirmhöhe)
    -a x-Position des Fensters (Standard 0)
    -b y-Position des Fensters (Standard 0)



    Wir die Remote ohne Parameter ausgeführt, werden die angegebenen Standardwerte genommen. Ihr müsst auch nur die Parameter angeben die ihr ändern wollt, z.B.:


    gled_remote.exe -x 300 -f 15


    Macht dann eine Verbindung zu 127.0.0.1, mit den Standardports und gibt euch Buttons mit 300x100 Pixel, Abstand 10 Pixel und einer Schriftgröße von 15 Punkt.


    Das ganze ist Quick and Dirty in Perl mit Win32::GUI gemacht, da vermutlich die wenigsten eine Perl Umgebung in Windows mit GUI haben, habe ich das Ganze mit PP als ausführbare Datei eingepackt und sollte somit eigentlich auf jedem Windows laufen.
    Wer möchte findet den Perl Quelltext innerhalb des PP-Archivs (die Exe kann z.B. mit 7-Zip entpackt werden).


    Den Download selbst gibt es hier: http://www.tuxfrodo.de/gled_remote.zip


    Grüße
    Sven


    P.S.: pepe .. die Remoteschnittstelle schickt keine aktualisierte Liste wenn Szenen aus einer Datei dazugeladen werden, erst nach einem erneuten Szenenwechsel.


    //EDIT Habe eben nochmal neu hochgeladen, es sind nochmal ein paar Parameter dazu gekommen, damit man sich das Fenster beims starten schon so hinlegen kann wie man möchte.