Jetzt ist es amtlich: 2.381,2KWh eingespart!!!

  • Hallo LED Gemeinde :)


    heute morgen kam die mit Spannung erwartete Abrechnung unseres hiesigen Stromversorgers: 2.381,2KWh WENIGER als im Vorjahreszeitraum!
    Der Umbau meiner Wohnraumbeleuchtung mit LED hat sich damit erwiesenermaßen bezahlt gemacht!


    Diesen Erfolg wollte ich euch nicht vorenthalten und damit ein deutliches Signal setzen, dass den kleinen Leuchtkäfern (O-Ton meiner Enkelin) die Zukunft gehört!


    :D

  • Naja ... wohl eher letzteres. Ich bin halt ein Helligkeitsfreak und dann waren da noch diese unsäglichen Lichtschläuche, die wir zur stimmungsvollen Beleuchtung in verschiedenen Räumen eingesetzt hatten und da die damals noch keine LEDs hatten, sondern Glühbirnchen verbrateten die Dinger rd. 115W/Std. und bei 10 Räumen kommt halt schon was 'zamm. 8|


    Offen gestanden war es eben genau die letztjährige Stromrechnung, die der Auslöser war, mich unverzüglich zu Begin 2011 mit derLED Technik zu beschäftigen und möglichst rasch ansehnliche Ergebnisse zu erzielen. :cursing:

  • na jetzt sinds nur noch etwa 7.610KWh. Ist zwar immer noch 'ne Menge für 'nen 3-Personen Haushalt, aber Kühlschränke, Waschmaschinen und die Küche werden sukkzessive ersetzt (nein, nicht durch LEDs).


    Zu der W/Stunde Einheit: die ist auf meinem Mist gewachsen.
    Ich war im Januar 2011 mit meiner Stromrechnung schnurstracks zu meinem Stromanbieter gestieifelt weil ich's einfach nicht fassen konnte. Nachdem die Damen und Herren mich dort beruhigt hatten und mir glaubhaft versicherten, dass die Werte korrekt seien, gaben die mir so ein Stromverbrauchmessgerät mit, mithilfe dessen ich die größten Stromfresser identifizieren könne.
    Einer der Sachbearbeiter hatte doch tatsächlich die Chuzpe, mir einen Firmentarif anzubieten! :cursing:


    Deswegen das mit den 115W pro Stunde, weil das Meßgerät 115W angezeigt hat und ich halt einfach das mit der Brenndauer multipliziert habe

  • verbrateten die Dinger rd. 115W/Std.

    Deswegen das mit den 115W pro Stunde, weil das Meßgerät 115W angezeigt hat und ich halt einfach das mit der Brenndauer multipliziert habe

    Lies die beiden Textstellen nochmal.
    W/h ist eben dividiert und NICHT multipliziert. Multiplizierst du, kommst du halt zu den üblichen Wh (oder eben kWh). Das Wörtchen "pro" bedeutet immer "geteilt durch"...


    Aber egal wie, die Ersparnis ist ja gewaltig! ca 24% des Gesamtverbrauchs eingespart - und das nur mit der Beleuchtung. zwei Daumen hoch. Wobei miich der Verdacht überkommt, dass man noch mehr sparen könnte, wenn man öfter mal den Aus-Schalter betätigt... ;)

  • Hmja - wahrscheinlich hast du Recht. Aber ich bin wirklich heilfroh über die Einsparung - und es schwingt wohl auch eine gewisse Genugtuung mit, weil mein holdes Eheweib meine Basteleien und Bestellungen zunächst mit argwöhnischer Skepsis beäugte. Mittlerweile hat sie jedoch eingesehen, dass meine doch recht umfassenden Investitionen gerechtfertigt sind, denn die LEDs laufen ja noch 'ne ganze Weile bevor denen die Puste bzw. das Licht ausgeht. Obwohl auch schon die ein oder andere sich verabschiedete; doch das dürfte meiner anfänglichen Unerfahrenheit geschuldet sein (a bisserl Schwund ist immer).
    ^^

  • Knapp 2.400kWh eingespart, sehr gut. Das ist etwa das Doppelte dessen, was wir im Jahr verbrauchen (2 Personen), incl. Warmwasser mit Durchlauferhitzern, Elektroherd usw. und ohne jede (nennenswerte) LED-Beleuchtung. Wenn wir so viel einsparen würden, bekämen wir unseren vollen Rechnungsbetrag jedes Jahr ausbezahlt....

  • Gratulation Illuminatus!


    Da hat die LED-Technik wieder den erforderlichen Stellenwert erreicht.
    Mir gehts auch nicht um Effekte etc. sondern um energiesparende Beleuchtung.
    Bei mir lag der Verbrauch vor 4 Jahren bei 6800 KWh; 2011 werden es 2900 KWh!
    Ich lese den Zähler jeden Monat ab und bin damit auf dem Laufenden.
    :thumbsup:

  • Mir erscheint die Zahl von über 7000KWh ein bisschen seeeeeeeeeehr hoch. Man sagt 3Personen brauchen im Durchschnitt im Jahr ca. 3500KWh. Ich würde mich mal auch die Suche nach den Stromfressern machen bzw. die eigenen Gewohnheiten umstellen. Lciht und PC aus, wenn man die nicht braucht. :S


    PS: Die Forensoftware geht mir echt langsam auf den Zeiger. X( ;) ;)

  • wir sind zu dritt bei 5900... also auch deutlich über dem schnitt...


    wobei ich sagen muss... das 2 pc´s ca 12 - 16h am tag laufen...


    @ Illuminatus


    gefällt mir... dein ergbniss... motiviert ja einen selber da auch was zu machen

  • Diese Einsparung von über 2000kWh im Jahr nur durch Beleuchtung kann ich auch nicht ganz nachvollziehen. Da hätten die Lampen permanent eingeschaltet sein müssen...
    Naja egal, auch der (aktuelle) Gesamtverbrauch von über 7000kWh ist nicht wenig aber nicht unrealistisch. Ich kenne Leute, die brauchen zu 4. über 10000kWh. Kommt auch sehr viel drauf an wo (EFH, Wohnung...) und wie man wohnt.


    Was aber immer anfällt sind die Kühl und Gefriergeräte, die bei mir eigentlich so ziemlich die "größten" Verbraucher sind. Kühlschrank über 200kWh und Gefriertruhe knapp 200kWh (lt. Datenblatt) und das obwohl das die effizientesten Geräte waren die ich bekommen konnte (vor ca. 1 Jahr)und meine Anforderungen erfüllt haben.


    An nächster Stelle stehen Kochen, Waschen und Trocknen was bei mir mit insgesamt ca. 700kWh in der Liste steht (alles berechnet bzw. lt. Datenblatt). Das wiederum hängt schon wieder viel von den Gewohnheiten ab.


    So schnell bin ich auf über 1000kWh ohne das man eigentlich großartig was einsparen kann (ausser vl. weniger den Wäschetrockner benützen oder die Klamotten seltener wechseln :D)


    Die Standby-Verbräuche (Heizungssteuerung, SPS, 2xGaragentorantriebe, Router) schlagen mit über 300kWh zu Buche, wobei der Standby-Verbrauch von den Küchengeräten (Kochfeld, Mirkowelle,...) nicht berücksichtigt ist, da nicht so einfach zu messen...


    Mein Jahresgesamtverbrauch (Ich + Freundin die aber nicht immer da ist) liegt derzeit bei ca. 1500kWh, mein Ziel ist es auf Dauer unter 2000 kWh zu bleiben, was aber wahrscheinlich schwierig werden wird.


    Ach ja, meine gesamte LED-Beleuchtung kommt im Jahr auf ca. 70kWh (berechnet). Der Rest (Garage, Werkstatt, Heizraum, Abstellräume) ist NOCH per Leuchtstofflampen beleuchtet und nicht im Verbrauch berücksichtigt.


    Grüße aus Österreich
    Erwin

  • Also unser Stromverbrauch ist deutlich höher ..... wir waren mit 3 personen schon deutlich über 10000 kwh :-/ liegt wohl daran das 4 pc 365 tage laufen und ich mal ne zeitlang mit 4 farblaser drucker flyer gedruckt habe :-)


    @ juisoo:


    / bedeutet nicht immer geteilt durch ...
    hier geben sie auch den stromverbrauch in kWh/jahr an ... http://www.kwh-preis.de/


    wenn etwas x Watt pro Stund ebraucht , wieso bedeutet dann "/" geteilt ??


    gruss tomy..

  • Man sagt 3Personen brauchen im Durchschnitt im Jahr ca. 3500KWh. Ich würde mich mal auch die Suche nach den Stromfressern machen bzw. die eigenen Gewohnheiten umstellen. Lciht und PC aus, wenn man die nicht braucht. :S

    Jepp, dass brauchten wir etwa mit 4 Personen mit Warmwasser über Strom. Irgendein PC lief auch vermtl. immer zumindest an den WE oder abends. Allerdings : 4 Tage/Woche war vormittags meist niemand daheim (Arbeit / Schule) - dürfte aber htpsl. den Lichtverbrauch beeinflusst haben.


    Also ich denke da ist noch deutlich mehr Potential - außer Du hast el. Nachtspeicher - als dass was über die LEDs geholt wurde 8o
    Bei uns hat mal der neue Kühlschrank von einem Jahr auf's nächste über 500kWh rausgeholt...


    //hufnala

  • Hallo,


    also wenn man 2500kWh pro Jahr einsparen möchte, dann sind das ca. 6,85 kWh pro Tag.
    Man muss also nur jeden Tag 10 Stunden lang auf ca. 700W Beleuchtung verzichten.
    Mehr sag ich dazu jetzt nicht.



    Viele Grüße

    Für Menschen mit einem IQ über 110 ist dieser Text unsichtbar.

    Einmal editiert, zuletzt von Garfi ()

  • Wie schafft man es mit "nur" 3500kwh auszukommen?
    Wir sind 4 Personen, eigenes Haus = 14000kWh im Jahr...
    5 PCs, zwei Heizungspumpen im Winter, Poolpumpe im Sommer, einige Terrarienlampen/Heizung.
    Da ist die Beleuchtung eigentlich schon egal - trotzdem sind einige Bereiche schon auf LED umgerüstet.

    • Sparsame Kühltruhe, Kühlschrank und Fernseher.
    • Computer nur anschalten, wenn sie gebraucht werden.
    • Router ausschalten, wenn er nicht gebraucht wird.
    • Heizungspumpen durch ernergiesparende ersetzen (erheblicher Energiefresser).
    • Auf Pool und Terrarien vollständig verzichten.
    • Nicht mit Strom heizen (weder WW noch Raumlufterhitzung).
    • Alle Geräte vom Standby trennen via Steckerleiste.
    • Überall Energiesparlampen.
    • Standby der Garangentore unterbinden (Zeitschaltuhr)


    Setze das um und du bist bei einem Einfamilienhaus bei 700kWh pro Person. D.h. 4*700=2800kWh ...

  • nette Tipps, aber bei uns alle nicht umsetzbar.
    Alle Kühltruhen/Kühlschränke und Fernseher sind energiesparend, aber es sind halt 1 Tiefkühlschrank, 2 Kühlschränke, 4 Fernseher.
    Erklär mal Jugendlichen, dass sie Geräte abdrehen sollen, wenn sie sie nicht benutzen = Sinnlos. Daraus folgt, Fernseher und PCs der Jungs rennen fast immer. Standby trennen genauso sinnlos. :(
    Router abschalten? Irgendwer ist immer online. Jugendliche leben da in einer anderen Zeitzone... :rolleyes:
    Heizungspumpen gebe ich dir recht, aber es würde die ganze Heizung durch eine neue ersetzt gehören...
    Heize mit Öl, nicht Strom, aber einige der Terrarien brauchen Wärme.


    Überall Energiesparlampen wäre mir a. zu teuer und b. will ich Licht haben, wenn ich es aufdrehe, nicht 2min später. Zu teuer deshalb, weil ich fast wöchentlich kaputte Lampen auswechseln muß. Unsere alten Stromkreise dürften daran schuld sein, dass keine Lampe lang hält (Ausser LED).


    Klar könnte man aufs Pool verzichten, den Rasen mit der Sense mähen und Kerzen aufstellen, aber etwas Konfort sollte schon noch erlaubt sein.
    Aber demnächst zieht der ältere Sohn mir den Terrarien aus, dann wird hoffentlich auch die Stromrechnung wieder um einiges geringer werden. :S