Regal mit LED-Strips beleuchten

  • Hallo zusammen!


    Ich bin neu hier im Forum und leider auch ein Neuling im Bereich LED-Technologie. Deshalb zu meiner Frage:


    Ich habe vor ein Wandregal mit LED-Lichtern zu beleuchten. Das Regal würde aus verschiedenn Abteilen/Fächern bestehen, ich schätze mal so um die acht etwa (habe das Regal noch nicht). Ziel wäre es, dass die einzelnen Abteile in verschiedenen Farben leuchten, die Farben aber zudem stetig langsam wechseln. Das heisst ich möchte pro Abteil gerade eine Farbe die dann in eine Andere übergeht usw. und nicht irgendwie ein Farbverlauf innerhalb eines Abteils von links nach rechts oder so..
    Jetzt wollte ich mal fragen ob dies überhaupt möglich ist? Wenn ja welche RGB LED-Streifen ich dazu haben müsste und welche Art von Steuerung? Ich habe versucht mich ein bisschen durchzulesen und Produkte angeschaut, bin aber nicht so richtig schlau geworden daraus ob es auch genauso realisierbar wäre.


    http://www.youtube.com/watch?v=p-wYYpEEjec


    Zur Veranschaulichung das youtube Video oben im Link. Ich habe mir das genau so vorgestellt, nur mit mehr Abteilen und mit verschieden Farben in den einzelnen Abteilen.


    Besten Dank für eure Hilfe!
    mfg

  • vielen dank für die schnelle antwort! würde schon in frage kommen mit drei farben. wenn ich jetzt aber mehr als drei farben verwenden möchte, würde das erheblich komplizierter werden? und wie würde man dies am einfachsten realisieren?

  • kommt halt dann auch auf den Controller an... für digitale Strips gibt's zwar schon welche, die einfach ohne Rechner Lauflichter etc. abspielen, aber dann hast Du's innerhalb des Fachs schon bunt...


    Möglichkeit wäre einer, der Szenen von SD-Karte abspielen kann, dann kann man sich das mit der mitgelieferten SW so hinbasteln...


    wenn man einfach nen simplen RGB-Fader nimmt, gibt es übrigens nicht nur 3 Möglichkeiten zum anschließen, sondern 6:


    Code
    1. 0 = nicht tauschen
    2. 1 = tauschen RGB -> GRB
    3. 2 = tauschen RGB -> RBG
    4. 3 = tauschen RGB -> BGR
    5. 4 = tauschen RGB -> BRG
    6. 5 = tauschen RGB -> GBR


    klar, bei tauschen RGB -> RBG bleibt Rot natürlich rot, aber aus Grün wird blau (und umgekehrt) und aus Magenta Gelb (und umgekehrt) usw. - insgesamt alo "bunter", und es kann auch ein netter Effekt sein, wenn dann zwei Fächer farblich "zusammenlaufen", also z.B. erst eins Magenta und das andere Gelb, dann beide Rot, dann wieder beide verschiedene Farben...

    It's only light - but we like it!


    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!

  • Glückwunsch zur Entscheidung, damit hast du ziel sicher die teuerste Variante gewählt. Aber deine Forderung nach mehreren farben pro Fach wirst du nur so gerecht werden. Mir persönlich wäre das ganze aber zu bunt, Farbe finde ich gut, aber kunterbunt, hmm musst du selber wissen.

  • Hallo zusammen!





    Ist nun schon eine Weile her und mein Projekt sollte
    eigentlich fertig sein. Aber eben wenn nur
    das sollte nicht wäre. Ich bin wohl nochmals auf eure Hilfe angewiesen.



    Ich habe ein Regal aus 13 Weinkisten gebaut. In jeder Kiste ist
    ein Teilstück Pixel LED-Strip, 17 cm in den Kleinen, 21 cm in den Grossen.
    Total also 2.33 m. Das Ganze habe ich verkabelt, wie ich jetzt festgestellt
    habe aber wohl mit viel zu dünnem Kabel (Chinaware), wohl 0.25mm2.
    Ergebnis war, dass nur die ersten 5 Kisten geleuchtet haben und die fünfte auch
    nur noch schwach, der Rest ging gar nicht mehr.



    Foto (noch ohne Kabel und Streifen):



    Hier die Komponenten:




    LED
    Streifen (lpd8806, 5V):



    http://www.aliexpress.com/item…ope-48LEDs/561490142.html




    Controller
    (T-1000S):



    http://www.aliexpress.com/stor…606/409941_563671291.html




    Netzteil:
    150 W / 30 A / DC5V





    Da ich 13 Einzelteile des Streifens habe, benötige ich etwa
    8 m Kabel von Netzteil/Controller bis zum Ende. Ich frage mich wie ich das
    wegen dem Spannungsabfall am auf dieser Strecke realisiere, ob das einfach mit
    Mehrfacheinspeisung geht? Habe mich schon überall durchgelesen war mir aber
    noch nicht sicher, auch ob ich mit meinen Berechnungen richtig liege:



    Länge LED Streifen: 2.33 m



    Kabellänge: 8 m



    Spannung: 5V



    Strom: angegeben ist max 14.4 Watt/m also sagen wir: 3 A pro
    Meter und auf die 2.33m also 7 Ampere geamt




    Wenn ich nun Kabel mit 1.5mm2 Querschnitt nehmen
    würde ist der Widerstand ja 0.012 Ohm pro Meter. Für die 8 Meter Kabel, resp.
    16 Meter in der Rechnung wäre das dann 0.19 Ohm.



    und es gilt ja U = R x I



    Ist es richtig dass der Spannungsabfall dann 0.19 Ohm x 7 A
    = 1.3 V wäre oder habe ich da etwas falsch überlegt?



    Das wäre ja extrem viel und nun frage ich mich ob ich das
    Problem einfach durch Mehrfacheinspeisung lösen kann? Ich denke noch dickeres
    Kabel als 1.5mm2 würde dann auch langsam schwierig werde zum Montieren
    auf dem Strip. Oder was würdet ihr mir empfehlen?



    Besten Dank schonmal für eure Hilfe!

  • Das Regal sieht doch schon mal gut aus!


    zu deinem Problem:
    Wie hast du genau die Verkabelung gemacht? Vom Controler zum Anfang des ersten Streifens, vom Ende des ersten Streifens zum Anfang des zweiten........
    Das ist recht ungünstig wie du ja schon festgestellt hast. Mein Ansatz wäre jetzt, die beiden Adern der Stromversorgung der Streifen (5V und GND) vom Netzteil aus sternförmig zu verteilen. Ob das auch mit den Datenleitungen geht, oder ob die weiterhin in Reihe geschaltet sein müssen weiß ich nicht. Hier wäre der Spannungsfall sowieso nicht so dramatisch, da kaum Strom fließt.
    12V ist oft schon problematisch was den Spannungsfall angeht, 5V noch viel mehr. Da hilft nur richtig viel Querschnitt.

  • Danke! Ja habe die Verkabelung genau so gemacht wie du beschrieben hast. Ok super dann werde ich das mal so versuchen. Mit 1.5 mm2 Querschnitt und acht mal einspeisen sollte es hinauen nach meiner Berechnung. Die Datenleitung müssen wahrscheinlich schon in Reihe geschaltet sein.


    Vielen Dank für die Hilfe!

  • Servus!

    @esmeraldarot und auch andere, die mir helfen können:

    Ich habe vor, meine Treppen zu beleuchten. Da mein Projekt ähnlich dem Deinen ist, habe ich die folgenden beiden Fragen:

    1) Ich überlege, auch den T-1000S SD zu nehmen. Bloß ist mir wichtig, daß dieser ohne weiteren Tastendruck unverzüglich sein auf SD definiertes Lichtprogramm abspielt, sobald die Spannungsversorgung anliegt. Ist dies bei Dir der Fall? Ein Bewegungsmelder soll nämlich durch die Versorgungsspannung das ganze starten.

    2) Die Verkabelung habe ich nun quasi sternförmig verlegt. Vom Controller weg geht eine Sammelleitung entlang der einzelnen Treppen, von welcher jeweils abgezweigt wird. Das ist zwar gut für die Versorgungsspannung, jedoch für die Datenleitung fürchte ich daß mir das nichts bringt. Hast Du schon getestet, ob die Datenleitung auch sternförmig sein darf, oder schlangenlinienförmig in Serie durchverbunden sein muß?

    Schöne Grüße,
    Schnadinger :led: