5 Leds in Reihe eine Led geht erst bei höherer Spannung an, warum?

  • Hallo,
    ich habe ein Labornetzteil auf dem ich meine Schaltung ausprobieren wollte.
    Die Schaltung regelt Spannungen ab 12,5 Volt konstant auf 12 Volt.
    Was mir aufgefallen ist, dass beim hochregeln des Stroms die letzte der in Reihe geschalteten Leds verzögert angeht.
    Schaut euch mal die Bilder an.


    bis 9,2 Volt sind nur 4 Leds an
    darüber sind alle 5 an.


    Wenn man sich die Leds nun genau anschaut erkennt man ein ganz leichtes flackern
    Jetzt ist meine Frage woran liegt das und wie kann ich das vermeiden?


    Noch eine kurze zweite Frage,
    weiß jemand wo ich diesel Teile als SMD Variante finde?
    http://www.reichelt.de/?;ACTIO…GROUPID=3182;ARTICLE=7640;
    http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444…;ARTICLE=41859


    P.S Im Bild war der Elko nicht richtig verlötet habe ihn (und die letzte Led) nochmal dran gelötet , daran lags nicht.

  • Also zuerst würde ich auf eine "schlechte" verlötung tippen.Sind es alles die selben LEDs?
    Wie hoch ist der Spannungsabfall über den einzelnen LEDs? sollte ja bei jeder gleich groß sein!
    Lad doch mal deine schaltung hoch.Würde eine einfacher 7812 nicht auch die arbeit deiner schaltung machen?

    What Would MacGyver Do?


    Das Mooresche Gesetz sagt aus,dass sich die Leistungsfähigkeit eines Prozessors etwa alles zwei Jahre verdoppelt.
    Dieses "Naturgesetz" gilt nicht für die menschlichen Fähigkeiten

  • Die Schaltung


    Was denn für eine Schaltung? Ich seh bis jetzt nichts ungewöhnliches. Du betreibst wahrscheinlich deine Schaltung falsch und hast komische Effekte, weil du knapp an der Vorwärtsspannung der LEDs arbeitest... und da jede LED Exemplarstreuung unterliegt sieht es so aus...


    Jedenfalls sagt das meine Glaskugel, weil nix genaueres bekannt ist...

  • Ja, es sind überall die gleichen Leds:
    5x Osram LR G6SP


    Spannungsabfall an jeder LED 2,05 V


    Es handelt sich um ein Lm2940 Schaltregler mit Low ESR Kondensatoren.
    Ich habe mich für diesen Schaltregler entschieden da er ein LOW DROP Schaltregler ist.


    Counterfeiter kannst du dich bitte präziser ausdrücken was meinst du mit "Du betreibst wahrscheinlich deine Schaltung falsch und hast komische Effekte, weil du knapp an der Vorwärtsspannung der LEDs arbeitest"

  • Was ist es denn für eine Schaltung? EIn Step Up oder Step Down? Ab 12,5 Volt auf 12 Volt? Also Step Down?Wieso baust du den Schaltregler nicht als Stromregler auf. LEDs werden am besten mit Konstantstrom betrieben.
    Und bei solchen Dingen nimmt man im allgemeinen die Finger von der Labornetzteil Strombegrenzung. Was soll das bringen?


    Edit: Das ist doch gar kein Schaltregler wie du es behauptest. Da sind dann auch keine LOW ESR Kondensatoren von nöten, die sind eher noch hinderlich bei zu kleinem ESR. Dann fängt dein Regler an zu schwingen! Steht aber alles im Datenblatt...

  • Sorry meinte low drop Spannungsregler und low esr sind nötig!


    Warum ich sie nicht mit Konstantstrom betreibe? Weil ich keinen passende Konstantstromquelle gefunden habe die klein genug ist und 20-30 LEDs betreiben kann , haste ne bessere Idee? Dann los.
    Strombegrenzung war gar nicht drin.

  • Schau dich mal hier auf dem Forum um, da gibts schon viele interessante Schaltungen....


    Zitat

    Was mir aufgefallen ist, dass beim hochregeln des Stroms die letzte der in Reihe geschalteten Leds verzögert angeht.


    Wie darf ich das dann verstehen, wenn du nicht an der Strombegrenzung des Netzteils gedreht hast?


    Gut, Low ESR ist ja auch ein schwammiges Wort... Also gehe ich von aus, dass dir Seite 13 im Datenblatt aufgefallen ist!? 0,1 Ohm bis 1 Ohm sind okay bei 22 uF


    Was hat eigentlich diese Funkentstördrossel für einen Auftrag?

  • Counterfeiter schau dir mal den Beitrag von BerndK an, dort ist die Schaltung erklärt
    Wie reduziere ich 13,8-14,4V auf 12V ???


    Zitat

    Wie darf ich das dann verstehen, wenn du nicht an der Strombegrenzung des Netzteils gedreht hast?


    Ich meinte natürlich die Spannung, meine Konzentration ist nicht die beste heute...


    Ich hab das Forum nach alternativen durchforstet habe aber keine anständige gefunden.
    Den pt4115 hab ich mir mal angeschaut aber der schien nicht der richtige zu sein.


    Und ja das Diagramm habe ich beachtet.

  • Zitat

    Counterfeiter schau dir mal den Beitrag von BerndK an, dort ist die Schaltung erklärt

    Ah ja, deshalb wird es immer noch kein Schaltregler.


    Jetzt überlegen wir mal, bei 9,2V und 5 LEDs hast du 1,84V pro LED (im Bestfall). Flussspannung sind 2,05V.....



    Zitat

    Ich hab das Forum nach alternativen durchforstet habe aber keine anständige gefunden.

    Kann ich mir vorstellen, KSQ ist ja auch kein Thema was hier 1000-fach besprochen wurde ..... vielleicht doch mal die Grundlagen lesen?

  • Ich hab doch schon geschrieben das es ein Spannungsregler ist.


    Zitat

    Jetzt überlegen wir mal, bei 9,2V und 5 LEDs hast du 1,84V pro LED (im Bestfall). Flussspannung sind 2,05V.....


    Das meine ich doch nicht, die Schaltung läuft bei 13,6-14,2 Volt diese Spannung wird von meiner Schaltung also dem Spannungsregler auf 12 Volt runter geregelt... usw ...


    Aber normalerweise sollten alle Led gleichzeitig angehen, da sie alle dieselbe Spannung kriegen , da Reihenschaltung, stattdessen werden vier der Led alle gleichzeitig gleichmässig heller bis zur Richtigen Betriebsspannung nur die Led ist auch wie auf dem Foto auch zu erkennen erst später so hell wie die anderen vier.
    Und jetzt wollte ich eigentlich nur wissen an was das liegen kann.


    Zitat

    Kann ich mir vorstellen, KSQ ist ja auch kein Thema was hier 1000-fach besprochen wurde ..... vielleicht doch mal die Grundlagen lesen?


    :thumbsup: alles klar mach ich trotzdem war das nicht meine Frage...
    Also wenn du meinst du findest eine geeignete dann Poste sie doch, ansonsten lass es doch einfach sein und beantworte meine eigentliche Frage.

  • Danke für den Tipp der Smd Teile :) genau sowas hab ich gesucht


    um es nochmal deutlich zu machen das Fehlverhalten hat nichts mit der Lm2940 Schaltung zu tun. Wenn ich die 5 Leds so an das Labornetzteil anschließe tritt das selbe Phänomen auf .

  • Ich habe dieses Phänomen auch schon öfter beobachtet bei mehreren LEDs in Reihe, allerdings soweit ich weiß waren es immer weiße oder warmweiße LEDs.
    Ich habe aber auch keine Ahnung warum das so ist aber es ist so. Zufällig ist es bei "gibsonuser" eben die erste bzw. letzte LED der Reihenschaltung.
    Manche LEDs leuchten eben schon bei 0,1mA, andere vielleicht erst bei 0,3mA (Werte angenommen). Wenn die dann alle mit z.B. 10mA betrieben werden erkennt man keinen Helligkeitsunterschied mehr.
    Zu sehen ist dieser Effekt auch bei Schaltungen wo das Netzteil einen Elko am Ausgang hat und dann das Netzteil ausgeschaltet wird. Der Elko entlädt sich langsam, die LEDs werden dunkler und irgendwann leuchten nur noch einzelne LEDs ganz schwach, obwohl alle in Reihe geschaltet sind.


    Wenn das jemand physikalisch erklären könnte würde es mich auch interessieren!


    MfG
    Erwin

  • :thumbsup: alles klar mach ich trotzdem war das nicht meine Frage...
    Also wenn du meinst du findest eine geeignete dann Poste sie doch, ansonsten lass es doch einfach sein und beantworte meine eigentliche Frage.

    Doch das war deine Frage und die wurde jetzt schon mehrfach beantwortet, wenn du nicht in der Lage bist dies zu verarbeiten, mach nicht die anderen dafür verantwortlich.


    Jetzt zum x-ten Mal, Konstantspannung ist Blödsinn. Die von dir als "beste Schaltung" für diesen Zweck empfundene 12V Stabilisierung verfolgt einen anderen Einsatzzweck. Kannst natürlich noch nen Widerstand als Strombegrenzung dahinter schalten, dann macht es ggf. Sinn.
    Oder einfach direkt ne KSQ benutzen.

  • Zitat

    Kannst natürlich noch nen Widerstand als Strombegrenzung dahinter schalten, dann macht es ggf. Sinn


    Stell dir vor, die hab ich sogar.


    Zitat

    Die von dir als "beste Schaltung" für diesen Zweck empfundene 12V Stabilisierung verfolgt einen anderen Einsatzzweck


    Das kann schon sein. Warum ich trotzdem die Schaltung nutze? Kann ich dir sagen, wie ich schon geschrieben habe sind es 20-30 Led. (Korrigiert mich, wenn ich falsch liege)
    Würde ich jetzt KSQ anwenden bräuchte mindestens 4 dieser KSQ (da ich an jeder KSQ nur 5 Led anschließen kann und diese auch nicht parallel) das würde für meinen Anwendungszweck viel zu schwer und zu groß werden.
    Und das ist das wichtigste was ich beachten muss ist das meine Schaltung so klein und so wenig wie nur möglich wiegen darf.


    Alternativ hab ich mir gerade überlegt über einen Step Up Wandler die Ausgangsspannung zu erhöhen, um somit mehrere Led an der KSQ zu betreiben.


    Ich werde morgen nochmal die Led Tauschen und berichten.

  • Du kannst auch einen LM317 als KSQ "missbrauchen" gibt es sicher auch als SMD und selbst wenn du 5-6 Stück brauchst ist das alles noch recht klein bzw könntest es ja auch direkt mit auf die LED Platine löten.

    What Would MacGyver Do?


    Das Mooresche Gesetz sagt aus,dass sich die Leistungsfähigkeit eines Prozessors etwa alles zwei Jahre verdoppelt.
    Dieses "Naturgesetz" gilt nicht für die menschlichen Fähigkeiten