suche Netzteil für 5v LED 5050 WS2811 Streifen

  • Moin,


    ich baue mir gerade eine TV Wand, wo die kanten der Rückseite mit RGB LED Streifen beleuchtet werden soll.
    Zum Einsatz sollen 1m 60 RGB LED Strip mit WS2812 5050 SMD LEDs mit integriertem WS2811 Controller kommen.
    http://www.ebay.de/itm/3506883…_trksid=p3984.m1497.l2649
    Davon benötige ich eine Gesamtlänge von 6 Meter.
    Wenn ich das richtig ausgerechnet habe,
    0,06A pro LED * 360 LEDs = 21,6A entspricht also 108W Netzteil.
    Liege ich damit richtig und wenn ja wo bekomme ich so ein Teil. ?(
    Ich habe schon daran gedacht ein altes PC Netzteil zu missbrauchen aber ich befürchte mal das die 5V nicht
    so hoch belastet werden kann.
    Gruß Ingo


    [EDIT]
    ich habe gerade mal bei Reichelt geschaut und dieses hier gefunden
    SNT MW150-05 :: Schaltnetzteil, geschlossen, 5V / 30A / 150W
    Sollte doch ausreichen oder?
    [/EDIT]

  • Deine Rechnung ist so richtig.


    Netzteile in der größenordnung gibt es noch genug du hast ja selber eines verlinkt.


    Bei den Meanwell netzteil ist das kleine Problem der schlechte Wirkungsgrad (75%)und auch die Größe weil es halt wegen den hohen Verluste mehr Volumen braucht.



    Alternative für den doppelten Preis dafür aber kleiner und besseren Wirkungsgrad (85%):
    http://www.reichelt.de/Schaltn…HOW=1&START=0&OFFSET=500&


    Dann gibt es die Netzteile auch noch effektiver/kleiner nur halt nicht mehr bei Reichelt.
    Z.B. 90% Wirkungsgrad:
    http://www.meanwell.com/search/HSP-150/default.htm


    mfg
    Falo

  • Hallo Falo,


    danke für die schnelle Antwort und die Alternativ Links.
    Ich denke mal mit dem schlechteren Wirkungsgrad kann ich leben.
    Die Beleuchtung ist effektiv 5 bis 6 Stunden in der Woche in betrieb.
    Oder macht sich der schlechtere Wirkungsgrad so stark bemerkbar,
    das sich der Doppelte Preis rechnet?


    Gruß Ingo

  • Ok der Preis für das Netzteil bei Polin ist für mich Top,
    aber dann kommen noch Kosten für Gehäuse und Anschlussstecker dazu.
    So Offen kann es ja nicht verbaut werden.
    Aber Danke für den Link.


    Gruß Ingo

  • Gut, wenn man dafür das Material nicht gerade herumliegen hat und erst noch kaufen müsste, lohnt es sich wahrscheinlich weniger als eines der anderen Angebote. Manchmal braucht man aber auch einfach nen Vorwand, um bei Pollin noch einen Haufen Kleinkram mitzubestellen ... dann isses wieder was Anderes. :D

  • In der Bucht wird zur Zeit ein komplettes Set mit einem 5 Meter ws2811-Strip (30/m) angeboten und der Verkäufer versicherte mir, das die max. Stromaufnahme nur einen Bruchteil der 60mA nach Datenblatt beträgt. Nach seinen Messungen benötigt ein Meter unter Volllast (weiß = rot, grün und blau zusammen) mit 30 ws2811-LED`s nur max. 0,81A, also umgerechnet auf die einzelne LED nur 27mA. Hochgerechnet für die 60 Led`s pro Meter bedeutet das ca. 1,6A Stromaufnahme. Bei 6m würde also ein Netzteil mit ca. 10A bzw. 50W ausreichen. Warum hier Theorie und Praxis so weit auseinander liegen kann wahrscheinlich nur der Hersteller beantworten ?(


    Gruß


    Jörg

  • Ist halt die Frage ob ich das besonders gut finden würde wenn pro LED-Chip maximal 9 mA aufgenommen werden,
    das ist IMHO verschenkte Leistung und gerade bei den relative hohen Preis/LED sollte man dann doch schon
    möglichst auch die maximale Leistung rausbekommen.


    Ansonsten würde ich ehrlich gesagt lieber den Datenblätter als den Aussagen eines Verkäufers glauben.


    mfg
    Falo

  • Vielleicht gibt es hier Foren-Mitglieder die bereits solche dreipoligen ws2811-Strips (5Volt) betreiben und diese Werte praxisnah bestätigen können? Nehmen diese ws2811 LED-Chips tatsächlich nur unter Volllast maximal 27mA anstatt 60mA auf?


    Gruß


    Jörg

  • Moin,


    ich hab ja schon einen Streifen mit 60 LEDs (1 Meter) und habe es mal getestet.
    Die Bilder wurden mit dem Handy gemacht.
    Das Weiß geht im original leicht ins bläuliche und nicht wie hier auf den Bild ins rot bis violett.
    Liegt evtl. daran, das ich von der Seite fotografiert habe. Oder an der Neon Beleuchtung im Keller.


    [Blockierte Grafik: http://www.scotchs-galerie.de/image/foto/Fuer_Foren/th_fuer_foren_0077.jpg] [Blockierte Grafik: http://www.scotchs-galerie.de/image/foto/Fuer_Foren/th_fuer_foren_0079.jpg]


    LED Strip mit 60 LEDs vom Type 5050 mit integrierten ws2811 Controler.
    Es sind alle LEDs auf weiß gestellt.
    Hierbei wird mein Netzteil mit 2,44A bei 5V belastet.


    Wenn ich nur eine LED auf weiß schalte dann zeigt mein Netzteil 0,1A an.


    Gruß Ingo

  • Hallo Scotch,


    Danke für die Messungen !!!


    Könntest du evtl. noch einen Messung machen ?
    Mich intressiert der Spannungsabfall wenn du deinen Meter Stripe auf Weiß schaltest dann mess bitte einmal die 5Volt Versogungsspannung am Anfang des Stripes und am Ende.


    Evtl. kannst du ja auch mal den Stripe von beiden Seiten einspeisen um zu schauen ob sich der Strom ändert.
    Was er ja eigentlich nicht sollte weil der WS2811 ja ne KSQ drin hat aber trotzdem intressant zu wissen.


    mfg
    Falo

  • Danke auch von mir Scotch! :thumbsup:


    Das sind schon eher Werte mit denen ich etwas anfangen kann. Aber trotzdem wären das rechnerisch nur 40,6mA max. Stromaufnahme pro Led und keine 60mA laut Datenblatt, wo ist das letzte Drittel geblieben? 8| Da hätte für deinen 6m Strip auch ein Netzteil mit 15A (75W) gereicht :whistling:


    Gruß


    Jörg

  • Hallo Falo,


    ich werde es heute Abend noch mal messen.
    Vom Verkäufer habe ich die Info, das man bei einer Läge von 5m die Streifen von beiden Seiten eingespeist werden müssen,
    da sonnst die Leiterbahnen auf den Streifen das nicht aushalten.
    Was ist bitte ein KSQ ?


    Cu
    Ingo

  • Eine KSQ = Konstantstromquelle ist eine Schaltung, deren Zweck es ist, den Strom durch eine Last (z. B. eine LED) möglichst konstant zu halten, das heißt Änderungen des Stroms durch Variationen der Betriebsspannung und/oder des Lastwiderstands entgegen zu wirken. Sie realisiert innerhalb sehr kleiner Abweichungen die ideale Stromquelle, die einen konstanten elektrischen Strom in einen Stromkreis einspeist unabhängig von der elektrischen Spannung an ihren Anschlusspunkten oder von der Ausführung des weiteren Stromkreises.

  • Da der WS2811 ja als KSQ (18,5mA pro Farbe) arbeitet und mit 5 Volt versorgt wird, die LEDs aber bei 18,5mA keine 5 Volt benötigen wird bei 5Volt Versorgunsspannung natürlich auch ein geringerer Strom benötigt.
    Angenommen der WS2811 könnte mit etws über 3 Volt betrieben werden dann käme man auch auf die errechneten 3,33A (3x18,5mAx60LEDs).
    Die KSQ im WS2811 arbeitet als abwärts Regler (step-down converter).

  • funky1
    vielen Dank für die ausführliche Erklärung.


    Falo
    4,68V am Ausgang, bei 5V Eingang.
    Wenn ich dann die 5V zusätzlich am anderem Ende anlege, ändert sich von der Ampere anzeige.
    Die Streifen werden aber schon gut Handwarm.


    Was mir noch aufgefallen ist, ist das mein Netzteil einknickt.
    Wenn ich das Multimeter anschließe und auf 5V einstelle muss ich im Betrieb der 60 LEDs (auf weiß gestellt) am Netzteil auf 5,8V
    hoch drehen damit ich noch 5V am Multimeter angezeigt bekomme. Gemessen am Eingang des Streifens.



    Gruß Ingo

  • Die KSQ im WS2811 arbeitet als abwärts Regler (step-down converter).

    Ich bin jetzt zu faul ins Datenblatt zu schauen möchte aber wetten das der WS2811 Linare KSQ haben wird.
    Für Step-down Converter bräuchte man halt Spulen und die sind halt extrem schlecht in ein IC zu packen und müßten dann extern sein.


    Also auch bei 5V Versorgung werden 18,5mA aufgenommen und die rund 2 Volt Spannungsdifferenz werden in wärme verbraten.


    mfg
    Falo