Lucia NO 3 - Wer will Nachbauen?

  • Kam grad auf Gallileo
    http://thecreatorsproject.vice…sychedelic-art-experience


    Der Nutzer schließt die Augen und wird mit der Flackernden LED-Lecuhte bestraht und sieht bunte Farben und Muster dadurch. Im prinzip gabs sowas ähnliches schon vor 20 Jahren, ist also eigentlich nicht soo neu. Dieses Kosntrukt kann aber offenbar noch intensivere Muster erzeugen. Wer will nachbauen? Es sind 8 weiße leds, computergesteuert und eine Halogenbirne (vmtl 20 Watt) wobei man sie sciher auch gegen LED tauschen kann


    Wäre doch mal was zum nachbauen

    LED the Sun shine. Nur, wer reparieren kann, lebt nachhaltig!
    Selbstgebaut hält Länger. Kampf der geplanten Obsoleszenz!
    Wir sind das Pro-LED-Tariat ;)

  • Du weißt schon, auf was die Frage abzielte?


    Nö, und ehrlich gesagt verstehe ich es immer noch nicht.
    Mag sein das es damit zusammenhängt das ich neu im Forum bin und mit den hiesigen Gepflogenheiten noch nicht ganz vertraut.
    Lasse mich aber gerne auch per PM belehren :-)

  • Ok, dann muss ich doch nochmal was dazu sagen. Ich hatte ja von dieser Leuchte bei Gallileo erfahren, und dachte mir "Das ist fürs Forum sicher ein intressanntes und spannendes Projekt" und da es hier ja doch viele Aktive gibt, die schon etliche tolle Projekte gebaut haben, dachte ich mir,das reizt sicher den ein oder anderen, sich da an einen Nachbau ranzuwagen. Es ist natürlich klar, daß es KEIN Projekt für Anfänger ist, sondern eher was für die PRO's, die neue Herausforderungen suchen. Meine Handwerklichen Fähigkeiten reichen nicht zum Nachbau.



    Zu dem Einwurf zumThema Drogen allgemein: Stimmt schon, ist ein Argument. Ich habe an der Leuchte nix verwerfliches gesehen, da es ja kein "echter" Drogentripp ist, sondern eben "nur" ein Entspannender Effekt ist und intressannte Muter bei den Nutzern erzeugt. Immerhin istdie Idee dahinter uralt, es gibt in der Medizin schon lange eine Untersuchung (die ich aus der Kindheit noch kenne), wo man vor eine Stroboskoplampe gesetzt wird und an ein EEG angeschlossen wird. Man schließt die Augen und die Blitze erzeugen gitterartige Muster. Im Prinzip ist die Lucia ja eine "weiterentwicklung" dessen, die eben wesentlich intensivere Muster und Farbspiele erzeugt und bei den Probanten diese Entspannugnswirkugn erzeugt.


    Schädlich ist es ja auch nicht (Außer für Epileptiker, für die ist eine Diskothek und Videospiele aber ebenso TABU)


    Gut,stellt sich noch die Frage nachder Suchtgefahr, die läßt der Artikel ja offen. Allerdings birgen auch Fernsehen, Internet, Videospiele,Süßigkeiten u.s.w Suchtgefahr. Das darfman nicht verharmlosen, damit muß man bewußt umgehen und wissen, wodie Grenzen sind. Es zu evrteufeln, halte ich jetzt aber auch für übertrieben. Kritisch wirds jetzt nur, wenn der Suchtfaktor extrem hoch wäre und die Probanten nicht merh i der Lage wären, den Punkt zu finden, wo es genug ist. Ob dem so ist, weißich natürlich nicht.


    Die Originallampe wird ja eben unter Aufsicht des Psychologen betrieben und der schaltet das Ding nach Ende ja auch ab (Die Probanten verlieren ja jegliches Zeitgefühl).


    Würde man einen Nachbau tereiben, müßte eben im Programm eine Zeitbegrenzung rein, evtl. müßte ebenso jemand beaufsichtigen.


    In dem Punkt hast durecht, daß sind sicher Punkte,die noch zu diskutieren sind, ob es nun eine gute idee ist, oder nicht, das nachzubauen, ebenso.


    Das kann ich jetzt nicht beurteilen.

    LED the Sun shine. Nur, wer reparieren kann, lebt nachhaltig!
    Selbstgebaut hält Länger. Kampf der geplanten Obsoleszenz!
    Wir sind das Pro-LED-Tariat ;)

  • Naja, vom technischen her ist das kein großer Aufwand, 8 HP-LEDs mit Optik auf nem Kühler, dazu ne 20-W-Halogenbirne (die ist "nötig" und nicht durch LED ersetzbar wegen der angenehmen Wärme, die sie im Gesicht erzeugt).


    KSQ für die HP-LEDs und PWM-Dimmer für die Birne und irgendne Steuerung dran (Arduino, SEDU, ...) die vom PC Befehle empfängt, und dementsprechend die Lampe dimmt und die LEDs blitzen lässt - ich würde das (wenn ich sowas bauen wollte) so machem, dass ein simples Protokoll sagt "LEDs Strobo mit Frequenz X und Leuchte Helligkeit Y", dann kann man recht einfach (auch ohne große PC-Programmierkenntnisse) Flacker-Programme erstellen in Art einer Tabelle, simples Processing-Sketch o.ä., das 10x pro Sekunde nen neuen Wert an die Steuerung schickt.


    an der HW ist nix besonderes, der Experte (der, der das Ding für 18.000 - 25.000 Euro verkauft) wird Dir sagen, dass es drauf ankommt, *wie* es da flackert... ;) - und damit wird er nicht raus rücken, er will ja schließlich nicht, dass sich jemand sowas nachbaut statt für den Berg Kohle von ihm zu kaufen...


    der Rest ist dann wie bei allen diesen Dingen Glaubenssache, kannst natürlich auch irgendwie flackern lassen (das ist bei der Version für 25.000 Euro anscheinend auch möglich, da gibt's sogar ein (per PW zugängliches) Forum, in dem die User ihre Blinkerprogramme tauschen können), und wenn Du dran glaubst, bekommst Du da auch nen "Trip".


    Ich habe dieses Teil und die zwei Betreiber letzten Sommer auf ner Party kennengelernt, nette Leute, auch wenn sie wirklich voll das Esoterik-Klischee erfüllen in Ihrer ganzen Art. ;)


    Konnte das auch ausprobieren, irgendeinen *besonderen* Effekt konnte ich nicht feststellen - da ist wohl jeder unterschiedlich empfänglich dafür, wie sie selbst schon schreiben, hängt es auch von der Erwartungshaltung ab (und gewiss auch davon, wie stark man an so Zeug glaubt).


    Will damit nicht sagen, dass es kompletter Humbug wäre - wie gesagt, ich bin für viele Sachen dieser Art nicht empfänglich (Habe als Jugendlicher aus Neugier viele so Sachen ausprobiert wie "Biofeedback", später auch mal Meditation, als ich mit einer Buddhistin zusammen war, hat bei mir alles nicht "gewirkt"), andererseits kenne ich auch das Phänomen, dass man Farben sieht, wenn man bei geschlossenen Liedern helles Licht auf's Auge bekommt, oder Muster, kurz bevor man einschläft oder wenn man sich die Augen reibt, ebenso das Gefühl, beim Tanzen mit geschlossenen Augen und entsprechendem Licht das Zeit- und Raumgefühl zu verlieren, oder auch schon wenn man entspannt Musik mit dem Kopfhörer genießt ("was, schon die ganze CD durch, waren doch höchstens 15 Minuten"...)


    Kannst ja erst mal einfach probieren, so ne fette China-LED-TaLa auf "Strobo" in's Gesicht halten, und mal schauen, was bei Dir passiert... ansonsten, wie gesagt, die HW für sowas ist nicht kompliziert, Frage halt, wer hier an sowas interessiert ist...

    It's only light - but we like it!


    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!

  • Hallo, ich möchte auch was zum Thema sagen und habe eine Anregung. Ich fand es in dem Bericht von Galileo schon verwerflich die Lucia ständig mit einem Drogentrip zu vergleichen. Damit ziehen die das ganze Thema ins lächerliche, verfälschen den Nutzen und signalisieren Gefahr bei etwas ansich harmlosen. Mal abgesehen davon das Gallileo mit solchen Aussagen Positsion bezieht bei einem eigentlich neutralen Atikel. Das ist die Kompetenz solcher Sendungen. An Dr. Winklers stelle hätte ich die nicht berichten lassen.


    Ich selbst beschäftige mich viel mit Meditation und den damit verbundenen Bereichen. Tiefe Trance-Erfahrungen sollten nicht mit Drogen verglichen werden, es ist viel reiner und stärkt einem im Leben. Drogen bewirken das Gegenteil.


    Ich sehe großes Potenzial in der Maschine und würde diese auch gerne Nachbauen. Sie ist einfach zu teuer.


    Hier eine Anregung! Auf einer Holzplatte die entsprechenden Ausschnitte für die Lampen fresen. Die Lampen einbauen und anschließen auf Dauerstrom laufen lassen. Alles an eine Zeitschaltuhr anschließen um die Dauer zu bestimmen. Ein kleinen Motor dahinter anschließen, der eine Blende mit entsprechenden Lochausschnitten vor den Lampen rotieren lässt. So wird das Licht ständig geschnitten. Hier kann man mit verschiedenen Blenden arbeiten, die das Licht unterschiedlich brechen. Auch mit der Dreheschwindigkeit des Motors könnte hier experimentiert werden.


    Ein rein manuelles Gerät für das man keine programierkenntnisse braucht. Ansonsten gibt es noch ein vergleichbares Gerät zu kaufen. PandoraStar Lichttherapie für 5000 €. Immer noch teuer, wenn man bedenkt wie günstig der einkaufspreis ist, aber sehr viel erschwinglicher als Lucia. Gibt es auf Spiritbalance zu kaufen.


    LG Myrro

  • Ja, undsoweiter... muss man jetzt nicht den Uralt-Thread ausgraben, um auf weitere Esoterik-Leuchten zu verweisen... geschlossen.

    It's only light - but we like it!


    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!