Jinx! - LED Matrix Control ... und die nächste Matrix Software ...

  • Hallo liebe Leute,
    ich wollte auch mal in den Club der Matrizenmenschen einsteigen und was man hier so ließt scheint jinx eine gute Platform dafür zu sein.
    Ich stelle mir eine 20*20 Pixel Matrix vor mit bedrahteten Leds die ich live vom PC steuern kann.
    Habt ihr tipps was man sich da am besten holt?
    Welches Interface läuft am besten mit Jinx und ist am einfachsten zu programmieren?
    Noch generelle Tipps was muss man besonders beachten muss? Ist es vielleicht doch zu ambizioniert als neuling? :)
    Grüße Nils

  • Zitat

    Ein EeePc ist da nicht unbedingt die richtige Hardware, wenn man viele Pixel berechnen und steuern will.


    Auf meinem AMD K6-2 läuft es trotz Voodoo Banshee auch nicht so gut, bitte fixen ;)


    Zitat

    Habt ihr tipps was man sich da am besten holt?


    Ich würde mir 400 WS2801 10mm Pixel holen, ein 5V 200W NT und einen Arduino Mega oder einen SeduV3

  • @saw0
    Eine native Voodoo Unterstützung wär doch mal was. Müsste sowohl ne Voodoo 2 als auch eine Banshee noch rumliegen haben :D


    @nb2015
    Wie saw schon gesagt hat, ws stripes sind mit am einfachsten. Als Interface gibts jede Menge auf Arduino Basis oder wenns schon fertig sein soll ist auch ein Sedu was feines oder die Diamex Controller oder oder oder ... Die Auswahl ist da riessengross und so richtig viel falsch machen kann man bei so einer kleinen Matrix eigentlich nicht.

  • Also meine neue Lieblingsanimation ist Metal Ball... Aber so groß gezogen, dass drei bis vier Metal Balls fast den ganzen Bildschirm bedecken... das kann man dann mit Schrift kombinieren (Schrift nur dort wo Metal Ball). Sieht dann aus wie ein mit Scheinwerfer beleuchteter Hollywoodschriftzug... Auch interessant ist, die Kombination mit Feuer. Das Feuer kann dann ruhig andere Farben annehmen... finde ich Klasse :thumbsup:

  • @Counterfeiter
    Ja man muss nur etwas kreativ sein und kann viele, anscheinend langweilige, Effekte zu etwas gutem Kombinieren. Ein paar Ideen dazu hab ich ja in meinem Demofile drin. Coole Kombinationen darf man hier ruhig auch mal für die Allgemeinheit als jnx File anhängen :)


    @all
    Hat eigentlich mal jemand versucht sich einen eignen Skin zu erstellen ? Würde mich mal interessieren, da hatte ich noch nie irgendwelche Rückmeldungen erhalten.


    Nachdem ich am Wochenende mich mal kurz damit beschäftigt habe die GUI für Windows 10 zu fixen, habe ich da mal wieder ein bisschen rumgespielt .. so nach dem Motto: Sinnlose Updates die die Welt nicht braucht :D



    Oder wie wärs mit ein bisschen Textur im Hintergrund ? (ist im aktuellen Release noch nicht möglich)


  • Hallo Sven,


    die Hintergrund Textur Funktion gefällt mir sehr gut.


    Wir betreiben Jinx zur Ansteuerung unserer LED Wand den ganzen Tag. Leider haben wir immer wieder Abstürze von Jinx.


    Das Fehlereregnis sieht z.B. so aus:


    Protokollname: Application
    Quelle: Application Error
    Datum: 16.11.2015 13:32:02
    Ereignis-ID: 1000
    Aufgabenkategorie:(100)
    Ebene: Fehler
    Schlüsselwörter:Klassisch
    Benutzer: Nicht zutreffend
    Computer: client036
    Beschreibung:
    Name der fehlerhaften Anwendung: jinx.exe, Version: 2.3.0.0, Zeitstempel: 0x563655a4
    Name des fehlerhaften Moduls: ntdll.dll, Version: 6.1.7601.17514, Zeitstempel: 0x4ce7b96e
    Ausnahmecode: 0xc0000005
    Fehleroffset: 0x00052ca9
    ID des fehlerhaften Prozesses: 0xf8c
    Startzeit der fehlerhaften Anwendung: 0x01d120340758c968
    Pfad der fehlerhaften Anwendung: C:\Program Files\jinx\jinx.exe
    Pfad des fehlerhaften Moduls: C:\Windows\SYSTEM32\ntdll.dll
    Berichtskennung: 08fbb2f1-8c5e-11e5-a8bf-002556f127aa
    Ereignis-XML:
    <Event xmlns="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event">
    <System>
    <Provider Name="Application Error" />
    <EventID Qualifiers="0">1000</EventID>
    <Level>2</Level>
    <Task>100</Task>
    <Keywords>0x80000000000000</Keywords>
    <TimeCreated SystemTime="2015-11-16T12:32:02.000000000Z" />
    <EventRecordID>395</EventRecordID>
    <Channel>Application</Channel>
    <Computer>client036</Computer>
    <Security />
    </System>
    <EventData>
    <Data>jinx.exe</Data>
    <Data>2.3.0.0</Data>
    <Data>563655a4</Data>
    <Data>ntdll.dll</Data>
    <Data>6.1.7601.17514</Data>
    <Data>4ce7b96e</Data>
    <Data>c0000005</Data>
    <Data>00052ca9</Data>
    <Data>f8c</Data>
    <Data>01d120340758c968</Data>
    <Data>C:\Program Files\jinx\jinx.exe</Data>
    <Data>C:\Windows\SYSTEM32\ntdll.dll</Data>
    <Data>08fbb2f1-8c5e-11e5-a8bf-002556f127aa</Data>
    </EventData>
    </Event>



    Hast du eine Ahnung woran das liegen könnte ?


    Leider habe ich immer wieder kurze schwarze Balken in den Ausgabe Fenstern. Diese erscheinen auch auf der LED Wand.


    Ist das nur die reine Rechenpower incl. Grafik ? oder kann ich irgenwo "schrauben" damit die Balken verschwinden.


    Da wir auch die Ausgabe in Dateien umlenken um diese dann mit einem SD player auf der LED Wand abzuspielen, sind diese Balken sehr störend. Die Balken erscheinen auch auf der DVI Ausgabe.


    Viele Grüße, Ottmar

  • Zitat

    Ist das nur die reine Rechenpower incl. Grafik ?


    Was ist es denn für eine Maschine? Also CPU, RAM, OS, GPU.
    Und was hängt für eine Matrix dran?


    Bei meinen Kollegen in der Bar lief Jinx! über ein halbes Jahr ohne einen einzigen Absturz auf einem Dell Optiplex 330 mit Win7 x64 für eine 20 x 30 Matrix


    (Und ich wollte natürlich Videos von der Installation posten, leider waren die auf meinem Handy, das ebenso wie die Bar Geschichte ist) :|

  • @otti123
    Wie saw schon geschrieben hat, brauch ich da ein paar mehr angaben dazu. Prinzipiell läuft jinx sehr stabil und ich bin immer sehr pingelig auf der Suche nach Memory Holes, etc. die eine Anwendung zum abtürzen bringen kann. Wenn schwarze Balken kommen, schätze ich erstmal darauf, dass die Rechenpower nicht ausreicht um die Frames schnell genug abarbeiten zu können. Gerade bei rechenintensiven Effekten (große Videos runterrechnen, etc.) kann es das bei grossen Matrizen geben. Ist aber auch nur wild geraten, ich sollte hier mehr angaben haben. Vor allem auch welche Effekte laufen. Du kannst mir auch gerne mal dein jnx FIle schicken. Im zweifelsfall melde dich mal per Mail, dann können wir spezifisch auf dem Rechner auch mal debuggen.

  • @otti123
    Hab gerade versucht das nachzustellen. Das mit den schwarzen Balken kommt, wenn es zeitliche überschneidungen gibt zwischen den Generatoren und der Ausgaberoutine. Sprich die Generatoren schreiben in den internen Matrixspeicher, wären dieser vom Ausgang bearbeitet wird. Dies passiert nur, wenn sehr aufwendige Effekte laufen bzw. die Matrix gross ist, sprich wenn die CPU Zeit nicht ausreicht um die 25fps sauber abzuarbeiten. Hier kann ich aber ein bisschen nachhelfen und die Generatoren mit dem Ausgang besser synchronisieren. Hab ich bei mir bereits umgesetzt.
    Die Abstürze die du hast kann ich allerdings nur nachvollziehen, wenn du mir ein paar Infos gibst, bzw. dein jnx File. Interessant hier wäre, bei welchen aktiven Effekten Jinx sich ins Jenseits katapultiert. Eventuell gibt es da noch ein Speicherleck in einem der Effekte oder es kommt zu überschneidungen aufgrund zu wenig CPU Zeit, die zwar nur vorkommt, wenn die CPU quasi überlastet ist, ich aber eventuell abfangen kann. Melde dich einfach irgendwie kurz, ich hasse Abstürze und die will ich ausmerzen :)

  • Hallo Seddi,


    ich hab mich nach langer Abstinenz mal wieder hier eingeloggt. Die LED Matrix lag bei mir ein paar Monate unbenutzt rum, hab sie mal wieder in Betrieb genommen. Ich hatte dich mal gefragt wie man die Audioquelle wählen kann, du sagtest, dass immer die aktuelle Aufnahmequelle verwendet wird.


    Ich hab jetzt mal den "Stereo Mix" unter Windows 10 genutzt, der funktioniert zwar laut Windows Pegelanzeige, aber wird wohl nicht als Aufnahmegerät in Jinx erkannt :( Sonst eine Idee? Laut Handbuch sollte das ja möglich sein.


    MfG


    Edit: Hat sich erledigt :D Stereomix mit Quelle die reguläre Wiedergabequelle, dann musste ich nur noch das ding als Standardaufnahmegerät markieren - Fertig :)

  • Huhu,


    wollte gerade mal gucken ob Jinx! auch für die Silvesterparty taugt...
    Es gibt ja zwei Effekte mit Audiotrigger... es geht also schon was!
    Jetzt muss ich feststellen, dass die untere Frequenz bei 82 Hz limitiert ist. Es gibt aber bei Hip Hop oft tiefere Bässe... wieso kann man nicht bis 40 Hz runterregeln? Gibt es dafür einen bestimmten Grund?


    So richtig intuitiv habe ich die Strobo noch nicht zum Bass bekommen :-/

  • habe soweit jinx zum laufen bekommen ... (läuft wunderbar) und 2.3 hat auch neue/bearbeitete effekte ...danke für die gute leistung die ihr da zu verfügung stellt. ... nur mit der fernsteuerung komme ich nicht klar.
    midisignal kommt über midiOx/yoke von einem Akai APCmini... bisschen eigenwillig....aber läuft so weit; an verschiedenen pc dmx controllern jedenfalls. aber bei jinx! komme ich da nicht weiter....
    keine reaktion.

  • Hallo Sven,


    wegen der Abstürze habe ich nochmals genauer nachgefragt. Es lag wohl daran, dass unser EDV Mensch einen virtuellen WIN7 Rechner verwendet hat. Dieser wurde manchmal von anderen Benutzern mitverwendet und dann je nach Auslastung wahr dieser virtuelle Rechner überlastet. Es lässt sich nicht genauer nachvollziehen bei welchen Effekten der Absturz kam. Die Matrixwand läuft den ganzen Tag. Wir verwenden aktuell allerdings nur Scenen aus der mitgelieferten Demo Datei. Wir haben nun einen virtuellen Rechner nur für Jinx und soweit ich informiert bin bisher keine Abstürze mehr gehabt.


    Viele Grüße, Ottmar

  • Hallo Sven,


    ich habe noch eine Frage bezüglich dem "Patching"...
    Ich muss eine große Wand mit LED Streifen ausstatten und diese soll eine bestimmte Animation abspielen.
    Die linke Seite der Matrix ist jedoch schräg und die Zeilenlänge nimmt daher von Oben nach unten immer mehr zu.


    Ich kann nun die Gesamtgröße der Matrix aus der längsten Zeile und Anzahl Zeilen einstellen. Das Patching der LED´s mache ich so, wie die Anzahl der LED´s pro Zeile sind. Die Matrix wird mit einem Teensy und OctoWS2811 angesteuert. Ich benötige 2 Ausgänge des Teensy für 2 LED Stränge. Diese haben aber unterschiedliche Anzahl der LED´s.


    Frage: was passiert mit den LED´s in der Ausgabe (tmp2, Teensy serielle USB Verbindung mit max 12 Mbit , getestet), denen ich keine Patch Nummer zuweise ? Werden diese auch im TMP2 Stream ausgegeben und sind halt dunkel (0,0,0) oder sind in dem TMP2 Stream nur die LED´s vorhanden, die auch gepatched wurden ?
    Wenn ich nun Zwischenräume der LED Nummern habe die nicht gepatch werden, sind diese dann trotzdem im TMP2 Stream vorhanden ?


    Beispiel: ich patche in einer kleinen Kette nur jede 2.te LED. Was passiert mit den dazwischenliegenden LED´s eines LED Streifen ?


    Grüße, Ottmar