Mal wieder: LED Treppenstufenbeleuchtung

  • Hi Leute, ein Kollege von mir hat mich gefragt ob ich nicht eine LED Treppenstufenbeleuchtung bauen kann. Also hab ich mich mal daran versucht. Man muss dazu sagen, ich habe länger nichts mehr mit Elektronik und Microcontrollern gemacht, musste mich also erst mal wieder einlesen. Ich bin auch nicht der Elektroniker vor dem Herren, entweder es geht oder es geht nicht :)


    Aber hier mal was ich getan hab:


    Platine mit 16 Ausgängen. Als LED Treiber habe ich IRLZ34N genommen um auch genügend Strom für LED Stripes zur Verfügung stellen zu können. Über DIP Schalter kann man auswählen wieviele Kanäle bzw. Stufen man hat. Über ein Poti kann man die Geschwindigkeit einstellen. Geplant sind noch Helligkeitssensor und eventuell ein Poti um die Helligkeit zu justieren. Die Sensoren sind digitale Sharp Sensoren, Reichweite 80cm, TTL Pegel


    Ich denke Bilder sagen mehr als Worte, hier noch ein kleiner Film


    http://youtu.be/pzrgGAzp5f4


    Grüße


    Stefan

  • Hm, ja nett, aber üblicherweise werden solche Projekte samt Schaltplänen, Platinen-Layout und Programm-Code vorgestellt, damit sich das andere auch nachbauen können. Spricht was dagegen? Gibt es schon Bilder (auch bewegte) im Einbau-Zustand?

  • Wer hier wieviel veröffentlicht ist immernoch jedem selbst überlassen. Wenn der Urheber die Pläne für sich behalten möchte ist das seine Sache.
    Zudem gibt es diese Schaltung schon in diversen Ausführungen hier im Forum, incl aller Pläne und Software.


    Ansonsten, schöne Sache, sieht vernüftig ordentlich aus. Wenn du magst, kannst du ja noch mal ein Video machen, wenn alles fertig eingebaut ist.

  • Wer hier wieviel veröffentlicht ist immernoch jedem selbst überlassen. Wenn der Urheber die Pläne für sich behalten möchte ist das seine Sache.

    Keine Frage, völlig klar. Nur sehe ich ohne diese in diesem Thread
    keinen Mehrwert für die User, denn wie du schon sagst, gibt es bereits
    bestens dokumentierte, nachbaubare Treppenbeleuchtungen hier im Forum. Da
    reicht es so noch nichtmal als neue Anregung.


    Just my 50ct und kein Grund ein Fass aufzumachen...

  • Hallo Leute,


    aaalso, grundsätzlich würde ich den Schaltplan ja preisgeben, aber 1. ist das nichts wildes, es ist ein AVR mit IRLZ34n an den Pins, ich denke das sollte machbar sein. Zudem bin ich da ganz pragmatisch, es existiert kein Schaltplan, ich Layoute direkt darauf los und somit gibt es auch nur ein Layout. Da ich allerdings nicht alle Gegebenheiten beachtet habe, wie immer 0v zu schalten oder nicht den Pluspol über die Platine zu schicken, werde ich auch den behalten, denn ich bin Hobbyelektroniker und beachte nicht immer alle Regeln der Kunst, dennoch funktioniert es :)


    Wer sich dadurch gestört fühlt, dem steht es frei diesen Thread zu ignorieren.


    Also Sensoren habe ich folgende bestellt:


    Sharp GP2Y0D02YK0F


    Am günstigsten bekommt man den laut meinen Recherchen bei Elpro-Elektronik für knapp 14€ das Stück. LED Stripes habe ich 5m bei ledlager.de bestellt: 500cm LED Stripe, Band mit 300 SMD LEDs, flexibel, 1500 Lumen, IP65, weiss, DIMMBAR


    Ob es jemals Einbaubilder gibt, kann ich nicht sagen, da momentan Funkstille zwischen mir und dem Kollegen der es haben wollte herrscht. Jedenfalls wollte er eher ein günstiges System, das heißt also von der Steuerung aus gehen alle bis zu 16LED Kabel die Treppe hoch. Ich selber werde mir, falls ich es mal benötige wohl eine neue Version mit Bussystem machen um es erweitern zu können und nur lediglich 4-5 Kabel die Treppe hochlegen muss. Ist aber halt auch kostspieliger. Die Eingänge habe ich mit Jumpern ausgestattet, somit kann man auswählen ob man die Sharp Sensoren mit 5V betreibt oder Industriesensoren mit 12V. Zudem werden die 12V Sensoren mittels Z-Diode 4,7v an den Eingang angeschlossen (wahlweise)


    Das Programm werde ich sobald ich es fertig und kommentiert habe veröffentlichen. Ist aber nichts besonderes und bestimmt auch nicht ideal geschrieben, aber da könnt ihr mir dann gerne Tips geben :)


    Grüße

  • Zitat

    Sharp GP2Y0D02YK0F

    Interessant, ich habe die analog Version davon im Einsatz. Ich wusste gar nicht, dass es den in digital gibt.


    Der Analogversion ist aber sehr widerspenstig in der Anwendung, weil das Signal krass "rauscht"... den kann man nur mit einem Tiefpass und einem Digitalfilter ordentlich betreiben. Kostet allerdings auch nur 9€. Irgendwo habe ich den auch für 5€ gesehen (in einem nicht-chinesen-Shop! :D), habe aber vergessen wo :pinch: