• Man müsste einfach mal mehr als eine LED dranhängen, aber ACHTUNG, bei dieser Schaltung liegen überall tödliche Spannungen an.



    Gruß Matze1992

    :led: 0815 - Mit der Lizenz zum Löten :led:
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten oder in Ebay verkaufen.

  • Zitat von "Matze1992"

    Man müsste einfach mal mehr als eine LED dranhängen, aber ACHTUNG, bei dieser Schaltung liegen überall tödliche Spannungen an.



    Gruß Matze1992


    Weist du ob dan beide LEDs gleich Hell leuchten?

  • OK, kannst ja dann mal posten wieviel LED's maximal gehen. Kannst mal noch mit einem kleineren Kondensator testen.



    Gruß Matze1992

    :led: 0815 - Mit der Lizenz zum Löten :led:
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten oder in Ebay verkaufen.

  • ...kein Problem, siehe mein Projekt dazu.


    32x blaue LED's, alle an der fast selben Schaltung, wobei etwas getunt damit der Strom auch ankommt. Musst selber ausprobieren mit dem Austausch von C1 (220nF gibt ca. 15mA) 330nF ca. 24mA, 470nF ca. 34mA und 1000nF ca. 72mA. Je mehr Du in Serie schaltest desto mehr fällt am Schluss der Strom zusammen. Ich habe als Effekt noch einen grossen Elko eingebaut, damit schaltet das DING gaaaaanz langsam ein und auch wieder aus. Der zweite Effekt ist ein eingebauter 2-Stufen Schalter, Stufe eins läuft normal über den C1 mit 220nF, Stufe zwei läuft über einen grösseren C2 mit 470nF damit mehr Strom fliesst. Somit habe ich 2 Helligkeiten zur Auswahl.


    Unbedingt immer alles ausmessen, 230VAC ist nichts für kleine Kinder!!!! [-X


    Dein R3 im Schaltplan ist eine Diode und demnach D1.
    Soll keine Kritik sein. Die Schaltung gibts auch bei Conrad
    Elektronic zu kaufen. Ich denke mal dass bei ca. 60-65 LED's schluss ist mit 230VAC.......habs aber noch nicht mit sooovielen probiert :D


    Viel Spass...und immer schön finger weg beim testen... :lol:


    PS: das DING läuft jetzt schon seit über 2 Jahren bei mir, fast täglich mehrere Stunden, das Foto wurde vor 3 Tagen aufgenommen....hurra es leben noch alle LED's :D

  • Man muss auch vorsichtig sein, selbst wenn der Stecker draus und die LED aus ist, ist der Kondensator noch geladen und muss mit einem Wiederstand entladen werden, tut sonst gut weh.




    Gruß Matze1992

    :led: 0815 - Mit der Lizenz zum Löten :led:
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten oder in Ebay verkaufen.

  • Wenn ihrs richtig machen wollt, solltet ihr dafür nur Kondensatoren mit VDE-Prüfzeichen (das heißt, das die für den direkten Anschluß an Netzspannung freigegeben sind, z.B. für Entstörmaßnahmen) nehmen und Spannungsfestigkeit mindestens 250V AC.


    Zitat

    PS. R3 ist Richtig, nach neuer Norm werden Dioden auch mit R.. Bezeichnet.


    Wer hat sich denn den Unfug einfallen lassen?
    Und mit welcher Begründung? :roll:

  • Zitat von "UnregisteredGuest"


    Wer hat sich denn den Unfug einfallen lassen?
    Und mit welcher Begründung? :roll:


    Also mein Berufsschullehrer meinte es heist jetzt R weil ja eine Diode eigentlich auch ein Widerstand ist,einmal ganz klein,einmal ganz groß.

  • Die spinnen die "Tabellenmacher" (zitat von Obelix). Wie unnötig, wie bei der Rechtschreibung, dauernd wird was geändert.



    Gruß Matze1992

    :led: 0815 - Mit der Lizenz zum Löten :led:
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten oder in Ebay verkaufen.

  • Zitat von "RGB_LED_MAN"

    Danke für die Infos.
    PS. R3 ist Richtig, nach neuer Norm werden Dioden auch mit R.. Bezeichnet.


    hast Du dazu einen offiziellen Link wo man diese Neuerung
    auch findet......man lernt ja nie aus.
    Kann zwar nicht kapieren warum plötzlich aus Dioden (D)
    dann Resistoren (R) werden.....gute Logik :D
    "mein Auto ist auch ein Schiff"