*** Community-Projekt: Chili Grow 2014/15 RUNDE 2***

  • Hallo
    Ich wurde mich liebend gern dem test anschließen. Ich hoffe das klappt auch so.ich habe im Moment rote und orangene habbis,sowie gelbe morugas und eine reaper.
    Zudem komm ich aus Duisburg,was ja um die Ecke bei euch ist.
    Melder euch einfach


    LG Andreas

  • Auf eigene Kosten kannst gerne teilnehmen. Ansonsten besteht seitens Led-Tech und Pepperworldhotshop kein Interesse mehr an weiteren Teilnehmern!!!
    Habe ich leider schon vor Monaten feststellen müssen, nachdem vom bereit gestellten Saatgut kein einziges Korn aufgegangen ist!
    Gutschein war nach ein paar Wochen bereits abgelaufen (neuer Gutschein? - Fehlanzeige!), ohne dass überhaupt jemand eine Laufzeit angegeben hätte und auf Nachfrage bei Led-Tech hieß es, es werden keine weiteren Grow-Module herausgegeben, selbst wenn ich mit der Aufzucht von neuem beginnen würde!


    Mit einem einzigen Beitrag hier im Forum qualifizierst du dich eh nicht laut Teilnahmebedingungen.

  • Hallo Liebe LED Chilianer ;)


    die Zeit vergeht mega schnell (bei mir zumindenst) und ich sehe hier sehr viele Erfolge! Ich muss sagen das mir das ganze Projekt sehr viel Spass gemacht hat. Ich hoffe auch Euch hat es Spass gemacht.
    Diese Saisong ist zwar noch nicht ganz um, aber man kann sich ja schonmal gedanken über die Nächste machen? Da uns das alles so gut gefallen hat, würden wir gerne wieder etwas mit Euch anbauen. Würde gerne mal so in die Runde fragen, was Ihr gerne in Verbindung mit "Pflanzenzucht" (nein nicht diese Pflanze) für die nächste Saison machen möchtet? Ein paar Vorschläge zum Ablauf, zur Beleuchtung oder zur Pflanze.


    Gruß
    Tristan

  • Egal, was das nächste Mal angebaut wird — Tomaten, oder, als weitere Steigerung Erdbeeren, wären doch mal 'ne Herausforderung, die brauchen wesentlich mehr Licht als die anspruchslosen Chili — ich wünsche mir mehr Führung.


    In der diesjährigen Runde hat doch jeder nur das gemacht, wozu er gerade lustig war und sich mehr oder weniger weit (die meisten mehr) von den Vorgaben entfernt. Eine Vergleichbarkeit ist nicht gegeben. Das Ergebnis ist nur: Man kann unter verschiedenen Bedingungen Chili anbauen. That's it.

  • Hallo an alle!


    Ich wäre dafür eine kleinwüchsige Pflanze zu nehmen.
    Alle Teilnehmer könnten dann von euch eine Growbox erhalten (z.B. Pappkarton), die drüber gestülpt wird. Die müssen alle Teilnehmer nutzen, sodass kein "Fremdlicht" dazu kommt (ggf. mit Aufhängung für das LED-Modul). Dann könntet ihr eine Vorgabe machen, welche Erde genommen werden soll, welcher maximale Topfdurchmesser und welcher (handelsübliche) Dünger zu verwenden ist (ggf. könnt ihr das auch vorbereitet im Päckchen schon mitschicken). Auch könnt ihr vorgeben, wie oft gedüngt werden darf (z.B. 1x pro 2 Wochen). Nur die Temperatur wird sich sicher nicht vorgeben lassen.


    Welche Pflanzen: es sollten sicherlich "verwertbare" Pflanzen sein, welche man untereinander irgendwie vergleichen kann. Mir kommt da z.B. Kapuzinerkresse oder Stevia in den Sinn. Den Lichtbedarf der Pflanzen kenne ich allerdings nicht (wächs aber beides im Sommer bei uns in D auf dem Balkon...).


    Grüße
    225flieger

  • Was für Umgebungsvariablen würdest du denn vorschlagen?


    Es wäre ja schon mal ein Fortschritt, wenn jeder nur und ausschließlich nur das zur Verfügung gestellte Licht verwenden würde. Das diesjährige Projekt hat ja eigentlich vielversprechend begonnen, alles (Erde, Licht und Dünger) wurde gestellt.


    Verwendet haben dann viele doch etwas anderes.

  • Es wäre ja schon mal ein Fortschritt, wenn jeder nur und ausschließlich nur das zur Verfügung gestellte Licht verwenden würde. Das diesjährige Projekt hat ja eigentlich vielversprechend begonnen, alles (Erde, Licht und Dünger) wurde gestellt.


    Verwendet haben dann viele doch etwas anderes.


    Ah ok, war mir nicht bewusst (bzw. entfallen), dass die Sachen ja schon gestellt wurden. Dann muss es eine klare "Ansage" geben, dass bitte nur diese DInge zu nutzen sind. :)


    Gruß
    225flieger

  • Das LED-Modul selber kann ja variieren. Z.B. könntet ihr 2 Varianten anbieten und jeweils z.B. 5 Leute probieren eine der Varianten aus. Oder wie beim ersten Versuch gebt ihr den Rahmen vor, welche LEDs und wie viele genutzt werden dürfen und die User stellen sich ihr Modul selber zusammen, welches ihr dann verschickt.


    Ich wäre dafür, dass mehrere Leute eine Modulvariante nutzen. Und es entscheidet dann die "Teamleistung". Dann lässt sich ggf. der Einfluss der anderen Effekte (z.B. regelmäßiges Gießen, Temperatur usw.) etwas minimieren.


    Eine Variante könnte hauptsächlich aus rot und blau bestehen, die andere aus verschiedenen weißen Leds.

  • Jedoch wenn jeder das Selbe nimmt, sollte im Idealfall immer das Selbe Ergebniss heraus kommen.


    Einige haben dieses Jahr ihre Pflanzen an die Fensterbank oder sogar ins Freie gestellt. Da bekommt derjenige, der die bessere klimatische Lage hat, automatisch die besseren Ergebnisse, und das ist langweilig und auch unfair.


    Ich fand den vorjährigen Contest mit den unterschiedlichen Beleuchtungen deutlich spannender als das, was dieses Jahr lief.

  • Ja, die Vorgaben waren bei diesem Contest sehr weit gegriffen; mir persönlich hat es sehr viel Spass gemacht, meinen Pflanzen einfach das bestmögliche zu bieten, und gerade als Neuling hatte ich wirklich tolle Erfolgserlebnisse.
    Ich verstehe natürlich auch die Erwartungshaltung erfahrener Züchter wie z.B. Cossart, die an Feinheiten schrauben und weitergehende Erfahrungen machen wollen.
    Ich persönlich werde einerseits versuchen, meine grosse Chinesin durch den Winter zu bringen, andererseits im Januar nochmal die Growlamps auspacken, und neue Sorten keimen lassen.
    Insofern hab ich meine Herausforderung für nächstes Jahr schon gefunden - danke nochmal für den Anstoss, mich auch mal als Gründäumling zu versuchen !

  • Tatsächlich geht es mir da erstmal wie meinem direkten Vorredner. Ich bin durch die Sache überhaupt erst dazu gekommen mit LEDs Pflanzen zu bestrahlen (und habe noch nichtmal teilgenommen, sprich die Module erhalten). Im wirtschaftlichen Interesse des Betreibers bin ich da schon mal ein Erfolg...Was die Erkenntnis angeht, die aus derartigen Projekten gezogen werden kann, ist doch aber eh klar, dass sich das in engen Grenzen hält, wenn nicht alle Umgebungsvariablen kontrolliert werden. Den primären Nutzen sehe ich im "Community"-Aspekt - Gemeinschaft schaffen durch gemeinsame Erfahrungen und dem Austausch darüber.


  • Einige haben dieses Jahr ihre Pflanzen an die Fensterbank oder sogar ins Freie gestellt. Da bekommt derjenige, der die bessere klimatische Lage hat, automatisch die besseren Ergebnisse, und das ist langweilig und auch unfair.


    Ich fand den vorjährigen Contest mit den unterschiedlichen Beleuchtungen deutlich spannender als das, was dieses Jahr lief.


    Das mit der Fensterbank / Freiheit ist halt nötig, weil das LED Modul für eine große Chilipflanze nicht ausreicht.
    Vielleicht etwas, das nicht ganz so riesig wird, damit auch Leute, die begrenzten Platz haben, mitmachen können und das LED Modul die ganze Zeit genutzt werden kann?


    Bei mir sind die ersten Chilis reif. Hab schon haufenweise Samen extrahiert - und das nur aus 2 Schoten.
    Da bekomme ich haufenweise Samen zusammen, au weia.
    Sogar eine von den weißen Chilis hab ich "groß" (25cm) bekommen - trägt, von daher alles gut.
    Insgesamt hab ich glaub ich 8 Chilipflanzen in einem BLumenkasten - und bestimmt 200 Chilis :P

    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.

    Bin kein RGB-Freund

  • Ich fände es halt schön, wenn das Ergebnis irgendwas besonderes wäre (Schwarze Erdbeeren oder sowas) und nix, was ich im Aldi für 1.99€ in besser bekomme :P
    Und deine Lampe ist ja auch "ein wenig" größer als das Modul von LT. ;D


    Oder einfach eine Auswahl von Pflanzen.
    Die Physalis finde ich auch sehr interessant.

    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.

    Bin kein RGB-Freund