Lichtgestalter - LED the Chili Grow 2014/15

  • Ein Bild von heute von der grösseren der beiden Pflanzen:




    Ich weiss nicht ob es mit der chinesischen Ein-Kind-Politik zusammenhängt, aber obwohl die Chili bereits mehr als 20 volle Blüten hervorgebracht hat, wächst genau eine Schotte Beere ;) . Natürlich bepinsele ich immer fleissig. Das Tageslicht ist in der letzten Woche recht spärlich gewesen, abgesehen von bedecktem grauem Himmel gabs vorwiegend nur das Licht der neuen Growlamp.




    Die zweite Pflanze ist vergleichbar, etwas kleiner, und noch keine Beere. Damit sie sich nicht zurückgesetzt fühlt, plane ich für kommende Woche eine mehrteilige Doku. 8o

  • So siehts aus gegen 18:30. Draussen wirds langsam dunkel, und ich mach die Jalousien zu. Bevor die Nachbarn gucken, und die Hanfpolizei rufen.



    So siehts aus mit Blitz.



    Wenn Ihr über meinen Vorhangstoff debattieren wollt, macht euch n neuen Fred auf. Hier ist nur Platz für meine Chilis. ;)
    Ach und so sah es heute kurz nach Mittach aus.



    Die Sonne wandert neuerdings steiler, als das Dach von meinem Nachbarn gegenüber. Man beachte die Shillouettensonnenreflexe auf den Dachziegeln. Mir geht das Herz auf, langsam wirds Frühling.

  • Moin, ihr Bonsaizüchter! :D


    Wie doch die Zeit vergeht! Kaum hat man alles notwendige über die Kleinkindpflege verinnerlicht, werden die Jungs erwachsen und ziehen aus.
    So jedenfalls mein "J.R." - am Freitag war so herrliches Frühlingswetter, daß ich ihm eine neue Unterhose, äh -Topf spendiert, und in den Garten gestellt habe. Abends kommt er natürlich rein, da ist es noch zu kalt.



    Der Fruchtertrag lässt noch zu wünschen übrig, wenn ich mir die anderen Teilnehmer so ansehe - bisher 11 "ausgewachsene" Früchte, und ein paar kleine unscheinbare Bommel.. Da war ich wohl zu nachlässig mit dem Pinsel, habs nur alle 3-7 Tage mal geschafft zu bestäuben. Hoffe nun, daß sich schon ein paar Bienen tummeln.


    Die zweite Überlebende, steht weiterhin am Südfenster, bekommt nach Sonnenuntergang noch ~5 Std. Diskolicht von der 2.Contestleuchte. Sie ist merklich zurück in der Entwicklung wie schon die ganze Zeit, trägt aber auch schon ein halbes Dutzend etwa 2-3 cm grosse Beeren.
    Farblich bemerke ich noch keine Veränderung, immer noch diese tiefviolette, fast schwarze Färbung wie zu Beginn.

  • Ich habe die Vermutung, daß ich die ersten Wochen nach dem Aufgehen zu viel gegossen habe. Und evtl. war es ihnen auch zu warm, weiss nicht wie das Einfluss aufs Höhenwachstum hat.
    Von Januar bis Anfang März waren auch nicht so viele Sonnentage am Fenster, da mussten die beiden um die Chilileuchten Nr.1 und dann Nr.2 wetteifern. Aber ich wollte keine der zwei aussondern, bei 2 Pflanzen hab ich mehr Vergleichbarkeit.


    Nachtrag: Ich hab ja noch an die 70 Samen von 6 anderen Sorten, die ich bei Pepperworld geordert habe, dem Gutschein seis gepriesen. Eigentlich wäre März ein klasse Aussaatmonat aber ich hab schon kaum genug Zeit, mich um die Zwillinge zu kümmern.
    Notiz an LT: Macht mal die royalblauen, die hyperroten Oslons, und die neuen Kühlkörper in einen gemeinsamen Daytrade - hab da grade Bedarf :-) und noch 50+ Watt weisse LEDS zu verbauen. Dazu 1-2m Coverline, s.i.c.!

  • Endlich wirds mal bisschen bunt in der Natur. Die 2 Pflanzen haben die Wachstumsphase ziemlich abgeschlossen und machen wunderschöne Blüten und Früchte. Ich war da immer etwas nachlässig mit dem Pinseln und Bestäuben, die Fachkräfte machen den Job 100mal besser als ich.
    Die kleinere Pflanze machte mir zwischenzeitig etwas Sorgen, wurde etwas welk und hat viele Blätter abgeworfen. Aber seit etwa einer Woche im Garten (nachts je nach Temp. im Wohnzimmer) erholt sie sich recht gut.
    LED-Licht bekommen sie gar nicht mehr - dafür sind sie definitiv zu gross und ausladend.




  • Schöner Schäfchenhimmel heute morgen - Zeit für Fotos :-)






    Vergangene Woche, habe ich etwa 25 Früchte im Backofen getrocknet, mit Petersilie aus dem Garten, ein paar anderen Kräutern vom Supermarkt, Knoblauch,Salz Pfeffer Essig und Olivenöl, eingelegt.
    Ziemlich scharf :cursing: ... lass ich jetzt paar Wochen ziehen, und dann mal gucken ob es annähernd so lecker schmeckt wie das Chimichurri von Pepperworld.de

  • Morgen…


    Da hast Du doch beide Gründe genannt: Zuwenig Düngung, zuwenig Wasser. Im Gegensatz zur landläufigen Meinung mögen es Chili (und andere Nachtschattengewächse wie Tomaten) gar nicht, wenn sie Durst leiden müssen, und schärfer werden sie dadurch auch nicht. Selbst dünge ich bei jedem Gießen, wie, das habe ich hier beschrieben.