23m Indirekte Beleuchtung im Wohnzimmer

  • Lass uns das nochmal diskutieren, wenn du die Endsumme vom "Chinesen" bezahlt hast ...
    Aber es stimmt natürlich, Selbstimport ist i.d.R. preiswerter.


    Zitat

    Alternativ hatte ich noch an 230V Stripes ohne RGB gedacht ...aber alle die ich finde sind nicht gerade sehr hell, immer nur so um die 100 lm/m...

    Das hat mit der schlechten Kühlung zu tun, weil die Dinger ja in Silikon o.a. vergossen sind. Da kann man halt keine 100 oder mehr LEDs/Meter verbauen. Ausserdem haben die Dinger nur Effizienzklasse A statt A+ oder gar A++, wie bei den aktuellen LEDs. Ob das an "schlechteren" Chips liegt, an ineffizienter Spannungswandlung, oder an der Ummantelung, weiss ich nicht.

  • Nicht zu vergessen das nervige 50/100Hz flimmern, das die Dinger idR fabrizieren. Als Wohnbeleuchtung: Ungenügend


    Wenn du einen Controller nimmst, der nicht Weiß und RGB gleichzeitig betreiben kann (sind wie gesagt sehr viele), dann musst du auch nur mit der halben Leistung rechnen - wird schließlich sowieso nicht gleichzeitig genutzt.


    Klar, die deutschen Shops sind teurer - die kaufen (meißtens) die selbe Ware wie du (z.B. bei Mike) und verkaufen sie dann in D weiter. Dazu dann die Garantie der Normen, Haftung, Steuern, Zoll, Gewinn, etc --> das 2,5fache ist hier gar nicht mal so viel.

  • Das hat mit der schlechten Kühlung zu tun, weil die Dinger ja in Silikon o.a. vergossen sind. Da kann man halt keine 100 oder mehr LEDs/Meter verbauen. Ausserdem haben die Dinger nur Effizienzklasse A statt A+ oder gar A++, wie bei den aktuellen LEDs. Ob das an "schlechteren" Chips liegt, an ineffizienter Spannungswandlung, oder an der Ummantelung, weiss ich nicht.


    Ich hab noch ein in Silikon gegossenes Produkt gefunden, dass angeblich 1200 lm/m hat.


    http://www.amazon.de/Professio…W?ref_=pe_780061_41837241


    Was meint ihr, ein Fake ?


    Angeblich auch dimmbar, hier der Kommentar: "Der LED Streifen ist dimmbar. Dazu benötigen Sie einen Dimmer, der Phasenabschnitt oder Pulsweitenmodulation (PWM) verwendet. Achten Sie darauf, dass der Streifen mit 5 Watt je Meter nicht viel Leistung benötigt. Optimalerweise sollte der Dimmer daher eine Mindestlast von unter 1 Watt haben, damit das gesamte Dimmspektrum genutzt werden kann."



    Wenn du einen Controller nimmst, der nicht Weiß und RGB gleichzeitig betreiben kann (sind wie gesagt sehr viele), dann musst du auch nur mit der halben Leistung rechnen - wird schließlich sowieso nicht gleichzeitig genutzt.


    Achso... Also würden für den hier bei 23m ein 320 W - Netzteil ausreichend sein. Gleichzeitig betreiben will ich RGB und W auf keinen Fall.

  • Die kosten bei denen direkt im Shop nur 120€/25m : http://www.led-universum.de/23…-lange-selbst-wahlen.html
    Wobei die Dinger wohl kaum 90lm/W haben. Ich hab in dem Laden vor 3 Jahren mal GU10-Replacements gekauft, die waren qualitativ in Ordnung (bisher 1/6 ausgefallen), aber hatten bestimmt auch nicht die angegebene Lichtleistung.
    Auf den Bildern sieht man 3528-LEDs - die waren vor gefühlt 100 Jahren mal Standart und haben es mwn nie auf 90 lm/W gebracht. Wenn du da 900lm/m (bei einem sinusförmigen Spannungssignal) rausbekommst würde mich das schon wundern.


    230V-Streifen sind eigentlich nahezu immer dimmbar - das Ergebnis ist nicht ganz so gut wie bei Niederspannungsstreifen mit dimmbarem Netzteil, aber akzeptabel.


  • Ich werd es mal wagen und bestellen :)

  • Ich glaub ich wage es auch. Zurückschicken kann man ja immer noch, Vorteil gegenüber China


    Hab nochmal beim Hersteller in 2030 nachgehakt zur Helligkeit und der Leistungsaufnahme :)
    -> Hier die Antwort:


    Sinnocon GmbH sagt

    "Der Streifen bringt wirklich bis zu 1200 Lumen je Meter. Dazu
    ist keine gesonderte Kühlung oder Dergleichen notwendig. Ich muss hier
    allerdings die Leistungsaufnahme korrigieren. Diese liegt nicht bei 5,
    sondern bei 10 Watt je Meter."

  • Bis zu 1200lm je Meter bei 10W sind dann immer noch 120lm/W.


    Das "bis zu" würde ich dann interpretieren als: bei kaltweiß. Bei warmweiß (~2900K) glaube ich es trotzdem nicht.


    Trotzdem würde ich einen Streifen wenn es geht immer wenigsten auf ein Metallprofil kleben.


    Flexstreifen in 12V bzw. 24V sind mir sympathischer als die 230V Streifen.

  • Ich korrigiere nochmal die Aussage des futuristischen Hestellers:


    Zitat

    Beim maximal erlaubten Strom schaffen die besten dieser Chips 1200lm/m bei 6500K. Weil wir ein ehrlicher Verkäufer sind, müssen wir allerdings hinzufügen, dass wir die LEDs nur mit 70% ihres Stroms betreiben, die warmweißen LEDs nur etwa 85% der Effizienz haben und wir außerdem aus Kostengründen den billigsten Bin verwenden, der ebenfalls nur etwa 80% der Effizienz besitzt. Rechnen Sie also bitte realistisch mit etwa 0,85*0,8*0,7*1200lm = 570lm


    :D :D :D

  • Und wenn ich mir jetzt noch den obigen Link von Fakrae durchlese http://www.led-universum.de/23…-lange-selbst-wahlen.html

    Zitat

    Energieeffizienzklasse A / Lichtstrom (lm) 450 lm/m / Leistungsaufnahme 5 W/m


    bin ich wirklich gespannt was da am Ende bei dir ankommt.
    Aber, genug gelästert, ich schliesse mich Kanwas an; Mit 24V-Flexstreifen bist du bestimmt besser bedient, auch und vor allem was die Effizienz und das Flackern angeht.

  • Der Link war nicht korrekt (das sind die dunkleren Streifen mit 5W/m). Das ist der richtige Link:
    http://www.led-universum.de/le…-wahlen-1-m-bis-50-m.html


    -> Preis somit gleich wie bei Amazon.


    Keine Frage, die 24V-Teile werden besser sein, aber der Preis ist auch deutlich höher (und ob es mir das wert ist, weiß ich noch nicht)



    Bei 230V brauch ich nur den Streifen für ca. 160€ + einen Dimmer.


    Bei 24V brauch ich mind. ein Meanwhell-Netzteil für 150€ + Streifen + Repeater / Amplifier + Verbindungszubehör + Dimmer.



    -> Ich bestell mal die 230V -Teile und berichte dann.

  • Zitat

    -> Ich bestell mal die 230V -Teile und berichte dann.


    So, gestern ist meine Lieferung eingetroffen.
    60 LED´s/m eingegossen in Silikon o.ä. Das ganze einfach mit einen 230V-Netzstecker versehen, soweit so gut.
    Verlegt und angeschlossen. Und siehe da, Licht ! :)


    Ich muss sagen, das warmweiss ist eigentlich auch ein ganz angenehmes Licht. Und von 50Hz Flimmern o.ä. hab ich auch nichts bemerkt.


    ABER: Die teile sind zu dunkel. High Power, 1000lm/m , steht zwar auf der Packung, aber für alleinige Beleuchtung bei meinem Einsatzzweck einfach zu dunkel.
    Ich hab jetzt kein Vergleich, sodass ich nicht beurteilen kann, ob es wirklich annährend 1000lm/m sind.


    Wenn es wirklich 1000lm/m sind, dann mach ich mir Sorgen, ob es allgemein die richtige Entscheidung war mit diesem indirekten Licht. Denn selbst bei meinen Kinderzimmerlampen (siehe 3. Bild) hat das 2-fache Verlegen (d.h. ich hab einfach 2 Stripes parallel gelegt) noch nicht die ausreichende Helligkeit gehabt , und das müssten ja nach Papier 2000 lm/m sein.


    Problem: Wenn ich mir jetzt 24V Stripes mit mehr als 2000 lm/m raussuche, dann fressen die auch wieder sehr viel mehr strom (vor allem bei meinen 23m im Wohnzimmer). Scheint mir alles nicht so "effektiv" mit der indirekten Beleuchtung.. Oder wie seht ihr das ?

  • Ist das ein Stück oder auch in Abschnitte getrennt? Kommt man mit einem Meßgerät an die LEDs ran? Wenn ja, kannst Du mir das gern mal schicken. Ich würde das dann mal ausmessen. Dann ist es kein Rätselraten.


    1000lm/m sind normal schon viel zu viel. Wir haben in einem Bereich ca. 18m Flexband www mit 1000lm/m und betreiben das im Normalfall vielleicht mit 20%.

  • Wie bereits vorgerechnet - das sind garantiert keine 1000lm/m


    Generell braucht man bei indirekter Beleuchtung mehr Licht - aber mehr als einen Faktor 2 macht das auch nicht aus (außer du hast eine schwarze Decke :D )

  • Zitat

    Ist das ein Stück oder auch in Abschnitte getrennt? Kommt man mit einem Meßgerät an die LEDs ran?


    Das ist ein Stück. Da kommt man nirgends ran mit Messgerät.



    1000lm/m sind normal schon viel zu viel. Wir haben in einem Bereich ca. 18m Flexband www mit 1000lm/m und betreiben das im Normalfall vielleicht mit 20%.


    Das beruhigt mich :)


    Ok, vielen Dank erstmal an alle. Dann werd ich mal die 24V - Version vorbereiten und dann mit RGBW-Streifen, d.h. mit Netzteil, Controller, Amplifier, Aluschiene...


    Ich meld mich dann nochmal, falls ich Eure Hilfe brauch, evtl. dann in einem neuen Thread.


    Danke und Gruß,
    Ritter

  • Wenn du einen Controller nimmst, der nicht Weiß und RGB gleichzeitig betreiben kann (sind wie gesagt sehr viele), dann musst du auch nur mit der halben Leistung rechnen - wird schließlich sowieso nicht gleichzeitig genutzt.


    Wenn in der Beschreibung der Controller "4-Kanal RGBW" steht, kann dann RGB und weiß gleichzeitig betrieben werden ?
    Beispiel:


    http://www.everen.de/sr-1100_m…vUpRQkDsf8UwEUaArNi8P8HAQ


    http://www.leds24.com/-RGBW-LE…VlVd_w5g9JnUmoaAuMj8P8HAQ

  • Gleichzeitig heißt, es kann mit einer Fernbedienung sowohl RGB als auch weiß gesteuert werden. Deshalb sind es RGBW-Controller.


    Beim ersten stimmt übrigens etwas nicht, entweder die Abbildung oder die Beschreibung. Bei der FB handelt es sich um eine für 10 Zonen und nicht 8 wie beschrieben. Dazu brauchst Du dann unbedingt noch den Empfänger. Falls Du Dich dafür entschheidest, solltest Du aber mal die Preise vergleichen. Das Teil gibt es bei mir deutlich günstiger.


    Bei der zweiten Variante mit dem Wandgerät könnte es sein, dass man nicht zusätzlich noch einen Empfänger braucht. Zumindest steht da auch eine Leistungsangabe. Nachteil dieser Version ist, dass ein RGBW-Kabel dann von dem Teil zu den Stripes gezoben werden muss.

  • Gleichzeitig heißt, es kann mit einer Fernbedienung sowohl RGB als auch weiß gesteuert werden. Deshalb sind es RGBW-Controller.


    Aber ich kann nicht weiß und RGB parallel zum leuchten bringen? D.h. entweder ich mache weiß an, oder RGB. Richtig ?


    Weil dann muss ich mein Netzteil nur auf die halbe Leistung auslegen..

  • Dann bräuchte ich ja doch wieder die volle Leistung.


    Zitat

    Wenn du einen Controller nimmst, der nicht Weiß und RGB gleichzeitig betreiben kann (sind wie gesagt sehr viele), dann musst du auch nur mit der halben Leistung rechnen - wird schließlich sowieso nicht gleichzeitig genutzt.


    Kann mir jemand viell. einen entpsrechenden Controller empfehlen ?