Spule von Treiber defekt - Ersatz?

  • Tagchen!


    Heute im Aldi gabs die 18W LED Leuchtstoffröhren, die es vor ein paar Wochen gab, für 6,99€ das Stück.
    Obwohl ich keinerlei Bedarf habe, hab ich mal 3 mit genommen :P


    Eine hab ich aufgesägt und reingekuckt - ganz nette Konstruktion.


    ABER: Eine Spule hat sich vom PCB gelöst - ist beim absägen defekt gegangen und die dünnen Kabel sind rausgerissen - unlötbar.


    Drauf steht "WY3,7mH" - aber 3,7µHenry finde ich nirgens? Kann ich da irgend was anderes einsetzen?
    Edit2: vllt ein kleiner Fehldruck - 37mH gibt es ja scheinbar.
    Würde die Leuchte gerne wieder zusammenkleben, denn das Licht, was da raus kommt ist an sich ganz nett.
    Ausserdem wird der LED-Streifen mit 140V betrieben, da findet sich nicht so easy eine KSQ für :P


    Danke!



    Edit: Das Ding hat nur 2 Anschlüsse und ist gelb, falls es was zu sagen hat :P


    Edit3: https://www.reichelt.de/Fest-I…ID=3180&artnr=L-11PHC+37M OK?
    Wer bestellt grad bei Reichelt und kann mir das mitbestellen? :whistling:

    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.

    Bin kein RGB-Freund

    3 Mal editiert, zuletzt von L4M4 ()

  • Drauf steht "WY3,7mH" - aber 3,7µHenry finde ich nirgens?


    Ist das eine Frage oder Feststellung? ;)


    Wenn da WY3,7mH drauf steht, könnten das auch 3,7 mH sein, oder? 3,7µH finde ich auch etwas wenig, aber 3,7 mH auch etwas viel. Zumal auch das Komma für Dezimalzahlen (oder wie Kommazahlen nun mal heißen) im internationalen Bezeichnungen ein Punkt ist. Ich gehe mal davon aus, dass das wohl keine Wertangabe ist. Aber warum nicht mal verschiedenen Speicherdrosseln ausprobieren, wenn es denn überhaupt so eine ist. Oder war das ein Teil von der Entstörung?


    Alternativ eine 2. Röhre auf machen.....


    Welche Aldi-Kette ist es? Nord oder Süd?


    Übrigens hat das schon jemand gemacht und reichlich kommentiert. Youtube --> EEVBlog --> Müller Licht


    Auch Edith: 2 Anschlüsse, gelb, .... mach doch mal nen Bild.

  • Hi!


    Die Spule ist kleiner als die da zu sehende.
    Die beiden Kontakte kommen / gehen beide in den Chipsatz (8-Pin)


    Hab das Ding mal fotografiert
    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/23701076es.jpg]


    Maße: 12x12x10
    12x12 ist der Ferrit, 10mm die Wicklung.


    Edit: Aldi Süd

    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.

    Bin kein RGB-Freund

  • Der Größe nach und der Anzahl der Windungen sieht das aus wie eine 3,7 mH Spule, die ein paar mA ab kann. Dem Wert nach eher Funkentstörung als Speicherdrossel (Spekulation). Hat die einen Luftspalt im Eisenkern? Meist ist der im mittleren Schenkel, also unterhalb der Wicklung, manchmal auch durch irgendwelche Zwischenstücke außen zwischen den Kernhälften. Luftspalt ist alles das, wo nicht Eisen auf Eisen liegt. Wie auseinanderbauen? Kern warm/heiß machen, dann könnte sich der Kleber lösen, falls das Teil nicht nur durch das gelbe Iso-Band zusammengehalten wird.
    Gibt es evtl. noch eine 2. Spule? Läuft das Teil überhaupt mit so einer Technik?


    :sleeping:

  • "Läuft das Teil überhaupt mit so einer Technik?"
    Ja klar :D


    Ob der Ferrit durchgehend ist... Wenn möglich würde ich das nicht gerne rausfinden wollen :P
    Zwischen Chip und Spule ist noch ein SMD Kondensator, falls das was zu tun hat.


    Hab den Treiber mal fotografiert:


    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/23701112ge.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/23701113og.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/23701114hc.jpg]

    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.

    Bin kein RGB-Freund

  • Edit3: reichelt.de/Fest-Induktivitaet…ID=3180&artnr=L-11PHC+37M OK?


    Sieht doch ganz gut aus. Machen!
    SCHEISSE, vertan. 37 mH ist zu fett, 3,7 mH ist besser. (s. u.) Habe da nicht aufgepasst. :whistling:
    https://www.reichelt.de/Fest-I…PID=3180&artnr=09P+3%2C9M


    Achso, vergessen: 110 mA kann die ab = max.einen 25 Watt Verbraucher versorgen. Könnte evtl. eng werden.


    Wer bestellt grad bei Reichelt und kann mir das mitbestellen?


    Machen! Ähm...selber-Machen.


    Alternativ für Kleinmengenbestellung: [Biete] Sammelbestellung de.Mouser.com 2015


    Edith/Airgänzung:

    "Läuft das Teil überhaupt mit so einer Technik?"
    Ja klar


    Mit so einer Technik meinte ich so eine Technik, wie in meiner Fahrradlampe zur Strombegrenzung/-regulierung.

  • Wenn das IC wirklich ein BP2832A ist,
    - läge die Schaltfrequenz bei 37mH und 140V LEDs an gleichgerichteten 230V bei knapp über 10 kHz => ich glaube eher an 3,7 mH
    - muss die Drossel auf einen Sättigungsstrom ausgelegt werden, der dem doppelten LED-Strom entspricht (critical conduction mode), bzw. auf 0,4V/RSense
    - liegen zwischen zwei Pins des SO8 325V Peak <X

  • Heute im Aldi gabs die 18W LED Leuchtstoffröhren, die es vor ein paar Wochen gab, für 6,99€ das Stück.


    Hab lange danach gesucht und endlich funden.
    O-Preis war 14€, verkauft ab 19.9., das war vor knapp 2 Monaten! Und jetzt werden die Reste zu halben Preis verkloppt. Ok, näxtes Jahr gibt es um die selbe Zeit wohl wieder welche, aber etwas günstiger.
    Woher ich das weiß? Klick den: http://www.discounter-archiv.d…ED-Roehre-120-cm/1640768/
    Sehe übrigens gerade, dass das die Teile namens Müller-Licht sind. In dem o. g. Video dremelt der Knülch doch so ein Teil auseinander.


    Hatte übrigens ähnliches mit Tchibo-Koffie. Plus hatte mal die Privat-Serie-Sorte im angebot für 7€/Pfund und die Reste sind dann später zum halben Preis "verschenkt" worden. Das Zeug ist normalerweise nicht gerade günstig, so 9€ das Pfund. Beim Netto war es für 7€ im Angebot und die Reste gingen für 3,50€/Pfund weg. Das ist sehr äußerst günstich. Von 9€ auf 3,50€ ....


    Obwohl ich keinerlei Bedarf habe, hab ich mal 3 mit genommen


    Wenn da noch was über ist, nehm ich mind. eine für meinen oberirdischen Keller. Habe da so'n Brumm-bling-brumm-blingbling-brummmm-bling-Dink. Der Rest geht nach Mutty.


    Die Helligkeit ist ok?

  • MOSFET: Und das bedeutet jetzt ganz genau was? :D



    Sabu:
    Joa, die sind eigentlich ganz gut, die Teile. Nicht atemberaubend, aber doch nützlich.
    Die LEDs (3528) sind auf FR4 montiert, welches in ein Aluprofil geschoben wird.
    Ist aber etwas anders aufgebaut als das, was bei EEV-Blog demontiert wurde.



    Bevor der Treiber defekt war, habe ich das Ding ausserhalb des Gehäuses, also ohne Kühlung laufen lassen - ging auch problemlos. Wird zwar warm, aber nicht heiß.
    Die gibts ( gabs in 120cm und noch etwas länger (die Längeren waren aber immernoch beim Originalpreis von 18,99€).


    Für meine Küche bräuchte ich eine mit 90cm - aber sowas gibts natürlich nirgens in billig :O

    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.

    Bin kein RGB-Freund

  • MOSFET: Und das bedeutet jetzt ganz genau was?


    Musste mich oben korrigieren. 3,7 mH und nicht 37 mH. Dazu einen Link zu einer 3,9 mH. Wenn die Induktivität zu groß wird, wird die Lampe heller und wenn der wert zu klein wird, wird sie dunkler. Also sehe die 0,2 mH Abweichung als Tuningmaßnahme. :D Auf der anderen Seite, mit Spulen und Wertangaben und Toleranzen, ich denke, das ist hier vertretbar. Alternativ die Spule ausziehen = nackich machen und die Windungen runternudeln und dabei zählen. Und weil die Induktivität zum Quadrat der Windungszahl steigt, kannst du das selber ausrechnen, wieviel wieder drauf muss. Aber dann haste eben 3,7 mH.

  • ein bissher mehr Leistung verkraftet die Lampe sicher.
    Hab ausgerechnet, dass jede LED ~13mA bekommt, also kräftig unterstromt wird (0,13mA*140V = 18W)


    Man muss nur aufpassen, wenn man die Teile ohne Fassung anschließt - Auf einer Seite sind die beiden Pins innen verbunden, nur auf der anderen Seite ist der Treiber.
    Die G13-Pins lassen sich leicht löten.

    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.

    Bin kein RGB-Freund

  • Ich würde Euch beiden ganz ganz dringend sichere Kleinspannung empfehlen :pinch:


    MOSFET: Und das bedeutet jetzt ganz genau was?


    Dass der böse Strom noch gefährlicher wird, wenn man 1. nicht rechnen kann:

    Hab ausgerechnet, dass jede LED ~13mA bekommt, also kräftig unterstromt wird (0,13mA*140V = 18W)

    Zwei Fehler in einer Zeile...
    ... und 2. selbst wenn man korrekt 130 mA ausgerechnet hätte, immer noch so gar keine Ahnung hat, auf welche Bauteilparameter man achten muss:

    muss die Drossel auf einen Sättigungsstrom ausgelegt werden, der dem doppelten LED-Strom entspricht


    Diese Drossel sättigt bei 110 mA :!:

    Zitat

    Wenn die Induktivität zu groß wird, wird die Lampe heller und wenn der wert zu klein wird, wird sie dunkler.

    Was für ein Blödsinn :S


    Ich bin raus hier...

  • OK, 130mA, stimmt :/
    65mA für jede LED, es sind 2 Parallel geschaltete Reihen.


    Ich brauch also eine Drossel, die erst über 130mA sättigt.


    Ich hab von der Materie 0 Ahnung - wie man sieht, daher wende ich mich ja ans Forum, bevor ich irgendwas bestelle, was mir danach um die Ohren fliegt.
    Ich verändere ja nicht viel, die 2 Lötpunkte bekomm ich schon hin, und danach wird das Ding mit 2-Kompo-Kleber versiegelt.


    Ich bitte nicht darum, mir irgendwelche Rechnungen zu verlinken oder 50 Seitige PDFs - ich möchte einfach wissen, was ich da anstelle des defekten Teils nehmen kann, damit die Leuchte wieder funktionsfähig ist.


    Danke dir!

    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.

    Bin kein RGB-Freund

  • Ich würde Euch beiden ganz ganz dringend sichere Kleinspannung empfehlen :pinch:


    Warum? Meine an 230V betriebene self-made Schreibtisch"birne" als Ersatz für die 11W U-Sparröhre funktioniert seit einigen Betriebsstunden ohne Mucken (nur über Trenntrafo wegen Nacktheit). Ok, ist keine switching-unit drin aber eine andere elektronische Strombegrenzung bzw. Regulierung. Die Verluste im Längs-MOSFET sind mit Vorschaltgerät bei 0. 80 LED's in Reihe = ca. 250V, gleichgerichtete 230V~ Eingangsspannung macht 325V (abzüglich ein paar Volt, die über die Drossel/Vorschaltgerät hängen bleiben) und das bei einem Strom durch alles LED's mit ca. 27 mA = knappe 6 Watt, die die LED's umsetzen und - oh-Wunder - 0 Watt am MOSFET, weil der komplett aufmacht. Die nötige Strombegrenz macht in erster Linie das Vorschaltgerät und die Menge der LED's und es ist einen kleinen Ticken heller als mit der 11W Röhre. Dafür wird es bei 210V schon eine Ecke dunkler, aber akzeptabel. Erst ohne Vorschaltgerät dreht die "Birne" so richtig auf. Dann ist es um einiges heller weil dann der LED-Strom bei 37 mA liegt und es dann auch zu Verlusten im MOSFET kommt. Aber die unter 2 Watt sind ok.


    Le premiere Prototyp, made auf Hartpapier, das Poti ist zum Dimmen da.
    [Blockierte Grafik: http://home.arcor.de/kgenius/pix/IMGP4527a_v2.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://home.arcor.de/kgenius/pix/IMGP4531a_v2.jpg]
    Auf der Rückseite ist ein Blechstreifen zur Stabilisierung, darauf ein Stück Plastik zur Isolation und darauf der Gleichrichter, Sicherung und Elko.


    Zitat von MOSFET

    Zwei Fehler in einer Zeile...
    ... und 2. selbst wenn man korrekt 130 mA ausgerechnet hätte, immer noch so gar keine Ahnung hat, auf welche Bauteilparameter man achten muss:


    Die letzte Zahl stimmten doch, nur die Einheit in Milli... anzugeben war ein Fehler. Also meint L4M4 0,13A statt 0,13mA.


    Was für ein Blödsinn :S


    Ich bin raus hier...


    Rieche ich da Feigheit? =O


    Lesen "wir" mal das von dir verlinkte Datenblatt, Seite 6.
    Inductor Selection


    The BP2832A works under inductor current critical conduction mode. [....]


    [....] if the inductance is too small, the t_OFF may be smaller than the minimum off time, system will operate in discontinuous conduction mode and the output current will be smaller than the designed value. If the inductance is too large, the t_OFF may be larger than the maximum off time, the system will operate in continuous conduction mode and the output current will be higher than the designed value. So it is important to choose a proper inductance.