Tipps zum Filmen von LEDs mit Spiegelreflexkamera?

  • Hallo zusammen,


    das Filmen von LEDs stellt sich meist als etwas schwierig heraus. Die Farbwiedergabe im Video ist meistens eher schlecht oder
    die LEDs viel zu überbelichtet etc.
    Daher wollte ich mal fragen ob jemand hier ein paar Tipps und Tricks zu diesem Thema hat?


    Denn es ist manchmal echt schade, wenn ein Projekt in real ein richtiger Knaller ist und auf dem Video kann man
    nicht mal richtig die Farben erkennen.


    Ich selber verwende eine Nikon D7000.


    Freue mich auf Eure Antworten :thumbsup:

  • Hallo,


    als erstes mit dem Weißabgleich spielen und nie die Automatik entscheiden lassen, vor allem bei veränderlichen Effekten.
    Dann habe ich die Erfahrung gemacht, daß man die LEDs recht dunkel machen sollte, damit sie wirken. Eventuell muss man dann auch versuchen, die Umgebungshelligkeit abzuschwächen. Ich habe z.B. LEDs, die ich mit DMX steuere, mit einer Helligkeit von "10" gefilmt (von 255 Stufen...) - u.U. holt man sich halt mehr Rauschen rein :-(
    Manchmal bringt es was, ein Tele zu nehmen und dafür von einiger Entfernung aus zu filmen.
    Ich bin auch jedesmal überrascht, wie punktuell und fleckig die LEDs auf Fotos und Videos wirken - so sieht man sie live seltenst. Vielleicht letzte Möglichkeit noch: Sie indirekt zu filmen?


    Grüße
    Markus