Beinprothese LED-Design


  • Hallo LED - Styler :thumbup:


    ich bin Orthopädietechnikerin und habe letztes Jahr eine LED-integrierte Unterschenkelprothese gebaut. Ihr könnt euch das Video auf youtube oder facebook ansehen:


    http://https://www.youtube.com/watch?v=vC2wNQcsXi8


    https://www.facebook.com/Leonie-Zieger-126932231059798/



    Wenn ihr meine Arbeit interessant findet, würde ich mich total freuen wenn ihr die Seite liked oder das Video teilt.
    Und ansonsten freue ich mich auch über jede neue Idee und Anregung : )


    Liebe Grüße, Leonie Zieger

  • Es gibt viele Patienten, die mit allen Mitteln versuchen ihre Behinderung zu verstecken oder zu kaschieren, aber das gelingt selbst mit den besten Prothesen oft nur semigut, weil diese bis heute weder funktionell noch kosmetisch zu 100% das fehlende Körperteil ersetzen können.
    Ich habe im Gegenzug aber auch einige Kunden, die sagen, dass sie ihre Prothese/Orthese möglichst extravagant und auffällig sein soll, weil sie sowieso in manchen Situationen auffällt und sie besonders Fragen, doofen Blicken etc schon im Vorfeld entgegentreten möchten...Ich verstehe schon was du meinst und dieses Offensive ist nicht jedermanns-Sache, aber ich denke auch, dass es einfach Geschmackssache ist wie offen jemand mit seiner Amputatioon umgeht. Dieser Kunde wollte ganz explizit eine Blink-Prothese haben und ist sehr glücklich damit ;-)

  • Da wir hier ja unter LED-Bastlern sind, könntest du uns noch ein bisschen zur Technik verraten???
    Frei Programmierbar heißt?
    Läuft dann da ein starres Programm oder sind da noch Sensoren integriert, die ins Programm eingreifen?
    Akku? Was, wo, wie?
    Ansteuerung der LEDs
    Darf ich damit nur in die Disco oder kann ich damit auch bei Regen draußen rumlaufen?

  • Hi Kanwas,


    ich habe den Mini li-Ion-Akku in die Prothese eingebaut, aber so dass der Kunde nur ein Kabel zum Laden anstecken muss.
    Das GSM-Modul lässt sich über ein Computerprogramm oder aber auch übers iphone mit einer speziellen App programmieren, sodass zum Beispiel auch ein Schriftzug über die Prothese laufen kann. Noch besser/filigraner wäre das zwar mit einer flexiblen LED-Laufschrifttafel gegangen, aber da hätte die Hartschalenkosmetik (Carbonfaser) weitesgehend an Stabilität verloren und die LEDs wären nicht geschützt gewesen. So habe ich jetzt einen Schlauch mit "eingegossen" und die LEDs befinden sich auf der Innenseite der Prothese. Die ganze Hartschale ist aber natürlich abnehmbar, sodass auch noch Reparaturen möglich sind.
    Also eine Überflutung oder Schwimmbadbesuch wäre eher schlecht, aber gegen normales Spritzwasser und Regen ist alles gut isoliert und die Isolation zwischen Haut und Prothese ist durch mehrere dünne Schichten nicht leitendem Kunststoff und Silikon gewährleistet.


    Trotzdem tanzt der am liebsten in Diskos und nicht im Regen ;-)


    Liebe Grüße, Leonie

  • Es gibt viele Patienten, die mit allen Mitteln versuchen ihre Behinderung zu verstecken oder zu kaschieren


    Da muss ich Dir Recht geben.
    Das ist aber ein psychologisches Problem.
    Ich bin von Geburt an Gebehindert, ich kenne es nicht anders und gehe damit entsprechend um.
    Menschen die durch Unfall plötzlich behindert sind, kommen damit erstmal nicht klar.
    Sicher wurde ich als Kind auch mal Beleidigt, wie z.B. Hinkebein usw.
    Die bekamen zur Antwort:
    Besser was am Bein als was am Kopf............ :)
    Und Orthopädietechnikerin ist ein toller Beruf.


    mfg

  • Es gibt viele Patienten, die mit allen Mitteln versuchen ihre Behinderung zu verstecken


    Ich sah vor einigen Wochen im Mittelmeer-Raum eine junge Frau (so um die 20), wenn ich bemerken darf war sie ausgesprochen hübsch :D , die eine Bein-Prothese trug. Die Prothese war nicht mal so der Hammer, eher funktionell und in hellgrauer Farbe, aber diese Frau war trotzdem frech und modisch gekleidet, mit kurzem Kleid.
    Ich fand das irgendwie taff! Wieso soll Sie die Prothese verstecken, es ändert ja nichts an der Sache. Und wieso soll sie sich nicht kleiden, wie alle Frauen in diesem Alter?


    Gruss Phillux

  • Hi Phillux,


    sehe ich persönlich genauso und ich finde es besonders mutig und interessant gerade in einer Gesellschaft, in der Oberflächlichkeit und gefakte Schönheit (Makeup, Sonnenstudioteint, Silikonbrüste, Botox,.....) so eine große Rolle spielen und Individualität schnell verloren gehen kann.
    Und cool, dass du sagst, dass du sie trotzdem attraktiv fandest, und nicht nur deswegen :)


    Andererseits kann ich auch den anderen Typ Mensch verstehen, dem es unangenehm ist immer wieder erklären zu müssen, Blicken ausgesetzt zu sein oder einfach anders auszusehen. Manchmal nervt das schon denke ich...
    Ich hatte mal eine gebrochene Nase und musste zwei Wochen eine Schiene tragen. Das sah echt komisch aus und ständig musste ich irgendwem erzählen, wie ich das geschafft hatte :D Ich war echt froh, als die Schiene weg war, sag ich dir^^


    Liebe Grüße

  • Ich habe nichts zum Thema bei zu tragen!


    ABER:


    Ich bewundere Menschen, die stark sind!
    Egal was passiert ist!
    Opfer von Rassismus, Politik, oder eben eines tragischen Unfalls oder ähnlichen!
    (Oder ebn NICHT Opfer, wad ein böses Wort ist!)


    DIESE Menschen machen MIR noch etwas vor!!!


    Und als ich diesen Beitrag fand, dachte ich erst an, WTF?!


    Aber dennoch, ich bin sehr stolz darauf das es noch Menschen gibt wie dich, welche erstens diesen starken Menschen helfen und zweitens SO ETWAS mit integrieren!


    Wie oft ich schon da stand und dachte;
    "Es sähe toll aus, wenn diese Protese etc. NOCH mehr Aufmerksamkeit beziehen würde!"


    Nicht aus Spot oder etwas anderem, sondern um ALLE darauf aufmerksam zu machen, das DIESE Menschen stark sind!
    (Auch wenn es verdammt schwer sein muss :( )


    Ich frage vorlaut und bescheiden:


    Gibt es vlt Bilder?


    Beste und liebe Grüße


    Denis

  • Ich finde es nach wie vor schlecht wie die Behinderten in D behandelt werden.
    Haupsächlich im Berufsleben.
    Bewerbungen kommen einfach zurück.
    Einstellungsgespräche hatte ich, was die Privatwirtschaft betrifft 0.
    Andere Behinderte die ich kenne, bekommen schlechten Lohn.
    (Chef denkt sich, der hat eh keine Wahl)


    Meine erste Umschulung zum Qualitätstechniker war 81.
    Nach Firmenschließung (Da wollte mich bei AA schon in Rente schicken) 2. Umschulung zum Elektroniker im Jahr 2000.
    Seit dem Arbeitssuchend.
    Die Ausgleichsabgabe beträgt, glaube ich, immer noch 300€, einfach lächerlich, das sollten min. 1000€ sein.
    Aber jetzt großspurig Programme auflegen um Flüchtlinge in Arbeit zu bringen. (Stehen ja auch Wahlen an)
    (Ich habe nichts gegen Ausländer)


    mfg