Neues Projekt mit 25W Seoul SUNLIKE COB 3000K CRI97 / SAWS1566A VS LUGA COB Horticulture

  • Naja, die COBs sind toll, aber im Verlaufe des Threads ist mir aufgefallen, dass die nm zwischen 480-580 recht unwichtig sind. Die COBs haben in dem Bereich mir zu viel Intensität. Ich werde den Grünen Bereich mit 6 Einzel Leds abdecken und das reicht auch.

    Keine gute Idee. LEDs mit originär grünem Chip-Licht besitzen einen unterirdischen elektrischen Wirkungsgrad (abgegebene Strahlungsleistung zu aufgenommener elektrischer Leistung) von unter 20 %. LEDs mit Leuchtstoff-konvertiertem (phosphor-converted-, pc-) Licht wie eine bspw. eine Luxeon LXML-PX02 sind besser, aber am einfachsten nimmst Du zum Auffüllen dieses Bereichs schlicht und ergreifend weiße LEDs.


    Zitat

    Damit du auch mal von meinem Wissen profitieren kannst. Ich habe 2 Leds 385nm von Nichia mit 500 ma und die Keimung hat sich um 2 Tage verkürzt.

    Naja, abgesehen davon, daß Chili (und Tomaten und Paprika) Dunkelkeimer sind und sich nicht von irgendeinem Licht beeindrucken lassen, weiters abgesehen davon, daß die Keiminduktion bei Lichtkeimern vom im roten Spektralbereich aktiven Phytochromsystem und nicht vom blauen Cryptochromsystem stimuliert wird, wirst du einen Zeitunterschied von 2 Tagen schon alleine dann haben, wenn du 10 Samen in die Erde steckst und auf deren Keimung wartest. Samen keimen nie alle gleichzeitig.


    Zitat

    Dazu noch eine weitere Frage, wenn man eine Weiße LED 3000k hat und die auf dem Spektraldiagramm bei Blau 460 50% Stärke hat und bei 630 100%. Sagen wir mal die LED verbraucht 3 Watt. Kann ich dann zur Berechnung des Verhältnisses von R zu B, Bei Rot 3 Watt zur Berechnung heranziehen und bei Blau 1,5 Watt ?

    Weder, noch. Zur Berechnung des Rot:Blau-Verhältnisses setzt man den Photonenfluß im Bereich 600…700 nm zu dem im Bereich 400…500 nm in Relation.

  • Beitrag von Lelo ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: wurde oben schon geklärt ().