Billig China LED Spots reparieren bzw. warum überleben die LEDs nicht ?

  • Hallo Leute,


    also ich bin jetzt nicht der Experte in Sachen LEDs und Strom, aber zumindest reicht es manchmal um meine Waschmaschine zu reparieren :-)


    OK. also ich habe so einige von diesen China Spots, ich finde die Dinger sehen gut aus...also in 12W und in 7W (nicht dimmbar).


    Wie schon in einigen AMA Rezensionen erwähnt, fallen immer mal wieder einige Spots aus...vorher gibts noch geflackere.
    Meist ist eine LED hin, dann funktioniert der gesamt Spot nicht mehr.

    Ich habe mal einen Spot geöffnet, ja unspektakulär...das PCB mit den jeweils 1W LEDs. Alles schön mit WLP verpappt...sieht für mich OK. aus.


    Die defekte LED habe ich getauscht ( mit Multimeter gecheckt...OHM)...nach einer Woche das gleiche Spiel, jetzt hat es eine andere LED erwischt.

    Meine Frage nun: Woran liegts ?


    - am schlechten Treiber (Qualität ect.)

    - Einzelne LED schlecht eingelötet, dh keine Wärmeabfuhr

    - Vorwiderstand fehlt ? ...ggf. im Treiber...kann ich mir aber nicht so ganz vorstellen.


    Also ich würde mir bei Ali gerne ein 100er Sack mit den 1w LEDs bestellen und löten, aber irgendwie habe ich die Befürchtung, dass dies

    eine neverending Story wird.

    Ich habe auch noch so einige hochwertige LED Treiber im Keller liegen:

    http://www.tridonic.com/ru/dow…ter_LCI_35W_TEC_SR_en.pdf

    ...ist die 700mA Variante.

    ...hier könnte ich durchaus einige Spots zusammenfassen (parallel).


    Bestimmt könnt Ihr mir einen Tipp geben...vielleicht reicht ja einfach einen Widerstand einzulöten :-)


    Danke !


    Bilder:

    [Blockierte Grafik: http://www.seacenter.de/20190307_202614.jpg]



    [Blockierte Grafik: http://www.seacenter.de/20190307_203700.jpg]

  • Ich tippe auch auf ein thermisches Problem. Die LEDs laufen zu heiß. Dazu passt auch das Flackern vor dem endgültigen Ableben. Das Design ist einfach Müll! Wo soll den die Wärme von der Platte weiter hin? Wenn dann in der Decke noch Dämmung ist, dann verschlimmert sich der Zustand nur noch. Ein runder Strangkühlkörper, wie die von Fischer, wäre besser. Ob ausreichend, müßte sich zeigen. Außerdem ist diese LED Bauform sowas von veraltet. Etwas mit besserem Wirkungsgrad wäre hier angesagt. Die werden dann auch als willkommener Nebeneffekt, nicht mehr so warm. Bei moderneren LEDs ist die Farbwiedergabe auch noch um Welten besser. Du könntest maximal eine KSQ mit geringerem Strom nehmen, oder die KSQ so modifizieren, das sie weniger Strom liefert. Das wäre aber Symptome kurieren. Die sauberste Lösung wäre, die Spots durch vernünftiges Material zu ersetzen.

  • Danke für die Antworten.


    Also das Gehäuse wirds schon recht heiss, dh. man kann es so gerade noch anpacken...schätze so um die 60 / 65 Grad.

    Dämmung ist da nicht, halt nur die Betondecke.


    Das mit dem KSQ muss ich mir anschauen, hatte ich noch nie gehört.


    Vielleicht löte ich auch einfach ein Paar LEDs aus...ist eh zu hell :-)


    Dachte jetzt nicht, dass die Teile so veraltet sind, denn in Taschenlampen sind die Art LEDs zumindest augenscheinlich für mich jetzt auch verbaut, aber gut bin jetzt nicht der Experte.


    Die Teile waren so günstig, da habe ich mir schon gedacht, dass das nihts auf Dauer wird...80% leuchten noch :-)


    Auf jeden Fall, danke für die Info !