LED-Panel mit einstellbarer Lichttemperatur und dimmbar per Kippschalter

  • Möglicherweise gibt es noch ein Missverständnis: die Panels sind IMMER dimmbar, der Treiber/Netzteil macht das Problem. Insofern verstehe ich den Fokus auf den speziellen Panelvertreiber nicht so ganz, zumal CRI >80 für die Küche mir definitiv nicht ausreichen würde.

    Zusatz: ob 3600lm oder 4000lm ist ziemlich wurscht, den Unterschied merkst du nicht.


    Der Triac-Treiber würde grundsätzlich gehen, dann kommen aber nochmals ~40EUR für den Wanddimmer dazu. Den hast du ja auch noch nicht.


    Variante B braucht zusätzlich ein 12/24V Netzteil, du gewinnst nichts dadurch. Aber die Technik wäre imho genau das was du sichst. Mit Netzeingang eben.

  • Ich befürchte dann habe ich mich nicht richtig ausgedrückt:

    • Ich weiß, dass Panels immer dimmbar sind, ich suche aber eines mit Treiber/Netzteil, das ich über einen normalen Kippschalter dimmen kann
    • Über den CRI-Wert habe ich mir tatsächlich noch keine Gedanken gemacht, wobei ich bei einer kurzen Suche >80 jetzt nicht als so schlecht sehen würde, aber hier danke für den Hinweis. Bei den meisten Panels steht der Farbwiedergabewert allerdings gar nicht dabei, da ist ein Vergleich also recht schwer.
    • Warum der Fokus auf den Panelvertreiber? - Ich möchte die Farbtemperatur vor Ort einstellen können und mich nicht im Vorfeld auf eine festlegen. Dieser Vertreiber ist einer von 4en, den ich gefunden habe, der so etwas anbietet. Ist es denn so wie bei der Dimmbarkeit, dass das theoretisch auch mit jedem Panel gehen würde und man das nachrüsten könnte?
    • Nein, es kämen keine 40€ für einen Wanddimmer dazu, da ich in beiden Varianten Treiber bzw. Vorschaltgeräte gefunden habe, die das Dimmen per normalem Kippschalter ermöglichen. In Variante A ist das das zusätzliche Casambi-Modul, in Variante B ist es der Treiber.
    • Variante B braucht ein Netzteil, genau. Was für eins müsste man den nehmen (konkretes Beispiel)? Und passt der von mir verlinkte Treiber überhaupt zum Panel?

    Ich hoffe, es ist deutlicher geworden, was ich suche. Könnt ihr mir meine Fragen hierzu beantworten?

  • Alles gut, war mir nur nicht ganz sicher , dass wir vom selben reden.


    Bei >80 kannst du halt gute und weniger gute Erfahrungen machen, du weißt es halt nicht vorher. Für eine Lagerhalle wäre es mir auch egal, aber Küche kann speziell sein. Und dass in vielen Fällen kein CRI dabei steht, sollte dann einfach Ausschlußkriterium sein, lästig aber nötig.


    Wenn ein Panel unterschiedliche Farbtemperatur hat, ist die immer einstellbar (meine Erfahrung). Meistens sind 2 LED-Farben verbaut, und werden über je ein Kabel angesteuert, Konstantstrom oder 12/24V mit PWM. Gefühlt würde ich sagen, die aktuellen mit KSQ, die älteren PWM.


    Beim Casambi Modul habe ich nur gefunden "auch mit Lichtschalter dimmen, ein-/ausschalten.", aber nirgends etwas genaues. Details wären hier sicherlich noch nötig.

    Das System ist insofern interessant, als dass es vor dem Treiber hängt. Der Treiber muss dann allerdings auch 1-10V Eingang haben. Aber das hat der gelinkte Tirol-Treiber ja eben wieder nicht. Ein MW LCM-40 würde elektrisch gehen, aber ob das vom Maß her passt kann ich nicht sagen. Oder alternativ ein 0-10V Treiber von der Firma, gibt es ja auch, mit ähnlichem Formfaktor wie das MW.


    Sehe gerade, das https://www.simpled.de/K06/K6-559-909+910+911+912-00.pdf geht nicht, weil bloß bis 24V möglich, das Panel will bis 28-42V.


    Wenn du wirklich nur die Farbtemp umschaltbar haben willst, reicht dafür auch ein einfacher Schiebe-Umschalter direkt an der Lampe. Umschalten in dem Fall aber NUR, wenn ausgeschaltet.

  • Okay, dann schaue ich noch mal weiter, auch bzgl CGI>80. Aber selbst bei Lamenshops wie lampenwelt.de steht nichts davon, das ist dann schon anstrengend...

    Beim Casambi Modul habe ich nur gefunden "auch mit Lichtschalter dimmen, ein-/ausschalten.", aber nirgends etwas genaues. Details wären hier sicherlich noch nötig.

    Das System ist insofern interessant, als dass es vor dem Treiber hängt. Der Treiber muss dann allerdings auch 1-10V Eingang haben. Aber das hat der gelinkte Tirol-Treiber ja eben wieder nicht. Ein MW LCM-40 würde elektrisch gehen, aber ob das vom Maß her passt kann ich nicht sagen. Oder alternativ ein 0-10V Treiber von der Firma, gibt es ja auch, mit ähnlichem Formfaktor wie das MW.

    Auf diesem pdf hier - click - sieht man auf Seite 2 unten die Dimmfunktion per Schalter. Das sieht für mich nach dem aus, was ich suche.

    Auf Seite 1 unten auf dem verlinkten pdf steht "... or trailing edge dimmable LED drivers" --> Der tiroled-Treiber ist ein TRIAC-Treiber, also Anschnitt-/Abschnittsdimmer, was ja trailing edge wäre. Daher würde ich denken, dass ich das Casambi-Modul an den TRIAC-Treiber anschließen könnte!? Liege ich da falsch?


    Sehe gerade, das https://www.simpled.de/K06/K6-559-909+910+911+912-00.pdf geht nicht, weil bloß bis 24V möglich, das Panel will bis 28-42V.

    Alles klar, danke!


    Wenn du wirklich nur die Farbtemp umschaltbar haben willst, reicht dafür auch ein einfacher Schiebe-Umschalter direkt an der Lampe. Umschalten in dem Fall aber NUR, wenn ausgeschaltet.

    Das wäre natürlich super, wenn ich dann irgendein Panel mit TRIAC suchen könnte, den reichelt-Schalter einbauen und das Casambi-Modul zwischenschalten könnte :thumbup:. Würde mir reichen. ABER: woran sehe ich, ob ich der reichelt-Schalter eingebaut werden kann?? :?:

  • OK, dieses Casambi Modul hatte ich mir nicht angeschaut. Ja, das sollte mit dem ausgesuchten Treiber funktionieren, aber: Garantie geben die explizit keine darauf, deshalb auch der Kommentar: Dimming quality depends solely on the LED driver. Da kommt es dann gerne zum Flimmern, speziell bei niedrigerer Dimmstellung.


    Ganz stimmt es nicht, was ich zu dem Reichelt Schalter geschrieben habe. Er muss 3 Stellungen haben, also am besten 3x2 wie dieser. Dann kannst du in obigem Fall entweder 3000K, 4000K oder 6000K auswählen, aber halt nichts dazwischen. Bei der Lampe habe ich es deshalb gesehen, weil 2 Kabeleingänge einfach durch stecken/abstecken aufgezeichnet waren :)


    Und deshalb habe ich selber gebaut ;)