LED Samsung Lmb301 50cm strips

  • Guten Tag und Hallo alle miteinander.


    Ich hege den Gedanken eine Lichtleiste mit LEDs zu bauen.


    Ich möchte 7 mal diese Streifen in Reihe verschalten.


    https://www.led-tech.de/de/50c…-3500k-und-Steckerbuchsen


    Die möchte ich gerne möglichst effizient von minimal 350mA bis 1000, jedoch allerhöchstens 1500mA bestromen.


    Trotz intensivem Belesen in diversen Foren und diversen Youtubetutorials komme ich bezüglich LED-Treiber und Dimmung nicht auf den grünen Zweig. Elektrotechnik ist nicht ganz so mein Fachgebiet... 😔


    LED-Tech selbst empfiehlt mir den Meanwell HLG-320H-C1750B. Wenn ich in das Datenblatt des Treibers schaue verwirrt mich die Wattleistung von max. 320 Watt. Ist das der korrekte Treiber für meine geplante Bestromung?


    Nach meiner Rechnung brauche ich einen Treiber mit ca. 20+Volt und max. (mit Reserve) 250 Watt für eine Bestromung mit 1500mA. Etwas über 200 Watt sollten auch reichen. Ist das richtig gerechnet?

    Ich wäre dann allerdings bei HLG240H-24... oder habe ich da was komplett falsch verstanden?


    Wie dimme ich einen Treiber der Serie A korrekt auf meine o.g. Werte, bzw. ist das überhaupt möglich. Bevorzugt wäre aber ein (elektronischer) Drehregler (Serie B?!). Allerdings finde ich solch ein Potentiometer etwas gefährlich als alleinstehendes Elektrobauteil...


    Ich hoffe, es kann mir jemand auf die Sprünge helfen?! Danke. Schönen Sonntag.

  • Hallo. Zwischenzeitlich ist mir ein Denkfehler klar geworden. Ich brauche einen sogenannten Konstantstromtreiber, nicht Konstantspannung... Deswegen empfahl Led Tech den HLG 320H C1750. Ich war auf einem Treiber mit 24 Volt Konstantstrom. Klick!!


    Neuer Versuch: HLG-120H-C 700 würde dann bedeuten 350-700mA dimmbar.


    Ich würde meine Range 350mA - 1000, bzw. sogar 1500 dann also gar nicht abdecken können mit einem einzelnen Treiber. Bzw. nicht ohne erhebliche Energieverschwendung?

  • Hallo

    Leider wieder nicht richtig.

    Da muss man sich mal reinlesen und reindenken... braucht halt ein bisschen Zeit bis es Klick macht.

    Das Thema CC und CV Treiber sowie parallele und serielle Verkabelung Ist eigentlich soweit gut dokumentiert.


    Würde sicher schon mal verlinkt und halt auf englisch, aber dafür schön ausführlich erklärt:

    https://ledgardener.com/wiring-led-cobs/

    Einfach mal auf der Seite ein bisschen rumstöbern....


    Der vorgeschlagene Treiber HLG-320H-C1750B ist schon der richtige für dein Vorhaben.

    Nim aber den “AB” Typ. Nicht den “B” Typ.

    Weil der AB ist komfortabel über ein externes Poti dimmbar. Der B Typ “theoretisch” nur über eine kleine Schraube im Treiber, die je nach Aufbau des Lämpchens oft schlecht erreichbar ist...


    lg

  • Der B Typ “theoretisch” nur über eine kleine Schraube im Treiber, die je nach Aufbau des Lämpchens oft schlecht erreichbar ist..


    Auch falsch. Der B-Typ ist über ein externes 100-kOhm-Poti zwischen 10 und 100 % seines Nennstroms dimmbar. Also genau das, was nsrswdb sucht. Die interne Schraube gibt's beim A- und AB-Typ, mit ihr läßt sich das Netzteil aber nur zwischen 50 und 100 % des Nennstroms einstellen. Und was meinst du mit "je nach Aufbau des Lämpchens"?


    Wenn sich bwnsdrs mit 1400 mA als maximalem Strom begnügen könnte, tät's auch ein ELG-200-C1400B oder HLG-185H-C1400B.

  • Hallo. Danke für beide Antworten. Die Anleitung von Ledgardener habe ich nochmal gelesen. Seine YouTube Anleitungen zum Thema hatte ich vorher schon gesehen.


    Soweit mich meine trotzdem bescheidenen Kenntnisse tragen verstehe ich warum das HLG320H-C1750 meine Anforderungen an Volt abdeckt. Nur weiß ich nicht wie das auf 350mA laufen soll bzw. wie man das effizient gestaltet.


    Das HLG185H-C1400B habe ich vom Datenblatt her noch nicht gesehen. Muss ich mich gleich erstmal einlesen...


    Danke für euren Input.

  • Beitrag von Stazer ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: Greška ().