LED Matrix Decke für Disco Club Techno

  • Hallo,

    ich bin mit für die Technik in einem Cluib verantwortlich, und wurde damit beauftragt mal grob die Kosten abzuklären für solch eine Matrixinstallation:



    Matrix Club Frau Manfred


    Kann mir jemand weiterhelfen was benötigt wird, was es für Systeme gibt? Muss es Madrix zur Ansteuerung sein, und wenn ja was kostet das Paket das ich brauche? Ist echt alles sehr undurchschaubar. Installation würde in eigenregie erfolgen.


    Hab zum Beispiel von Eurolite dieses set gesehen:

    eurolite set


    aber mir ist absolut unklar was ich dann von Madrix benötige um die Sache zu steuern? Nur eine Basic Key License? Die ja aber auch schon über 1k. euro kostet.


    Es werden ca. 45m. von dem Pixel Strip installiert werden, wenn ich dann das Set kaufen würde.


    Allerdings ist für mich jetzt garnicht ersichtlich wie viele universen ein solches Set benötigt. Pro LED 3 ch. daher 480dmx kanäle?

    Daher mit Madrix 5 Lizenz entry könnte ich 8 solcher Sets ansteuern?


    In meinen Augen stehen echt fast nur Fragezeichen

  • Hallo Mario,

    ich hab aus Zufall hier in das Forum geschaut - hatte das vor Monaten mal als Lesezeichen gespeichert.


    Welch ein Zufall. Die Lichtanlage aus dem Video ist von mir. Ich mache LED Beleuchtungstechnik und habe mich auf Clubs, Veranstaltungstechnik, Programmierung und digitale LEDs spezialisiert. Das heißt, ich kann dir jede Frage zu dem Projekt beantworten :D


    Es gibt noch andere Softwares zur Ansteuerung - Madrix ist aber die Top Lösung. Manche nutzen Resolume Arena, Mad Mapper oder auch Glediator (Freeware, funktionsumfang dementsprechend).


    Hatte die Tage sogar noch eine Anfrage mit so einem Set, ich kann es nicht empfehlen. Die LED Streifen sind teuer, und der Controller kann zu wenig für den Preis.


    Du kannst mit einem Madrix Entry Key (nicht der aus dem Video) 8 Universen steuern. Das macht bei 30 Pixel pro Metern maximal 45,5 Meter.

    So ein Set kostet bei mir mit WS2812b LED Streifen RGB 30 LED's & Pixel pro Meter, Madrix Entry Lizenz, Madrix Nebula Artnet zu SPI Wandler und Meanwell Netzteilen für Redundanz und Mehrfach Einspeisung ca 1500€ Brutto. Zuzüglich Alu Profile Netzwerkkabel, Strom- und Datenkabel.

    Da ist dein Set deutlich teurer für 45 Meter.


    Wichtig zu beachten ist, dass Madrix die belegten Adressen zusammenfasst, bis z.b. die 8 Universen voll sind. Du kannst also z.b. jedes Universum mit 100 Channeln nutzen - dann hast du natürlich bei 8 Universen keine 4096 Channel belegt.



    Wo kommst du denn her, dann könnte ich dir zur Hilfe stehen. Bei sämtlichen Fragen zu Madrix und/oder Digitalen LEDs, einfach melden

    verLEDung - LED Beleuchtungstechnik

    spezialisiert auf Digitale LEDs

    Ich biete diverse Dienstleistungen im Bereich Clubbing, Disco und Beleuchtung an!

    Von LJ, über Programmierung der Lichtanlage, Vermietung von LED Material und Software, bis hin zur Club-Vollausstattung!

  • Für (nur) 8 Universen geht das doch wesentlich günstiger!


    z.B. so:


    Den 8-Universen Controller von Ulrich Radig für 99,- Euro.

    https://shop.ulrichradig.de/Mo…LED-Strip-Controller.html


    Ws2812b-Strips direkt aus China zB von BTF-Lighting für ~4 Euro pro Meter (30 Leds/M)

    https://www.aliexpress.com/item/2036819167.html


    Jinx! als Software für 0 Euro.

    http://www.live-leds.de


    Ich wüsste nicht, warum Jinx! für eine wie oben gezeigte Installation nicht ausreichend sein sollte.


    Dazu noch Qualitäts-Netzteile für die 1360 LEDs - rechnen wir mal mit sehr großzügig mit 130 - 150 Euro.


    Macht in Summe zwischen 400 und 450 Euro. (Ausreichend dimensionierte Kabel für Deine Zwecke kommen noch dazu; aber das ist ja eh so.)


    Nur mal als realistischer Vergleich. Ich will niemandem sein Geschäft verderben - aber das hier ist ja ein Bastlerforum, wo man Hilfe bekommt, wie man es gut und günstig selber machen kann. (Zum Thema WS2812b findest Du hier darüber hinaus mit der Forumsuche fast jede erdenkliche Antwort.)


    Zum Thema Pixel:

    Am besten erst mal mit einem sehr kleinen Setup alles ausprobieren - dann sieht man ja, wie man zurechtkommt, bevor man viel investiert.

  • Klar geht das billiger. Ich würde aber niemals in einem Club solche Bastellösungen verbauen. Damit wird ja schließlich auch Geld generiert.


    Er hat nach einem Preis gefragt, hab ihn einen genannt. Du kriegst bei keinem ChinaMann irgendwelchen support ;)

    verLEDung - LED Beleuchtungstechnik

    spezialisiert auf Digitale LEDs

    Ich biete diverse Dienstleistungen im Bereich Clubbing, Disco und Beleuchtung an!

    Von LJ, über Programmierung der Lichtanlage, Vermietung von LED Material und Software, bis hin zur Club-Vollausstattung!

  • Mit Verlaub - das ist keine Bastellösung. (Wobei mir prinzipiell der negative Unterton von Bastellösung nicht so gefällt, gerade in einem DIY-Forum.)


    - Der Controller ist ein Profigerät made in Germany - da muss man lediglich noch die Buchsen einlöten, anschließen, kurz konfigurieren und los geht's.

    Support gibt's kostenlos direkt vom Designer der Hard- und Software (!)

    - Jinx! ist nahezu perfekt und relativ leicht bedienbar; Infos und Support dafür gibt's in Hülle und Fülle - nicht zuletzt hier.

    - Die von mir verlinkten Strips sind (soweit ich das aus eigener Erfahrung beurteilen kann) qualitiativ hochwertig; das ginge nämlich bei anderen Anbietern auch noch deutlich billiger. Ich glaube nicht, dass die Strips, die Du anbietest, von deutschen Ingenieuren liebevoll handverlötet werden; die kommen doch sicher ursprünglich auch aus China - oder nicht?


    Eine, wie Du es nennst, "Bastellösung" könnte man noch deutlich günstiger realisieren - aber das war ja hier nicht gefragt.

  • Zitat

    - Jinx! ist nahezu perfekt und relativ leicht bedienbar; Infos und Support dafür gibt's in Hülle und Fülle - nicht zuletzt hier.


    Außer der Major Bug, dass man keine Szenen abspeichern kann und es deshalb für einen Club oder irgendeine sonstige professionelle Anwendung nicht einsetzbar ist.

  • Möglich ist vieles...


    Das Eurolite-Set finde ich hier auch zu teuer. Das Radig-Interface habe ich vor paar Monaten in nen Party-Waggon gebaut (sind zwar nur 15 m Strip, also eher „übertrieben“, soll aber noch erweitert werden irgendwann). Hier Ansteuerung direkt über QLC+


    Meine eigenen Installationen laufen direkt über tpm2 seriell mit selbst gebauten LED-Controllern. Seit Jahren ohne Ausfälle bei der HW. Zuerst habe ich auch Jinx! benutzt, bei mir funktioniert das Speichern auch. Mache dann einfach so ne Show-Oberfläche mit div. Animationen auf nen Touchscreen, DJ kann da rumdrücken und ist glücklich.


    Aktuell benutze ich wegen 3D die SW vvvv mit selbst in C# erstellten Effekten. Das ist dann wirklich ne Bastellösung, tut aber so wie‘s soll:




    Ich würde jetzt mal abwarten, was der TE dazu sagt. Womöglich wurde da eh’ schon was im Hintergrund per PN ausgemacht, weil er sich nicht mehr meldet. Da wäre ggfs. eine Info auch nett, damit sich nicht mehr Leute den Kopf mit Tipps zerbrechen, die dann gar nicht mehr gebraucht werden. Auch wenn das hier ein Bastlerforum ist, habe ich durchaus Verständnis dafür, wenn jemand bei so ner kommerziellen Installation eine Fertiglösung bevorzugt.


    Je nachdem ob‘s nun hier mit technischen Fragen oder Verhandlungen weiter geht, sollte der Thread dann ggfs. in den Marktplatz verschoben werden.... Tristan ich habe in diesem Forum keinen Zugriff...

    It's only light - but we like it!


    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!

    Einmal editiert, zuletzt von Pesi () aus folgendem Grund: Noch ein Video dazu...

  • Das mit der Bastellösung war garnicht mal so negativ gemeint. Das ganze mag für zuhause oder eine Bar vielleicht nett sein, aber für Discobetrieb, wo unter Umständen der komplette Abend bei einem Bug oder Ausfall hin ist - d.h. je nach Club zwischen 1000-10.000€ Umsatzverlust - vertraue ich dann doch eher einer von mehreren Entwicklern entwickelte Software, welche Weltweit sich etabiliert hat.


    Ich kann dir ähnliche Gründe liefern:

    - Madrix Nebula: anschließbar direkt über USB, Power über USB, Power über Schraubklemmen mit 5-24V, Power über die LED Streifen, über 30 verschiedene LED Protokolle auswählbar, komplette Kompatibilät zwischen Hard und Software, sofort einsatzbereit, inkl Schaltkastenmontage, ebenfalls made in Germany

    - Madrix Software läuft von 2-2048 Universen je nach Rechenleistung ohne Probleme, so gut wie keine Ausfälle, selbst bei Bugs kommen sogar am Wochenende noch neue Updates, Support kriege ich da auch aus einem Weltweitem Forum und auch direkt von der Geschäftsleitung persönlich




    Ich halte mich nun hier raus. Habe die Fragen beantwortet. Nunmal sind vielen Geschäftsführern sorgenfreie Anlagen wichtig - jedes Problem kostet Geld.

    verLEDung - LED Beleuchtungstechnik

    spezialisiert auf Digitale LEDs

    Ich biete diverse Dienstleistungen im Bereich Clubbing, Disco und Beleuchtung an!

    Von LJ, über Programmierung der Lichtanlage, Vermietung von LED Material und Software, bis hin zur Club-Vollausstattung!