Lichterkette mit 8 Programmen umgehen

  • hey, ich habe hier schon ein Thema gefunden mit dem Lichterketten Problem.

    Wenn man sie vom Strom nimmt (Zeitschaltuhr) springt sie auf das erste der acht Programme und das ist das Demoprogramm mit allen Funktionen nacheinander. Die lichterkette wird über usb betrieben. Nun meine frage ob ich hier etwas überbrücken kann was die Programme umgehen würde und immer dauerstrom Anliegen lassen könnte.

  • Ist das ein roter oder orangener LED-Stripe?

    Was für eine Lichterkette ist das denn, kannst du die LEDs mal fotografieren und das Darum?


    2,1V mit nur einem winzigen Widerstand auf der Platine - das kann auch mit PWM zusammenhängen.

    Hast du das gemessen, als das Programm auf 100% ohne irgendwas war?

    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.

    Bin kein RGB-Freund

  • Ist das ein roter oder orangener LED-Stripe?

    Was für eine Lichterkette ist das denn, kannst du die LEDs mal fotografieren und das Darum?


    2,1V mit nur einem winzigen Widerstand auf der Platine - das kann auch mit PWM zusammenhängen.

    Hast du das gemessen, als das Programm auf 100% ohne irgendwas war?

    Ja es sind auf beiden Ausgängen 2.15 V

  • Ach, "Le3" ist auch noch verlötet?

    Mein Wissen ist leider stark begrenzt bei sowas - die 2,15V sprechen entweder für PWM Dimmung oder dafür, dass die Spannung irgendwo geteilt wird - aber dafür bräuchte man zwei WIderstände und hier gibt es nur einen - oder irgendetwas, das ich grade nicht auf dem Schirm habe.


    Ich würde da wohl den Strom pro Strang messen und dann austesten, wie viel Spannung mein Labornetzteil liefern muss, damit dieser bei direkteinspeisung in den Strang braucht - und damit dann den benötigten Widerstand berechnen.

    Wie man das ohne dieses Equippement machen würde, weis ich leider nicht.

    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.

    Bin kein RGB-Freund

  • Eine Möglichkeit käme evtl. infrage.

    Setzt aber einen versierten Bastler voraus, der sich mit der Netzspannung 230V auskennt.


    1. Die Platine wird ohne Zeitschaltuhr ständig über 5V USB angeschlossen. Kein Programmwechsel.

    2. Der Netzstecker (Ausgang der Zeitschaltuhr) wird an die Spule eines 230V Relais angeschlossen.

    Beispiel: https://www.reichelt.de/printr….html?&trstct=pos_4&nbc=1

    3. Der Schaltkontakt des Relais schaltet den Ausgang der Platine LE1 zur Lichterkette durch.

  • Hm, was kann da so sehr schwierig sein...


    Da sind nur zwei Drähte angelötet, richtig? - Also an „LE3“ ist gar nix dran...?


    das ist dann halt einfach eine Lichterkette mit 300 parallel geschalteten LEDs, nach dem Billig-China-Prinzip „Strom wird sich schon halbwegs gleichmäßig aufteilen“ 😅


    Da man das Konstrukt natürlich nicht direkt an 5V hängen kann, werden die per PWM zerhackt, wie von L4M4 schon vermutet. Dadurch wird im Mittel „der Strom begrenzt“, also dass das halt nicht abraucht. Die 6 A, die die 300 LEDs bei „Normalbetrieb“ ziehen würden, kann ja sowieso weder ein USB-Port noch ein übliches USB-Netzteil liefern... wäre wohl auch zu hell...


    Die Lösung wäre also nun ein PWM-Dimmer wie z.B. sowas hier: https://www.amazon.de/Motor-Dr…X7/ref=asc_df_B01LX41BX7/


    Am Ausgang die Lichterkette, am Eingang ein USB-Kabel angelötet, schwarz und rot.


    Dimmer auf minimal stellen, einstecken, Dimmer vorsichtig aufdrehen, bis das so hell leuchtet wie davor.


    Einen Versuch wäre es wert, bevor Du das komplett in die Tonne kloppst...

    It's only light - but we like it!


    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!

  • oh, nach genau so einer antwort habe ich gesucht ;D ich werde das mal in betracht ziehen.

    vielen lieben dank