LM301 & MeanWell - Projekt Absegnung gesucht, passen alle Komponente?

  • hey hey,
    vor ein paar Monaten bin ich auf 50cm Alustreifen mit 98x Samsung LM301 gestoßen.
    Nun habe ich für eine kleine Chilibox und mein Aquarium - Streifen, Kabel und Netzteile bestellt.


    Ich gehe davon, dass ich alles beachtet habe und die Komponente passen.
    Allerdings bin ich ein unsicherer Mensch, weshalb ich hier noch einmal nachfragen möchte ob alles passt


    Ich habe hier nun folgende Bauteile liegen:


    Ich möchte in reihe schalten, das heißt ich gehe vom Treiber + and den ersten Streifen zum +.
    Danach vom ersten Streifen - nach + des nächsten Moduls und so weiter. Am letzten Streifen gehe ich von - an das - des Treiber, richtig?


    Kann ich die Wago Klemmen auch für das 230v-240v Stromkabel verwenden oder sollte ich da nach einer anderen Lösung suchen?


    Reicht der 0,5mm2 Schaltdraht aus um die Module untereinander und mit dem Treiber zu verbinden oder sollte ich lieber 0,75mm2 besorgen?
    (Angeblich ist der Schaltdraht den ich hier habe bis 300v belastbar)

    Wenn ich euch schon Löcher, habe ich hier noch zwei letzte Fragen:
    Welchen 1-10v PWM Dimmer könnt ihr mir empfehlen?

    Könnt ihr mir eine Empfehlung für einen An & Ausschalter geben?

    Danke für eure Zeit!
    Grüße

  • LEDSeb

    Hat den Titel des Themas von „Projekt Absegnung gesucht, passen alles Komponente?“ zu „LM301 & MeanWell - Projekt Absegnung gesucht, passen alle Komponente?“ geändert.
  • Hallo,


    1. dein Setup sollte so passen

    2. 0,5 mm Schaltdraht reicht völlig aus, für 0,7 Ampere. Draht wird mit Durchmesser mm anggeben, flexible Litze mit Querschnitt in mm². Bei Litze bekommst du Schwierigkeiten, die in die Wagos auf den LED Streifen zu bekommen, Das klappt nur mit massivem Draht.

    3. keine Ahnng, welche Wagos du für die 230V meinst. Diese hier kannst du nehmen: https://www.tme.eu/de/katalog/…it=20&currency=EUR&page=1

    Die Modelle mit Entriegelungshebel eignen sich für Litze und Massivdraht gleichermaßen, die ohne Hebel nur für Massivdraht. Dort mußt du die Spanne für den Drahtdurchmesser beachten. Bei denen mit Klemmhebel bist du, was den Durchmesser betrifft, recht frei.

  • Hallo,
    danke für deine rasche und ausführliche Antwort.
    Ich werde die Litzen für die Wagos mit Lötsilber stabilisieren. (Meine Wagoklemmen haben einen Bügel)

    Kann ich mir theoretisch auch solch einen Y-Schuko kaufen um zwei Projekte an eine Zeit Schaltuhr hängen zu können?
    Geht das Problemlos oder muss ich dabei etwas beachten? Und vor allem kann ich nach dem Y-Stück, pro Lampe einfach einen An/Aus-Schalter einbauen?

    Ich wollte mit der Frage nach 230v-240v bei den Wagos in Erfahrung bringen, ob es ein Problem ist die 240v durch so eine Klemme zu schicken.

    Als Dimmer habe ich mir nun folgenden Dimmer besorgt, ich hoffe dieser passt. Oder benötige ich dazu einen "Poti"?
    (Was auch immer ein Poti ist...)


    Danke für deine Hilfe
    Grüße

  • Ich wollte mit der Frage nach 230v-240v bei den Wagos in Erfahrung bringen, ob es ein Problem ist die 240v durch so eine Klemme zu schicken.

    Reichen max. 32 A bei max. 450V? 😉

    Ich werde die Litzen für die Wagos mit Lötsilber stabilisieren.

    Kannst Du Dir sparen. Die Klemmen sind sowohl für Litze als auch starre Kabel geeignet.


    Das gilt auch für die alte Bauform (graues Gehäuse), die ist allerdings "nur" bis 400 V spannungsfest.