Led flackern, Led flickering, AMC7135 stacking, reflow & soldering problems, flashlight flickering when off

  • Was haltet ihr davon? 6

    1. Das ist ein Stümper, kein Wunder dass er Probleme bekommt wenn er nicht professionell arbeiten kann/will. (5) 83%
    2. Der Typ ist ein Genie, echt klasse was der alles rausgefunden hat. (1) 17%

    Bei mir sind reihenweise SMD leds ausgefallen bzw. es gab merkwürdige Probleme. Habe zuerst gedacht es läge am Reflow Verfahren. Aber falsch es lag am Flussmittel. Ich benutzte Lötfett, das hat scheinbar Zinn bzw. Kupfer gelöst und dadurch leitende Brücken gebildet, die bei kleinen SMD Kontakt Abständen natürlich zu Störungen führen. Wie löte ich high power SMD Leds auf MCPCB und copper dtp?


    Reflow:

    Mit einem Feuerzeug, und dem richtigen Flussmittel, Kolophonium bzw. rosin. Erst mal mit einem starken Lötkolben 60/40 Zinn auf den PCB auftragen, und dabei rosin mit auftragen. Dann den PCB mit einem Stück Pappe in eine Zange spannen und das ganze vorsichtig und langsam erwärmen bis die Led aufschwimmt, dann langsam abkühlen lassen. Dabei darauf achten dass man den PCB nicht heißer macht als nötig und vor allem nicht schnell. Wenn die Led schwimmt kurz antippen, damit sich nicht zuviel Lötzinn unter den Kontakten befindet. Oder wenn die Kontakte nicht genau stimmen wie z.B. wenn man 3030 auf 3535 lötet, dann mit etwas leichtem wie einem Stift beschweren, so dass die Led auf die Kontakte gedrückt wird.


    Thermal Management:

    PCB und Kühlerfläche müssen Plan sein. Also PCB mit Spiegel und feinem Schleifpapier plan schleifen und den Kühlkörper auch. Man kann Schleifpapier auch auf ein plangeschliffenes Stück Metall wie Münze kleben um an schwierige Stellen zu kommen wie Taschenlampenköpfe. Gute Wärmeleitpaste verwenden.


    Die Probleme die auftraten:

    1. Eine Thorfire TK15 ( sideswitch, no tailswitch) hat angefangen zu flackern, als sie aus war, reproduzierbar.

    2. Unterschiedliche Leds haben angefangen zu flackern als sie in Betrieb waren, reproduzierbar.

    3. Scheinbar ist der Kurzschluss so heiß geworden, dass die Led drüber Schaden genommen hat. Das Substrat hat sich vom Chip gelöst/delaminiert und die Led ging nur noch als ich auf den Dome gedrückt habe.


    Anhang:

    how to use rosin

    p 32 reflow process

  • https://www.mikrocontroller.net/topic/528807#new

    Was hat dir in dem Thread auf µC nicht gefallen?

    Lötfett enthält Salzsäure, Ammoniumchlorid und ähnlich korrosive Bestandteile. Wenn du ne Dachrinne löten wilst, oder in der Spenglerei ist das ok, weil du Stahlblech nur auf die harte Tour mit Zinn benetzt kriegst.

    Bei Elektronik verbieten sich derlei Rezeturen, weil die Rückstände hygroskopisch sind (ziehen Luftfeuchtigkeit) und sind korrosiv.

    professionellen Herstellern geplante Obsoleszenz unterstellen und selber mit Lötfett was zusammenbraten... derlei Leute liebe ich

  • Der Prophezeiung nach stürzen sich erst mal die Trolle auf neue Posts und versuchen Fettnäpfen anzubieten in die man treten kann. Jetzt ist es aber so, dass diese Seite ja eine Umfrage Funktion bietet, und wenn nur eine Person positiv stimmt bin ich schon zufrieden, so geschehen und so schnell :-D Eigentlich wäre es besser wenn auch anonyme Stimmen abgeben könnten, dann würde zwar negativ unendlich groß werden, aber positiv würde mehr Stimmen bekommen. Ich muss schon sagen diese Webseite gefällt mir schon sehr gut, die Software ist sehr gut gemacht! Lob!

  • ja, die SW ist gut gemacht, erlaubt auch, solche Threads nach TTT zu verschieben… (und ggfs. zu löschen…)

    It's only light - but we like it!


    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!