Bei LED Strip leuchtet nur jede 3. LED richtig

  • Ich habe meinen 5m LED Strip mit 3 Pins und adressierbaren LEDs (96 pro Meter) an ein 5V 11A Netzteil angeschlossen, doch mit zwei verschiedenen Controllern von unterschiedlichen Herstellern, von denen ich einen bereits erfolgreich im Gebrauch hatte, leuchten zwar alle LEDs, doch mit der ersten angefangen, leuchten nur jede 3. LED mit der richtigen Farbe. Die anderen zeigen jeweils andere Farben. Nur wenn ich reines weiß einstelle, sind die "Farben" gleich. Die Farben kann ich bei beiden Controllern in einer jeweils eigenen App einstellen. Wenn ich also beispielsweise rot einstelle, dann leuchtet die erste LED rot, die zweite grün und die dritte blau. Insgesamt also alle Farben, anstatt reinem Rot. Die reine weiße LED wird gar nicht angesprochen, aber dazu sind beide Softwares der Controller auch nicht ausgelegt.

    Hier der LED Strip: https://m.de.aliexpress.com/i/4000811960284.html


    Ich freue mich sehr auf hilfreiche Antworten und bedanke mich für jede einzelne.

    Liebe Grüße

    Luca

  • Eigentlich hast Du die Frage schon selbst beantwortet: „Die reine weiße LED wird gar nicht angesprochen, aber dazu sind beide Softwares der Controller auch nicht ausgelegt.“


    Die LEDs erwarten 4 Byte pro LED, der Controller schickt aber nur 3 Byte für jede LED raus. Deswegen verschiebt sich das pro LED um eine „Stelle“…


    Eigentlich sollte dadurch dann schon auch regelmäßig ein weißer Chip angesteuert werden… aber evtl. ist ja auch zufällig noch was anderes falsch (falsches Protokoll eingestellt oder sowas…)

    It's only light - but we like it!


    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!

  • ... aber dazu sind beide Softwares der Controller auch nicht ausgelegt.

    Eben, Du kannst RGBW-Pixel (also 4 Farbkanäle) nicht mit einem Controller für RGB-Pixel (3 Kanäle) ansprechen. Dass das ab Pixel No.2 nicht mehr hinhaut, liegt auf der Hand.

    Lies Dir mal durch wie das Protokoll funktioniert - dann erklärt sich Dein "Phänomen" von selbst...


    Edit: Pesi war schneller :-)

  • Ich hatte es auch schon, das im Angebot RGBW versprochen wurde, der Controller davon aber nichts wußte.

    Mein Tipp: ESP8622 kaufen, WLED flashen und konfigurieren - schont Geld, Zeit und Nerven und kann sowohl die seriellen Stripes, als auch die klassischen parallelen mehrkanaligen Streifen (mit zusätzlichen Treibertransistoren)

  • Ich hatte es auch schon, das im Angebot RGBW versprochen wurde, der Controller davon aber nichts wußte.

    Mein Tipp: ESP8622 kaufen, WLED flashen und konfigurieren - schont Geld, Zeit und Nerven und kann sowohl die seriellen Stripes, als auch die klassischen parallelen mehrkanaligen Streifen (mit zusätzlichen Treibertransistoren)

    Danke, ich habe mir eben diese Controller gekauft weil sie als vorgeflasht mit Wled verkauft wurden. Weil das gelogen war, wollte ich sie selbst flashen. Das hab ich nicht hinbekommen, deswegen hab ich mir jetzt ESPs bestellt. Macht es denen was aus wenn da 5V und 5A durchlaufen? Und was meinst du mit Treibertransistoren? Liebe Grüße

  • Eigentlich hast Du die Frage schon selbst beantwortet: „Die reine weiße LED wird gar nicht angesprochen, aber dazu sind beide Softwares der Controller auch nicht ausgelegt.“


    Die LEDs erwarten 4 Byte pro LED, der Controller schickt aber nur 3 Byte für jede LED raus. Deswegen verschiebt sich das pro LED um eine „Stelle“…


    Eigentlich sollte dadurch dann schon auch regelmäßig ein weißer Chip angesteuert werden… aber evtl. ist ja auch zufällig noch was anderes falsch (falsches Protokoll eingestellt oder sowas…)

    Vielen Dank, das hat mir sehr geholfen:)