Beleuchtung Lagerraum 60qm

  • Hallo Leute,


    nach langer Zeit benötige ich wieder euer wissen! Wie bereits im Titel erwähnt sollte ich einen ca. 60qm großen und 18m langen Lagerraum mit LED beleuchten.



    Aktuell sind zwei Reihen Leuchtstoffröhren verbaut.


    Ich hoffe also das ihr mir ein Produkt empfehlen könnt das für diese Anwendung geeignet ist.

    Sind hier beispielsweise fertige LED Paneele oder LED Stripes in Aluschienen geeignet?


    Lg

  • Nimm doch gleich LED Röhren! Wenn du da Markenware von Osram oder Philips nimmst, machst du nichts falsch. Kommt halt darauf an, was für Vorschaltgeräte bei deinen konventionellen Leuchtstoffröhren verbaut sind. Ob konventionelle Vorschaltgeräte (schwer, erkennt man am Starter und am Flackern beim Einschalten) oder EVGs. Die elektronischen Vorschaltgeräte sind da etwas komplizierter. Es gibt spezielle LED Röhren, die auch mit EVG klarkommen. Notfalls mußt du die Lampen umverdrahten.

  • Hallo, danke für deine Rückmeldung!


    Die bestehende Beleuchtung muss definitiv weg, da diese die Raumhöhe um ca 30cm verringert. Bin daher auf der suche nach Leuchten die ich direkt an die Decke der Halle montieren kann ohne das diese 30cm auftragen. Lg

  • Hallo,


    sicher wäre das eine Möglichkeit! Aber wenn ich mir die Arbeit schon mache und das alles auf die Decke montiere wäre mir schon ein neues Produkt lieber! So habe ich dann die alten EVG‘s die dann ev. Probleme machen. Die Kostenfrage sollte hier erstmal zweitrangig sein.


    lg

  • Hallo Chriis,


    wenn es wieder ein Lichtband sein soll, schau dich mal bei Zumtobel und Ridi um. Hat aber auch seinen Preis. Von LED Röhren halte ich mittlerweile nicht mehr viel, ist eine nette Baumarktlösung, aber nicht mehr als Pfennigfuchserrei wenn die KVG/EVG nicht ausgebaut werden. Und so wie deine Lichtbänder aussehen, sind die definitiv am Ende der Lebenszeit angekommen. Offene Röhren sind zudem nicht mehr auf dem Stand der Zeit.

    Ich habe mit der Philips CorLine WT120C Serie sehr gute Erfahrungen gemacht, bessere mit der Luna Serie von Pracht. Letztere hat eine sehr lange Zykluszeit, bei Philips weiß man nie wie lange man mit Ersatzteilen versorgt wird. Pracht ist recht Kulant wenn es mal Probleme geben sollte. Beides sind Wannenleuchten, müsstest also mit KuPa-Rohren eine Verbindung schaffen. Gut montiert stören die aber nicht.

  • Offene Röhren sind zudem nicht mehr auf dem Stand der Zeit.

    Warum nicht?

    Wozu da noch was drumrum bauen, das die Helligkeit senkt und mehr Geld kostet?


    Ich würde da vermutlich einfach Fassungen für Röhren direkt an die Decke schrauben und mit Osram UO Röhren arbeiten: https://www.beleuchtungdirekt.…atz-fur-58w-4058075612013

    3700 Lumen aus 23,1W für 10€, was will man mehr?


    So wie die vorhandenen Leuchten aussehen, könnte man die auch einfach an die Decke schrauben, oder? Das würde nochmal viel Geld sparen.


    Irgendwelche LED-Panels sind dank der Halter auch nicht dünner, dafür aber viel teurer.

    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.

    Bin kein RGB-Freund

  • Hallo L4M4,


    die Betriebssicherheitsverordnung stellt auch an die Beleuchtung Ansprüche. Dazu gehört mittlerweile auch der Schutz des Leuchtmittels vor unbefugter Berührung oder Schädigung durch Geschäftsbetrieb. Regionale Bauvorschriften spielen da ebenso eine Rolle. Und der Brandschutz. In Ställen und Lagern mit großer Brandlast (viele Kartons...) drehen dir die Versicherungen und Gutachter gerne einen Strick draus.

    Die von dir genannten Röhren sind sicher nicht schlecht, aus meiner Sicht aber immer noch nur eine Baumarktlösung. Die Lichtverteilung von Retrofit Röhren ist erfahrungsgemäß auch nicht mit der von eigens entwickelten LED Modulen zu vergleichen. Das haben einige Kunden in ihren Lagern auch erkennen müssen, dass sich so eine Retrofit nicht 1:1 gegen eine T8 tauschen lässt. Gibts auch einen guten Beitrag im Elektropraktiker dazu, warum das eben nicht immer so einfach ist wie auf dem Papier. Zwar haben wir nicht eine so hohe Raumhöhe dass das gravierend ins Gewicht fällt, wenn aber die Frage nach einem neuen Produkt schon explizit gestellt wird, kann man auch so offen sein und gute Ware empfehlen. Die alten Lichtbänder direkt an die Decke schrauben... Mag gehen, mag Geld sparen. Rechnet man Ausbau der KVG/EVG hoch, den Tausch eventuell kaputter Fassungen und die Zeit, dann hat man schon ein neues Lichtband, sofern man das nicht alles selbst macht (kann/will). Und dan hinge man immer noch an Retrofit. Muss Superluminal selbst entscheiden was er möchte, sind ja alles Optionen die möglich sind.